30.03.07 11:37 Uhr
 404
 

Eisbär Knut der neue Star in der neuesten Ausgabe der "Vanity Fair"

Eisbär Knut hat das geschafft, wovon viele nur träumen dürfen.

Er ist auf dem Titelblatt der renommierten Zeitschrift "Vanity Fair", die am 29. März die neueste Ausgabe veröffentlicht hat.

Die Zeitung bildet auf dem Titelblatt normalerweise nur Politiker, Schauspieler oder Topmodels ab. Die Zeitschrift ist zum Preis von zwei Euro erhältlich.


WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Star, Eisbär, Ausgabe, Knut, Vanity Fair
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tennisstar Serena Williams zeigt sich nackt und schwanger auf "Vanity Fair"
Schmuckbehangene Melania Trump auf dem Cover der mexikanischen "Vanity Fair"
Donald Trumps Restaurant wird von "Vanity Fair" stark kritisiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.03.2007 11:30 Uhr von Magier47058
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na herzlichen Glückwunsch. Vom kleinen eisbären, der getötet werden sollte zum Star,der sogar Schauspieler, Models und Politiker hinter sich lässt.
Kommentar ansehen
30.03.2007 12:06 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na herzlichen Glückwunsch! Und das Beste daran: Dem kleinen Eisbären geht der ganze Hype inclusive der Titelstory in der "Vanity Fair" kilometerweit an seinem süßen, pelzigen Arsch vorbei!

Für den Zoo sicherlich ein Glücksfall. Der Bär ist Medienstar und Zuschauermagnet - zumindest solange er klein und putzig ist.
Wenn die Leitung des Tierparks das richtig anpackt, kann der in den nächsten Monaten ordentlich Kohle scheffeln und sich selbst und den Tieren im Zoo eine bessere Zukunft ermöglichen!
Kommentar ansehen
30.03.2007 12:38 Uhr von Whitechariot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In der neuen Playgirl erscheint sicher noch ein Ausklapp-Poster vom Bären ohne Fell.
Kommentar ansehen
30.03.2007 13:42 Uhr von Beta-Tester
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Knut: nervt
Kommentar ansehen
30.03.2007 17:27 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
auf der SuperIllu: Auf der neuen Superillu kann man den Knut ebenfalls sehen.
Und es gibt jede Menge über ihn zu lesen.
Seine Mutter war eine bekannte Eisbärdame in einem DDR Zoo. Jahrelang trat sie dort auf.
Der Knut ist bekannt und hat ganz bekannte Wurzeln.
Kommentar ansehen
31.03.2007 12:26 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Beta Tester: Knut nervt nicht, nerven tut nur der Medienhype.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tennisstar Serena Williams zeigt sich nackt und schwanger auf "Vanity Fair"
Schmuckbehangene Melania Trump auf dem Cover der mexikanischen "Vanity Fair"
Donald Trumps Restaurant wird von "Vanity Fair" stark kritisiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?