30.03.07 10:34 Uhr
 305
 

Bundesrat verabschiedet Änderung des Renteneintrittsalters

Nachdem der Bundestag der Änderung des Renteneintrittsalters bereits zugestimmt hatte, hat nun auch der Bundesrat grünes Licht gegeben.

Durch diese Zustimmung tritt die Rente mit 67 in Kraft. Demnach wird schrittweise das Renteneintrittalter erhöht. Die Phase bis das endgültige Alter von 67 erreicht ist, umfasst die Jahre 2012 bis 2029.

Ebenfalls beschloß der Bundesrat am heutigen Freitag die Festlegung eines Mindestlohns für Gebäudereiniger. Dieser beträgt für Westdeutschland 7,87 Euro und für Ostdeutschland 6,36 Euro je Stunde.


WebReporter: AMIO
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Rente, Änderung, Bundesrat, Renteneintritt
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flüchtlinge: AfD fordert Haftstrafe für falsche Altersangaben
GroKo: Martin Schulz appelliert in Brief an SPD-Mitglieder
Britischer Außenminister plant Bau einer Brücke zu europäischem Festland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.03.2007 11:21 Uhr von vorGebrauchschütteln
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Immernoch ost und west? Warum sind die Löhne denn immernoch nicht angeglichen? Ich verstehe echt nicht wie man öffentlich ständig von Gleichstellung reden kann, aber dann letztenendes in eine andere Richtung regiert.
Kommentar ansehen
30.03.2007 13:11 Uhr von tuba44
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schliesse mich meinem Vorredner an diese Ost-West-Unterschieds-Misere-sollte der freien Marktwirtschaft überlassen werden...Genau wie das Nord-Süd-Gefälle....Lächerliche Politik.
Kommentar ansehen
30.03.2007 13:39 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.03.2007 14:18 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin mal gespannt, wen die Rentner bei der nächsten Wahl wählen!

Wahrscheinlich die Leute, die ihre eigenen Diäten fett erhöhen, während das Renteneintrittsalter erhöht wird, und während die Rentner mit einer Rentenerhöhung von 0,54% verarscht werden!

Wo ist eigentlich Trude Unruh?

Sarkasmus aus!
Kommentar ansehen
31.03.2007 14:17 Uhr von CarbonBird
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Troll: Ich weiß nicht was daran lustig ist! Der Tod muß noch länger arbeiten (ca. Ewigkeit plus zwei Jahre) Und der beschwert sich nicht !
Kommentar ansehen
01.04.2007 14:24 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei den "Einsparungen" dieser Reform: sollte es doch möglich sein, die "Bezüge" und die "Versorgung" "unserer" (nicht meiner) Politiker ab sofort zu verdoppeln!
Kommentar ansehen
01.04.2007 21:29 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oppa: Bekloppt genug sind unsere Landsleute ohnehin in ihrem Wahlverhalten, dass sie genau diejenigen wählen, die sie bis ins Knochenmark abzocken.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?