30.03.07 10:02 Uhr
 1.787
 

Rhein: Drei Container sind derzeit spurlos verschwunden

Nachdem Unglück des Containerschiffs auf dem Rhein (sn berichtete), sind mittlerweile 27 Container aus dem Wasser geholt worden. Fünf Behälter befinden sich derzeit noch inm Fluss, drei Container sind derzeit jedoch spurlos verschwunden.

Gestern Abend wurden zwei Behälter neben der Fahrrinne entdeckt, sowie ein Objekt im Bereich der Deutzer Brücke. Man geht davon aus, dass es sich bei hierbei um ein Stück eines Behälters handelt. Am heutigen Freitag sollen die Arbeiten weiter gehen.

"Eine Entscheidung, ob wir am Freitag aufmachen können, ist noch nicht gefallen", heißt es vom Wasser- und Schifffahrtsamt. Hunderte Schiffe liegen derzeit im Rhein fest.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Rhein, Container
Quelle: n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab
"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.03.2007 10:56 Uhr von Zisch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: ich stell mir das grad so vor, wie Diebe die Teile ausm Wasser ziehen xD. Wenn man sich überlegt was so alles schon geklaut wurde :)
Kommentar ansehen
30.03.2007 11:17 Uhr von Whitechariot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Positionen waren ja eigentlich alle schon ausgemacht. Aber die Strömung im Rhein sollte man wohl nicht unterschätzen.

Ich bin mal gespannt auf die Konsequenzen für den Kapitän der das Ganze verursacht hat...
Kommentar ansehen
30.03.2007 11:21 Uhr von El_Chris
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ whitechariot: ich denke mal, für den kapitän wird das keine allzu großen folgen haben, eher für die leute, die die letzte wartung durchgeführt haben. für einen schaden am bug wird der kapitän kaum was können
Kommentar ansehen
30.03.2007 11:49 Uhr von Timmey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Teilschuld: naja ganz glimpflich wird der Kapitän auch nicht davon kommen da er die Verantwortung über das Schiff hat und was die Angestellten dort machen. Zu seiner Pflicht gehört es auch, vor Auslauf zu überprüfen, dass alles konform ist, keine Schäden etc.
Ist natürlich unmöglich dies als einzelne Person zu machen, grade bei dem Zeitdruck den die haben aber ne Teilschuld wird es sicherlich geben.
Kommentar ansehen
30.03.2007 11:56 Uhr von El_Chris
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ timmey: so weit ich weiß, lag der riß unterhalb der wasserlinie, und da wird afaik nicht so oft geprüft, und vor allem nicht von der besatzung !
Kommentar ansehen
30.03.2007 12:15 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da stellen sich doch gleich ein paar Fragen. ;-): 1. Was soll in den drei Containern drin sein?
2. Was ist wirklich in den drei Containern drin?
3. Ist es da noch drin?
4. Diente dieser "Unfall" nur als Tarnung für das Verschwindenlassen dieser 3 Container?


*g*
Kommentar ansehen
30.03.2007 12:20 Uhr von kleiner erdbär
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na euch kann ichs ja sagen ich hab die kontainer mit ner angel rausgefischt, jetzt hab ich nen porsche, diverse hochwertige elektrogeräte und mehrere tonnen reis in säcken hier rumstehen... :o)

vom reis könnt ihr aber gerne was abhaben, falls euch mal wieder n sack umfällt..... *lol*
Kommentar ansehen
30.03.2007 12:24 Uhr von jansz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
verschwörrung is everything die werden schlicht und einfach nicht so voll gewesen sein und damit wech...
Kommentar ansehen
30.03.2007 12:41 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ohne die Vorkommentare zu lesen: Ich lese Rhein und denke an dich Ulrich.
Tatsächlich der Beitrag von dir....!
Möchte aber mal die Kosten nachrecherchiert haben; wird sich wohl um eine paar Millionen handeln...
Kommentar ansehen
30.03.2007 12:45 Uhr von Whitechariot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ El_Chris: Es gibt aber genug Zeugen, die ausgesagt haben, dass das Schiff schon eine geraume Zeit Schräglage hatte und der Kapitän ist offenbar unbeirrt weiter gefahren.
Kommentar ansehen
30.03.2007 13:46 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie war das vor der britischen Küste noch ? Da haben die Menschen auch wie die Raben geklaut !

Warum sollte das in Deutschland anders sein.
Kommentar ansehen
30.03.2007 13:46 Uhr von Beta-Tester
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht: waren die Container ja voll mit Drogen oder im wahrsten Sinne des Wortes gewaschenem Geld. Hätte ich auch schnell verschwinden lassen :) LOL
Kommentar ansehen
30.03.2007 15:07 Uhr von Whitechariot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ jesse_james: Den Container-Inhalt, aber nicht den ganzen Container...


Abgesehen davon soll auch nichts klauenswertes bei der Ladung dabei gewesen sein.

Vielleicht hast Du auch Glück und erwischt einen der Giftmüllcontainer ;-).
Kommentar ansehen
30.03.2007 15:46 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jesse_james: möglicherweise weil du das zeug im rhein nicht unbedingt frei haus vor die füße gespült kriegst ;-)

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?