30.03.07 09:55 Uhr
 329
 

Renate Künast: Herr von Pierer darf kein Regierungsberater mehr sein

Mehrere Politiker forderten die Bundeskanzlerin Angela Merkel auf, bis zur Klärung der angeblichen Korruptionsvorgänge im Siemenskonzern auf eine Beratertätigkeit des Herrn von Pierer zu verzichten.

Renate Künast forderte eine umgehende Entbindung des Regierungsberatungs-Jobs, den der Siemens-Aufsichtsratchef inne hatte. Dies solle so lange gelten, bis alle angeblichen Korruptions- und Schmiergeldvorwürfe bei Siemens aufgeklärt sind.

Ulrich Maurer, Geschäftsführer der Links-Fraktion im Bundestag, äußerte über die Aussage von Pierers, er habe von diesen Dingen nichts gewusst, erhebliche Zweifel: Dieses Unwissen des Herrn von Pierers sei für ihn kaum vorstellbar.


WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Regie, Renate Künast
Quelle: www.antenne.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Renate Künast zu Sigmar Gabriels "Pack"-Aussage: "Geht gar nicht"
Renate Künast sorgt mit Tweet über die Axtattacke in Würzburg für Kopfschütteln
Grünen-Politikerin Renate Künast blamiert sich: Slowakei mit Polen verwechselt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.03.2007 22:20 Uhr von claeuschen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da glaubt man fast: der Herr Pierer hat einen Joker in der Hand, den er wiederholt ausspielt. Keiner kann mir erzählen, dass er von den Machenschaften seiner Mitarbeiter nichts gewusst haben will. Und der einfache Arbeiter wird mit elektronischer Stechkarte und Videos überwacht und bei geringsten Verstößen wegrationalisiert. Schon ganz schön ungerecht.
Kommentar ansehen
31.03.2007 09:41 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Regierung: wird nicht auf die Dienste von Herrn von Pierer verzichten können, weil der sie beraten kann, wie man "Sonderzuwendungen" optimal abwickelt, ohne selbst unter Beschuß zu geraten.

Und wenn die Partei von Frau Künast nichts davon abbekommt, hat das wohl andere Gründe!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Renate Künast zu Sigmar Gabriels "Pack"-Aussage: "Geht gar nicht"
Renate Künast sorgt mit Tweet über die Axtattacke in Würzburg für Kopfschütteln
Grünen-Politikerin Renate Künast blamiert sich: Slowakei mit Polen verwechselt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?