30.03.07 16:11 Uhr
 684
 

Fußball: Ronaldinho durfte nicht die Nummer zehn der Nationalelf sein

Ronaldinho lief in Schweden, bei den Testspielen gegen Chile (4:0) und Ghana (1:0), nicht mit dem Trikot mit der Nummer zehn auf. Nationaltrainer Dunga gab dem Superstar das Trikot mit der Nummer sieben.

Seit Pelé mit der Nummer zehn "zauberte", ist das Trikot mit der besagten Nummer was "Besonderes" im Fußball. "Diese Nummer war immer bei mir. Aber wenn der Trainer will, dass es jemand anderes trägt, gibt es kein Problem", meinte Ronaldinho dazu.

Nike, der Ausrüster der brasilianischen Nationalelf, hat die Werbekampagne "R10" gestartet. Diese bezieht sich auf Ronaldinho im Trikot mit der Zehn auf dem Rücken. Die trug in Schweden aber Kaká, der bei adidas unter Vertrag ist.


WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Nation, National, Nummer, Nationalelf, Ronaldinho
Quelle: www.sportbild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Silber für Biathlet Simon Schempp nach Fotofinish
Fußball: Bleibt Michy Batshuayi doch länger beim BVB als gedacht?
Olympia: Snowboard-Star Ester Ledecka gewinnt Gold im Super-G

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.03.2007 16:04 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ronaldinho hatte vor den Schweden-Testspielen 21 Monate nicht für die National-Elf getroffen. Das wußte ich gar nicht. Aber zum Thema, er wird bestimmt "seine" Nummer zurück erhalten. Dunga wird doch wohl nicht den Fehler machen, deswegen den Hauptsponsor und Ausrüster zu verärgern.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?