30.03.07 15:13 Uhr
 1.080
 

Ex-Guantanamohäftlinge in Russland gefoltert

Sieben russische Männer, die im Winter 2001/02 von Amerikanern verhaftet und nach Guantanamo gebracht worden waren, sind nach ihrer Entlassung im Jahre 2004 laut "Human Rights Watch" in russischen Gefängnissen gefoltert worden.

Häftlinge werden von den USA nur dann in ihre Länder ausgeliefert, wenn diese garantieren, nicht zu foltern. Auf Kuba haben die Häftlinge noch gebeten, nicht ausgeliefert zu werden, obwohl sie auch in Guantanamo misshandelt worden waren.

Die Gefangenen wurden in Käfige gesperrt und durch Schlafentzug gefoltert. Ein Mann sitzt bislang ohne einen Prozess in Haft. Zwei Männer wurden in einem "unfairen Prozess" verurteilt, die vier Restlichen sind untergetaucht oder geflüchtet.


WebReporter: Bleifuss88
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Russland, Guantanamo
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zusammenstoß zwischen Kleinflugzeug und Hubschrauber - Vier Tote
Sportgericht: FC Bayern München zu 52.000 Euro Strafe verurteilt
Lünen: Pensionierter Polizist wegen illegalen Waffenbesitzes verurteilt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.03.2007 14:44 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unglaublich, wen interessieren eigentlich noch die Menschenrechte? Irgendwo bricht sie doch jedes Land. Putin steht Bush in absolut nichts nach. Sein Irak heißt Tschetschenien, sein Guantanamo Sibirien. Er hat sich in eine Liga mit Bush oder Kim Jong Il befördert. Wenn Häftlinge schon im KZ Guantanamo bitten, da bleiben zu dürfen, weil ihnen in Russland noch Schlimmeres droht, spricht das nicht gerade für Russland.
Kommentar ansehen
30.03.2007 15:36 Uhr von Mr. Minder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich haette gerne mal die Hintergruende erfahren. Wieso wurden die Russen ueberhaupt eingekerkert? Was haben sie den Verbrochen? Ansonsten wirds langsam oede sucht euch doch mal neuen Stoff fuer eure News. Folterskandale haengen mir langsam zum Hals raus zumal die sich auch nie was neues einfallen lassen. Ausserdem sollte man mal ueberlegen was man jetzt Folter nennen kann Schlafentzug und enge Zellen find ich jetzt nicht sehr dramatisch. Wenn man das so sieht ist das alleinige inhaftieren schon Folter. Naja ihr scheint auf sowas zu stehen dann schaut euch mal in Aegypten um da haben sogar unsere ambitonierten Menschrechtsorganisationen schon kapituliert.
Kommentar ansehen
30.03.2007 17:24 Uhr von ArrowTiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mr. Minder (Schlafentzug kann tödlich enden): -- "Ausserdem sollte man mal ueberlegen was man jetzt Folter nennen kann Schlafentzug und enge Zellen find ich jetzt nicht sehr dramatisch. "

Die Einordnung von Schlafentzug als Folter ist durchaus berechtigt!

"Schlafentzug bei Ratten führte bei einem Experiment zum Tod innerhalb von etwa 28 Tagen. [...]

Bei Menschen führt Schlafentzug über einen längeren Zeitraum zu einer Häufung von Sekundenschlaf. Monatelanger Schlafentzug, wie in dem Fall einer genetisch bedingten Schlafstörung, führt zum Tod, Symptome wie Demenz und Persönlichkeitsstörungen entwickeln sich bereits in den ersten Wochen."

"Im alten Kaiserreich China diente der Schlafentzug über Tage und Wochen dazu, Schwerverbrecher hinzurichten. Durch Schlagen, Schmerzreize und Kitzeln wurden diese wach gehalten. Nach einigen Tagen bekamen sie Wahnvorstellungen und bald darauf starben sie. Es sind keine Personen bekannt, die mehr als elf Tage ohne Schlaf auskommen konnten."

Mehr dazu: http://de.wikipedia.org/... (s. "Schlafentzug als Folter")
Kommentar ansehen
30.03.2007 18:01 Uhr von Mr. Minder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Grob hast du damit recht. Das Schlaf entzug zum Tode fuehren kann. Allerdings solange man nicht wirklich darauf abzielt jemanden damit zu toeten nimmt es auch keine als Folter zu wertende Formen an. Meine Erfahrung ist das ich nach 4-5 Tagen ohne Schlaf irgendwo zusammenbrech. Personelichekeitsstoerungen oder Demenz entwickelten sich allerdings nicht. Man hat auch keine Schmerzen in dem Sinne. Wenn ich Todmuese bin hab ich halt Probleme zu denken, erwische mich dabei wie ich voelligen Schwachsinn denke und zu keiner koerperlichen Anstrengung mehr faehig bin. Ok aetzend, aber Folter? Ehr nicht. Zum zermuerben ist es sicher vortrefflich. Naja jeder hat halt seine eigenen Definition von Folter.
Kommentar ansehen
30.03.2007 18:40 Uhr von ArrowTiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mr. Minder: -- "Meine Erfahrung ist das ich nach 4-5 Tagen ohne Schlaf irgendwo zusammenbrech."

Schon klar! Das wird auch dann erst richtig kritisch, wenn dein Körper zwar vor Erschöpfung zusammenbricht, die Folterer dich aber dennoch nicht schlafen lassen, sondern z.B. mit Licht und lauter Musik dennoch daran hindern. Spätestens dann würdest auch Du das als Folter empfinden. Garantiert!

Dann hat der Körper nämlich keine Möglichkeit mehr, sein Regenerationsdefizit auszugleichen. Psychische Störungen und eventueller Tod sind dann die Folge...
Kommentar ansehen
30.03.2007 20:19 Uhr von Mav_erick
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mr. Minder: mal so ganz nebenbei...wie lange hast Du jetzt nicht geschlafen?
Kommentar ansehen
30.03.2007 20:28 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mr. Minder: Verneife dir doch einfach deine Kommentare, wenn du nichtmal eine Ahnung davon hast, was Du überhaupt schreibst.
Kommentar ansehen
30.03.2007 21:11 Uhr von Mr. Minder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bild ich mir das nur ein oder hoer ich da eine Feindseligkeit raus?
1. An den Wikipedia-mann: Wir haben offensichtlich verschiedene Ansichten ueber Folter ich wuerde z.B. das schichtenweise abschaben der Haut, des Fleisches und der Knochen z.B. am Bein bei staendiger Blutinfusion als Folter bezeichnen. Ich glaub ich weiß besser als die meisten was Schlafentzug bedeutet und akzeptiere deine Meinung. Allerdings ist sie mir egal und eine weitere Disskusion ist an dieser Stelle nicht sinnvoll.
2. Mav_erick: Ich bin vor ca. 37 Stunden aufgestanden.
3. ciaoextra: Im Gegensatz zu dir bin ich der Meinung dass ich weiß was ich schreibe. Ausserdem ist es wie du richtig Vermutet hast ein Kommentar gewesen. Ich wuerde nie auf die Idee kommen eine sachlcihe Disskussion in den Shortnews-Comments zu suchen. Da hab ich andere Moeglichkeiten. Also wuerd ich dich doch einfach bitten mich hier meine wie auch immer von dir beurteilten Kommentare schreiben zu lassen ohne dass ich mir ansehen muss wie du dich hier aufspielst und meinst andere Leute Kommentare fuer falsch werten zu muessen blos weil du dein Lebenswerk in diesem Boulevard-Muelleimer siehst. Auch deine Meinung ist mir egal obwohl ich sie akzeptiere und mit dir will ich nichts zu tun haben also erspar mir bitte weitere Konversationen zumal ich diese hier auch nur aus Hoeflichkeit fuehr.
Kommentar ansehen
31.03.2007 00:11 Uhr von Us-Diego
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mr. Minder: Schlafentzug ist keine Folter O.o naja O.o was hast du den für ansichten? OK proprieren wir doch mal aus. Wir lassen dich 2 Wochen lang in einer kleinen Zelle. Und sorgen dafür das du nicht einschlafen kannst. Mal schauen wie lange du das durchhälst :) Das ist genauso wie die eine andere psychische Folter, die man eigentlich so gar nicht als Folter erkennt. Und zwar wenn man Menschen in einen Raum sperrt, wo kein Licht ist und schalldichte Wände. Da wirst du auch verrückt nach mehreren Tagen.
Kommentar ansehen
31.03.2007 00:43 Uhr von Mav_erick
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mr. Minder: soso..Du bist also vor 37 Stunden aufgestanden. Weißt Du was? Ich glaub Dir das sogar. Geh doch einfach nochmal ins Bett und dann lies Dir alle Deine Posts nochmal durch... vielleicht fällt Dir dabei ja was auf.
Aber mal im Ernst, so naiv kann man eigentlich gar nicht sein, dass man Folter lediglich auf körperlichen Schmerz oder durch das hinzufügen von Wunden reduziert.
Leute, wenn wir dann schonmal bei Wikipedie sind, sucht doch dort nochmal unter dem Begriff "Folter" oder genauer gesagt unter "Weiße Folter"...was nun aber nichts mit der Hautfarbe zu tun hat...Damit sind Deine "Ansichten über Folter" wohl ein klein wenig irrelevant. In dem Artikel über weiße Folter wird unter anderem auch Kitzeln genannt. Klingt auch nicht weiter tragisch, oder? Dumm nur, dass Kitzeln im Mittelalter eine sehr perfide Hinrichtungsart war. Der Verurteilte wurde in der Regel festgebunden, die Füße mit Salz eingerieben und dann wurden entweder Schafe oder Ziegen dazu benutzt, um das Salz abzulecken. Die Leute haben sich mit blutenden Füßen im wahrsten Sinne des Wortes zu Tode gelacht...unter schweren Krämpfen.
Viel Spass dann noch!
Kommentar ansehen
31.03.2007 13:50 Uhr von Mr. Minder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hm es scheint nicht angekommen zu sein. Ich will hier mit niemanden disskutieren nimmt meine Ansichten und Kommentare doch einfach wie sie sind. Ihr koennt mich ja immer noch verachten oder fuer dumm erklaeren.

1. So um es nochmal ganz klar zu machen ich differenziere zwischen Folter und Dingen die die Psyche in irgendeiner weise tangieren(Schlafentzug at zwar auch koerperliche folgen aber ich zaehle da es meiner Meinung nach hauptsaechlich im Kopf stattfindet zu psychischer Folter). Und kitzeln ist ja wohl eindeutig phsische Folter. Also psychische Angriffe sind sicherlich in einer Weise auch Folter allerdings ist dann nicht dass bloße verhaften und und einsperren auch schon Folter? Ich finde da sollte man Grenzen ziehen. Ausserdem ab wann ist Schlafentzug den Folter? Diese Haeftlinge um die es hier geht wurden ja offensichtlich nicht bis zur Schizophrenie "gefoltert". Ist es trotzdem Folter? Dann muesste 1 Tag Schlafentzug doch auch schon Folter sein? Ist es das? Bitte nicht auf die Fragen antworten. Ihc wollt nur veranschaulichen wie kontrovers das Thema ist. Eine reine Frage der Definition. Also seit doch einfach so tolerant und versucht mir nicht mit eure Ansichten aufs Auge zu druecken. Ich bin wenn ich etwas kommentiere sehr gut informiert und ich bin mir sicher das kann ich hier auch behaupten.

2. Tja es gibt Menschen die koennen nicht um 10 ins Bett gehen und um 6 aufstehen. Solange ich noch in der Lage bin mich verstaendlich zu artikulieren und Wurzeln ziehen kann erdreiste ich mich auch hier zu kommentieren. In einem allerdings hast du recht meine Ansichten sind irrelevant, deine ebenso und Wikipedia als Quelle erst recht. Deine Kitzel-Folter klingt ja sehr scheußlich ;>. Gehoert im uebrigen aber zur physischen Folter.(Und auch nicht zur "Weißen Folter" da es signifikante Schaeden hinterlaeßt) Wenn du nicht dieser Ansicht bist schreib doch 200-300 mal "Mr. Minder weiß nicht was er sagt!" auf ein Blatt und schick es mir. Aber brech bitte keine weitere Debatte vom Zaun.
Kommentar ansehen
31.03.2007 19:19 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Chorkrin: Das wundert mich auch, dass die ganzen Skandal-Schreie ausbleiben. Aber die Russen sind ja keine Amis, also dürfen die auch foltern. ;-)
Kommentar ansehen
31.03.2007 19:22 Uhr von Bonobo01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schwachfug: wenn ich lese KZ und son schmarrn, also ich bin froh dasviele von den Figuren da sitzen.
Kommentar ansehen
22.05.2007 20:50 Uhr von b.t.k.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dümmster satz den ich jeh gelesen habe: "Häftlinge werden von den USA nur dann in ihre Länder ausgeliefert, wenn diese garantieren, nicht zu foltern"

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Posse in Brandenburg: AfD-Politiker konvertiert zum Islam
Seniorenrat-Chef vom HSV will Mitglieder der AfD rauswerfen
Zusammenstoß zwischen Kleinflugzeug und Hubschrauber - Vier Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?