29.03.07 18:52 Uhr
 238
 

Nordrhein-Westfalen: Diäten der Abgeordneten steigen um 1,4 Prozent

Ab Anfang nächsten Monats erhalten die Abgeordneten im nordrhein-westfälischen Landtag um 1,4 Prozent höhere Diäten. Sie erhalten dann 9.633 Euro pro Monat.

Dadurch entstehen für das Jahr 2007 Mehraufwendungen in Höhe von 300.000 Euro im NRW-Landtag.

Für die Diätenerhöhung stimmten CDU, SPD und FDP, sowie einige Parlamentarier der Grünen.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Prozent, Nordrhein-Westfalen, Abgeordnete
Quelle: www.wdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Militäroffensive in Nordsyrien hat begonnen
"Shutdown": US-Haushaltssperre in Kraft
Flüchtlinge: AfD fordert Haftstrafe für falsche Altersangaben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.03.2007 17:41 Uhr von rheih
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch hier gilt: Solange die Leute selber über ihr Gehalt bestimmen können, wird es weiter steigen! Auch wenn es hier nicht um Millionen geht, wie bei diversen Manager...
Kommentar ansehen
29.03.2007 18:56 Uhr von MassL_LP
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rechnung: berechenen sich die gehälter der politiker nicht nach dem wohlstand in deutscland?
Kommentar ansehen
29.03.2007 19:04 Uhr von JCR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt wissen wir wenigstens warum die Mehrwertsteuer erhöht werden musste ;-)

@ über mir: Nein, die Gehälter berechnen sich aus Diäten (variabel) + offizielle Gehälter aus der Wirtschaft + inoffizielle Zahlungen der Wirtschaft.

Beispiel Dow Chemicals: Weil der großzügige Konzern Dow die gesamte Chemieindustrie im Osten gekauft hat und sogar ein Zehntel der Mitarbeiter nicht entlassen hat, erhielt er sofort Subventionen in Milliardenhöhe und auch heute noch etliche Millionen.

Und mit dem Geld konnte sich der Dow-Vorstand ein paar neue Politiker für seine Sammlung kaufen. (Siehe CDU-Parteispenden).


So liebe Kinde, funktioniert die freie Marktwirtschaft.
Kommentar ansehen
29.03.2007 20:27 Uhr von grandmasterchef
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz großes Tennis warum auch dagegen stimmen. Obwohl, ich würd dagegen sitmmen, weil ja genügend andere dafür stimmen *augenroll*

-->kopf ab.
Kommentar ansehen
30.03.2007 10:42 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schau an, die kriegen ja sogar mehr als die Abgeordneten des Bayerischen Landtags... hätte ich nicht gedacht. In Bayern steigen die Abgeordnetendiäten entsprechend dem Durchschnitt der allgemeinen Einkommensentwicklung - das sind ab 1.7.07 1,3%. Die Kostenpauschale steigt entsprechend der Inflationsrate - macht 2,3%.
Das Einkommen der Beamten, die z.B. im Landtag für diese Politiker arbeiten, stieg im Jahr 2006 um 0,0%. Nur mal so...
Kommentar ansehen
30.03.2007 12:00 Uhr von Formeleins
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Selbstbedienung: Ich habe noch kein Parlament erlebt, dass zu einer Gehaltsaufbesserung Nein gesagt hat. Die Bürger sind ja sowieso doof und haben nichts anderes verdient. Wenn man erst mal oben ist ist die Abzocke ganz einfach
Kommentar ansehen
30.03.2007 14:23 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Chorkrin: Reg Dich nicht auf!

Das ist wie beim Papst, der segnet sich auch zuerst selbst. Und der Segen der Politiker (mir fällt leider kein böseres Schimpfwort ein) wird nun mal in Euro ausgedrückt!
Kommentar ansehen
30.03.2007 16:45 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Formeleins: Der bayerische Landtag hat sich vor ein paar Jahren - ich glaube, es war 2003 - ein dreijähriges Moratorium verordnet, obwohl die Erhöhungsbeträge schon ausgehandelt waren. Im Anschluss daran hat man die jetzt gültige Regelung gefunden, die zumindest unmäßige Erhöhungen ausschließt.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazons Sprachassistentin Alexa ist jetzt Feministin
Mexiko/Maya-Kultur: Weltweit längste Unterwasserhöhle entdeckt
Irak: Todesstrafe für deutsche IS-Frau


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?