29.03.07 18:25 Uhr
 206
 

NRW: Zahl rechtsextremistischer Straftaten steigt an

Im Jahr 2006 hat die Zahl der Straftaten mit politischem Hintergrund in Nordrhein-Westfalen um 16 Prozent zugelegt. Von den etwa 4.000 Fällen, waren rund 75 Prozent rechtsextremistisch motiviert.

Der Landtag in NRW ist in Sorge wegen dieses Trends. Daher setzten sich am heutigen Donnerstag in einer Aktuellen Stunde alle im Landtag vertretenen Parteien dafür ein, dass man zusammen Maßnahmen ergreift.

Es wurde einstimmig beschlossen, dass der Hauptausschuss des Parlaments über alle Parteien hinweg eine Resolution gegen die Rechten aufstellen soll. So will man gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus vorgehen.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Nordrhein-Westfalen, Zahl, Remis, Straftat, rechtsradikal
Quelle: www.wdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Deutsche IS-Anhängerin zu Tode verurteilt
Meppen: Mann wird von mehreren Unbekannten krankenhausreif geprügelt
Streit auf A40: Mann sticht auf seine Frau ein - Ein Toter und mehrere Verletzte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.03.2007 19:27 Uhr von Bonobo01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lustig: dabei wird immer verschwiegen das die Zahl der linken Gewalttaten viel größer ist. Auch wenn sie verschleiert wird. Man schaue in mein Profil da ist ein interessanter link
Kommentar ansehen
29.03.2007 19:36 Uhr von bpd_oliver
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schuld: sind mal wieder die bösen "Killerspiele" *g*
Kommentar ansehen
29.03.2007 20:49 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schon erschreckend: Sowohl linke als auch rechte gewalt gehören aufs schärfste bestraft. Die Neonazis arbeiten sogar mit Islamisten zusammen - das ist echt eine Seuche.

Der Landtag ist besorgt - oh wie toll. Das bringt uns doch nicht weiter! Es müssen Antirechtskampagnen her (ebensolche gegen linke Gewalt). Nicht ab und an mal eine Demonstration - sondern mal ein richtiges Event, was jedes Jahr stattfindet wie es z.B. die Love-Parade tat. Und letztendlich müssen Extremisten härter bestraft werden - viel härter.
Kommentar ansehen
29.03.2007 21:15 Uhr von Psyman2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Links: http://www.netzgegenlinkegewalt.de/
http://www.mut-gegen-rechte-gewalt.de/...

wobei ersterer Link (auch in Bonobos Sig, hatte ich aber schon länger ;) ) meiner Meinung nach der unbeeinflusstere und auch bessere ist.

Nur um mal die beiden Parte zu zeigen.
Kommentar ansehen
30.03.2007 00:09 Uhr von .Martin.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unvollständiger Bericht: Welche Straftaten sind denn gemeint? Das fehlt da.
Hier wird wieder ein typischer Medianbericht gezeigt.
Ich denke nicht das die Straftaten nur daraus bestehen Ausländer zu verprügeln oder gewisse Parolen aus gewissen Zeiten zu schreihen.
Daher ist dieser Beitrag hier unvollständig
Da zählen garantiert auch Straftaten rein die von der BRD nur als Straftat gesehen werden, weil die Kritik an der BRD ein Störfaktor der selbigen ist.
Wenn jemand einem Staat ein Dorn im Auge ist dann wird er beseitigt oder eingesperrt. Das erinnert mich an die DDR.
Das gewisse Sachen die die BRD versucht durchzusetzen gegen die Verfassung verstößt wurde glaube ich des öfteren bewiesen.

Gruss

.Martin.
Kommentar ansehen
30.03.2007 12:32 Uhr von (O-O)
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zählt das auch? Wenn eine Grupper dieser asozialen Ausländer 2ter und 3ter Generation auf eine Gruppe Deutscher einprügelt und scheiß Deutsche und sowas sagen... Wäre dass dann rechtsextrem?
Und wenn dann die Gruppe Deutsche aus Wut auf die Ausländer (die selben, als Art Verteidigung) einprügeln und sagen: Scheiß Ausländer... Wäre das dann auch eine rechtsextreme Straftat?
Kommentar ansehen
30.03.2007 14:28 Uhr von .Martin.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ob das zählt??? an (O-O):

Da musst du am besten mal einen Staatsanwalt oder einen Richter fragen.

Ich denke NORMALERWEISE sollte das reine Notwehr sein, das man dann aus der Situation heraus "scheiß Ausländer" sagt, das ist meiner Meinung nach eine Meinung über diese Gruppe die du dir gebildet hast, weil du einen trifftigen Grund dazu hast. Warum muss das verurteilt werden?
Nur das da bloß kein falsches Bild ins Ausland abgegeben wird und Deutschland immer weiter über den Messpegel aus aller Welt vollgepropt wird?

Das kommt leider nicht selten vor. Ich höre es immer und immer wieder. Mir selbst ist es NOCH nicht passiert aber ich merke wie sich Ausländer gewisser Herkunften in DEUTSCHLAND (in diesem Land sind WIR zu Hause) benehmen und gehen lassen.
Wieso wird ein Türke in Kreuzberg nicht verurteilt, wenn er sagt: "scheiß Deutscher" das ist genauso Rassenhass oder Volksverhetzend, wie wenn jemand in Deutschland zu einem Türken sagt: "Ausländer Raus"

Wo sind wir denn hier, das Ausländer machen und tun können was sie wollen und unsereins wird wegen seiner Meinung, die durch trifftige Gründe (Gewalttaten an Deutsche), über Kulturen die in Deutschland nunmal nicht reinpassen, zu stande gekommen ist.

Das sollte sich mal JEDER durch den Kopf gehen lassen und nicht gleich wieder drauf losschreiben.

Gruss

.Martin.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Deutsche IS-Anhängerin zu Tode verurteilt
56,4 Prozent der SPD für Koalitionsverhandlungen mit der Union
Schwacher Quotenstart fürs Dschungelcamp 2018


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?