29.03.07 16:44 Uhr
 589
 

Fußball/Champions-League: Kahn im nächsten Spiel definitiv gesperrt

Oliver Kahn ist im nächsten Champions-League-Spiel gegen den AC Mailand nun definitiv gesperrt. Überraschend zog Bayern München den Einspruch heute zurück.

Der Grund für den Rückzieher ist, dass die Bayern eine "konzentrierte Vorbereitung" auf die kommenden beiden Spiele (Samstag gegen Schalke und Dienstag gegen AC Mailand) durchführen möchten.

Kahn muss das nächste CL-Spiel wegen seiner "Pinkelaffäre" pausieren.


WebReporter: flofree
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Spiel, Champions League, Champion
Quelle: www.bild.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Russische Fans beschießen deutschen Schiedsrichter mit Leuchtraketen
Fußball: RB Salzburg muss laut UEFA wegen Champions League Logo ändern
Fußball: Marcel Reif kommentiert Champions League im Schweizer Pay-TV

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.03.2007 16:54 Uhr von Spez
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
auch wenn er sich vielleicht nicht gerad angemessen verhalten hat hätte eine höhere geldstrafe gereicht...so wird aktiv ins spielgeschehen eingegriffen weil es probleme beim "pinkel-drogentest" gab...oh man...hauptsache die deutschen sperren wie bei der wm...mit frings wären wir ins finale gekommen...
Kommentar ansehen
29.03.2007 17:03 Uhr von k4y
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schwachsinn Kahn hat sich ungemessen verhalten, nicht das erste mal in seiner Laufbahn. Er ist 38 Jahre und sollte wiessen, was Anstand ist und wie man sich auch bei Drogentests benimmt. Tut er dieses nicht, hat er zuecht ne gute Strafe verdient.

Und o wir mit Frings ins Finale gekommen wären ist auch nicht sicher.
Kommentar ansehen
29.03.2007 17:47 Uhr von msi999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Parallele zur WM ist schon kritisch: Deutschland gegen Italien, München gegen Mailand, beide Mal ein Schlüsselspieler wegen einer Allerweltsgeschichte aus dem Spiel zuvor gesperrt.

Frings und Kahn haben sich nicht korrekt verhalten, aber wenn man das konsequent durchziehen würde (und nur dann wäre es ansatzweise fair), dann müßte man nach machen Soielen 20 Spieler und 10 Funktionäre sperren...
Kommentar ansehen
29.03.2007 17:55 Uhr von adambrody
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Forza Ragazzi: Datemi una M, una I, una L, una A, una N, una O, la parola e´???? MILANO.^^
Naja, ich freu mich schon riesig auf die Partie, von Spannung kaum übertreffbar.
Kommentar ansehen
30.03.2007 14:16 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
richtig so: aber zu kurz...er gehoert laenger gesparrt .....weil dummheit gehoert bestraft

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Russische Fans beschießen deutschen Schiedsrichter mit Leuchtraketen
Fußball: RB Salzburg muss laut UEFA wegen Champions League Logo ändern
Fußball: Marcel Reif kommentiert Champions League im Schweizer Pay-TV


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?