29.03.07 11:29 Uhr
 1.251
 

Thailand: Schweizer muss wegen Majestätsbeleidigung zehn Jahre ins Gefängnis

SN berichtete bereits vor rund zwei Wochen über einen Schweizer der in Thailand wegen Majestätsbeleidigung vor Gericht stand. Der 57 Jahre alte Mann hatte unter Alkoholeinfluss Plakate mit dem Abbild von König Bhumibol Adulyadej mit Farbe beschmiert.

Der Schweizer wurde zunächst mit zwanzig Jahren Gefängnis bestraft, da er die Tat jedoch gestanden hatte, wurde die Strafe auf zehn Jahre abgemildert.

Wer in Thailand Majestätsbeleidigung begeht, muss mit harten Strafen rechnen. Pro Vergehen werden bis zu 15 Jahre Haft fällig. Der Schweizer hatte fünf Taten zugegeben, so dass er mit bis zu 75 Jahren Gefängnis hätte bestraft werden können.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jahr, Schweiz, Gefängnis, Thailand
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen
Brachstedt: Hobby-Jäger erschießt Ehefrau, weil sie ihn mit Tigerbalm eincremte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.03.2007 11:50 Uhr von madasa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Selbst schuld zumindest irgendwo. Andere Länder, andere Sitten - und andere Gesetze. Ich verstehe nur nicht, welchen Bezug der Schweizer zu diesem König hat ... oder hat er nur "irgendwelche" Plakete bemalt, auf denen dann eben zufällig dieser König zu sehen war?!

Neja ...
Kommentar ansehen
29.03.2007 12:02 Uhr von da-lois
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@madasa: der Kerl lebte schon ein paar Jahre in Thailand.
War also mit den dortigen Gesetzen und Verhaltenshinweisen vertraut.
Also selber schuld.
Kommentar ansehen
29.03.2007 12:23 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na na ihr beiden Vorposter: Es bleibt trotzdem ein Unrechturteil.

Oder wollt ihr das Steinigen in einigen Ländern gutheisen, oder waren die KZ-Insassen wirklich selber schuld usw.

Natürlich hat jede Gesellschaft seine eigenen Regeln aber dennoch darf man kritisieren.
Kommentar ansehen
29.03.2007 12:31 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mi-Ka: Was hast Du denn für ein Problem?

Äussere im Westen mal die (eigentlich "freie" genannte) Meinung, dass mit den Holocaustzahlen was nicht stimmen könnte...

Ist jetzt nur ein Extrembeispiel, mit dessen Inhalt ich mich definitiv nicht identifiziere - von mir aus können die Zündels im tiefsten Kerker verrecken. :-)
Kommentar ansehen
29.03.2007 12:43 Uhr von Nasa01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Somm namm na: würde der Thai sagen.
Heißt soviel wie "Selber schuld"
Weiß er doch um die Penibelkeit der Thai was ihren König angeht. Dann bemalt er auch noch die Plakate mit dem Bhumibol. Die 10 Jahre sind fernab von jeder Diskussion, ist ganz klar. Allerdings wusste er das bereits im Vorfeld. Machts aber trotzdem.
Mitleid hab ich mit dem Schweizer nicht wirklich.
Kommentar ansehen
29.03.2007 13:34 Uhr von gpest
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Majestätsbeleidigung: er hätte wissen müssen,was ihm bei majestätsbeleidigung
blüht,zumal er schon einige jahre in thailand wohnt.
Kommentar ansehen
29.03.2007 14:16 Uhr von crazywolf1981
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
außerdem weiß jeder was Alkohol anrichtet ( vielleicht wars auch nur ein bewusster versuch sich rauszureden, vorher halt saufen )
Is halt Pech für ihn. 10 Jahre sind viel, aber Gesetz ist Gesetz dort.
Kommentar ansehen
29.03.2007 14:35 Uhr von JP_Walker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich denke: dass manche gesetze mal überdacht werden sollten. der majestät ist doch auch nur ein mensch, sonst will ich absofort auch für jedes mal wenn mich eine schief anschaut ein jahr haft vergeben können.
Klar, ander Länder andere sitten, aber selbst in thailand lebt man nicht mehr in der steinzeit. frage mich nur ob die schweizer regierung was macht
Kommentar ansehen
29.03.2007 16:07 Uhr von Lefteye
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
König Bhumibol Adulyadej stinkt! König Bhumibol Adulyadej stinkt! 15jahre
König Bhumibol Adulyadej ist schwul! +15 "
König Bhumibol Adulyadej ist ein depp! +15 "
König Bhumibol Adulyadej nervt! +15 "
König Bhumibol Adulyadej ist blöd ! +15 "
König Bhumibol Adulyadej wählt die PDS! +15 "
__________________________________________
Gesamt = 90 Jahre

Wieder ein Land weniger wo ich als Touri meine Euros lassen kann.
Kommentar ansehen
29.03.2007 18:39 Uhr von nasa01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Lefteye: Dein Kommentar war einfach nur blöd.
Hast anscheinend nen IQ von unter 10.
Bemitleidenswerter Zeitgenosse.
Kommentar ansehen
30.03.2007 12:15 Uhr von engineer0815
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@nasa01: finde Lefteyes Kommentar garnicht mal soooo blöd.
Zeigt nur überspitzt die menschenverachtende Absurdität rückständiger Systeme (wohlgemerkt: Systeme - nicht Menschen)
In Europa gibt´s im übrigen ähnliches...

Auf der anderen Seite hat es DER TYP nicht anders verdient.
Schon Ewigkeiten im Land und dann so´ne Scheiße.
Mitleid=0
Kommentar ansehen
30.03.2007 12:34 Uhr von ari99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch in Deutschland: ist Majestätsbeleidigung strafbar - jeder Beamte ist ein kleiner König.

" Bemitleidenswerter Zeitgenosse. "

Stimmt. Armer König.
Kommentar ansehen
30.03.2007 12:56 Uhr von Lucideye
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Er hat die 10 Jahre Knast voll und ganz verdient! Und ist ganz und gar selber schuld! Ich meine, wie wird sich der König jetzt fühlen, seine Bilder so mit Farbe vollgeschmiert, das müssen doch Höllenqualen für ihn und seine Anhänger sein. Nicht 10 oder 20 Jahre Knast, sondern die Todesstrafe wäre eigentlich angemessen in diesem Fall!
Mann mann mann, viel zu viele Idioten hier unterwegs. Armes Deutschland.
Kommentar ansehen
30.03.2007 13:19 Uhr von Lucideye
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Milano: Genau, die Leute, die in Thailand Haschisch bzw. Opium rauchen, hätten auch wissen müssen, dass darauf die Todesstrafe steht. Also ist das ganz und gar gerechtfertigt, diese Leute umzubringen, is´ klar. Andere Länder, andere Sitten...

Sind hier eigentlich generell nur Unterbelichtete und Nihilisten unterwegs?
Kommentar ansehen
30.03.2007 13:28 Uhr von Beta-Tester
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Majästät sucks: Wenn ein Europäer in einem fremden Land wegen nix eingekerkert wird, dann gibt es immer noch militärische Befreiungsaktionen. Wer in iranische Hoheitsgewässer fährt, wird auch gefangen genommen: 1 deutscher Angler und 6 britische Soldaten. Die Schweizer haben so eine gute Armee zur Verteidigung. Wenn ich hier Wahlkampfplakate beschmier, komm ich auch nicht in den Knast. Feuert den "Majästät" endlich.
Kommentar ansehen
30.03.2007 14:06 Uhr von panzer69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Nasa01 und andere: WER hier den IQ unter 10 hat, lasse ich mal dahingestellt...

- Unter den Taliban wurden Frauen gesteinigt, weil sie gegen Gesetze der Taliban verstoßen haben. "Somm namm na", sie wussten doch, dass es diese Gesetze gibt, sie lebten ja lange genug in diesem Land!?

- In Simbabwe werden Oppositionelle schwer misshandelt und festgenommen. "Somm namm na", sie wissen doch, was passiert, wenn man gegen Mugabe ist!?

Im 3. Reich wurde mein Schwiegervater als Wehrdienstverweigerer ins Arbeitslager deportiert. Er war nicht politisch aktiv, er hatte nur keinen Bock auf Armee. "Somm namm na", er wusste doch, dass Kriegsdienst im 3. Reich Pflicht war!?

In diesen Fällen regt sich jeder zu Recht auf. Aber hier liegt der Fall doch etwas anders, was ihn aber nicht besser macht. Thailand ist eine konstitutionelle Monarchie mit gewählten Volksvertretern und möchte gerne als das Land der Tempel und des Dauergrinsens näher an den Westen rücken. Gummipol und Sigikid (ups, aufpassen, sonst heißt es irgendwann mal "Somm namm na") sind gerne gesehene Gäste auf den Inzuchttreffen des europäischen Adels. Dazu passen solch feudalistische Gesetze nun mal nich, auch wenn die Landschaft noch schön ist und die Menschen ach so nett sind.

Eine Geldstrafe oder Vergleichbares, von mir aus auch fünf Stockhiebe, wenn das dort noch Sitte sein sollte, in Ordnung, aber 10 Jahre und es hätten bis zu 90 sein können? Das ist völlig aberwitzig und nicht schlecht für ein Land, das jahrelang für seinen laxen juristischen Umgang mit der sexuellen Ausbeutung von Kindern und Jugendlichen berüchtigt war.

Hoffentlich zieht dieser Fall weite Kreise, damit sich mal ein paar Touristen überlegen, die dringend benötigten Devisen in einem anderen Land auszugeben. Eigentlich kann Thailand darauf nach dem Tsunami ja nicht verzichten, aber wie heißt es so schön: "Somm namm na."
Kommentar ansehen
30.03.2007 14:09 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
andere Länder, andere Sitten man stelle sich mal vor, alle würden bestraft, die vor einer Bundes- oder Landtagswahl die Plakate unserer Politiker beschmieren würden...

Ich glaube unsere Gefängnisse wären mehr als überlaufen..

;)

Für den Mann ist es natürlich dumm gelaufen... wenn er schon jahrelang in diesem Land lebt, sollte er mit den Gesetzten vertraut sein... also: selber Schuld...
Kommentar ansehen
30.03.2007 14:55 Uhr von Davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
genau: alle Welt ist entweder die Hölle selber (Iran, Afghanistan) oder höchstens tauglich um ihre Seele zu verkaufen für ein paar Almosen-Euros die man ihnen generöserweise in den Rachen stopft, nicht daß sie soviel Großherzlichkeit oder Mitleid verdient haben, diese dreckigen Insekten...

@einige - bitte lehnt euch zurück und befreit eure Atemwege -

nicht daß einige hier noch an ihrer Arroganz ersticken
Kommentar ansehen
02.04.2007 13:53 Uhr von Eiffel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: der König sollte das Urteil umwandeln
in 10 jahre lang plakatekleben ;-p

naja mal ernsthaft das doch bekloppt für 10 jahre in knast
wegen paar schmiererein
wenn s sowas bei uns gäbe würde in vielen großstädten ne menge jugendliche für sehr lange zeit hinter gittern sein

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: "Krispy Kebab" schenkt Obdachlosem ein Jahr kostenlose Döner
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Weniger Wählerstimmen: SPD und CDU verlieren Millionen bei Parteifinanzierung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?