29.03.07 08:37 Uhr
 972
 

WHO: Männer sollten bei sich als Aids-Prävention die Vorhaut entfernen lassen

Um einer Infektion mit HIV vorzubeugen, empfahl das Koordinierungsprogramm für HIV und Aids der UNO (UN-Aids) und die Weltgesundheitsorganisation (WHO) als eine unter anderen Maßnahmen, dass sich Männer beschneiden lassen sollten.

Mit der Entfernung der Vorhaut werde, so haben Studien unter heterosexuellen Männern in afrikanischen Ländern bewiesen, das Risiko sich beim Geschlechtsverkehr mit HIV anzustecken, nachweislich geringer (sn berichtete).

Experten hatten im März während einer Konferenz in der Schweiz belegt, dass auf dem afrikanischen Kontinent in 20 Jahren durch eine Beschneidung der Männer drei Millionen Menschen, die sonst an Aids sterben würden, gerettet werden könnten.


WebReporter: la_iguana
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Mann, AIDS, WHO, Prävention
Quelle: www.faz.net
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.03.2007 08:42 Uhr von JustMe27
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ne danke Ich häng an meiner Vorhaut... Bzw. die an mir ;-). Ich hab ne feste Freundin und vorher nie ohne Gummi. Alle HIV-Tests bis jetzt waren negativ. Gut, waren nur 2, einer mit 18, als die Berufsschule ihn angeboten hat, und einer jetzt, weil wir die Gummis weglassen wollten...
Kommentar ansehen
29.03.2007 08:56 Uhr von smou81
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
schön und gut, aber dass man am menschlichen körper auch immerzu herumschnippeln, löchern (piercen) und stechen (tattoowieren) muß...
morgen lass ich mir die beine amputieren, so bekomme ich keine raucherbeine..
Kommentar ansehen
29.03.2007 09:02 Uhr von Webmamsel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
der eingriff sollte aber im säuglingsalter durchgeführt werden.

und nun zur sache selbst "vorsicht klartext":
beschnittene männer sind einfach besser dran
1. sie haben mehr ausdauer *was den unterschied von männern und frauen oft ausgleicht*
2. sind sauberer
3. riechen nicht komisch
4. sieht es besser aus

tja meine herren, aber im erwachsenen alter würde ich den eingriff auch nicht mehr durchführen lassen.

:)
Kommentar ansehen
29.03.2007 09:06 Uhr von lucky strike
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@webmamsel: 1. sie haben mehr ausdauer *was den unterschied von männern und frauen oft ausgleicht*
2. sind sauberer
3. riechen nicht komisch
4. sieht es besser aus

1. kann man(n) auch so ausdauernd sein, es muss lediglich trainiert werden
2. WASCHEN
3. WASCHEN
4. find ich nicht

ich mag meine Mütze

zum Thema:
die WHO könnte natürlich auch weiterhin auf Kondome und Aufklärung setzen. Ich hab mir sagen lassen, dass soll auch helfen.
Kommentar ansehen
29.03.2007 09:11 Uhr von H5N1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich hab auch kleine vorhaut mehr: die frauen stehn drauf schaden tuts auch nicht aber vor hiv schützts ganz sicher nicht das ist wohl der grösste humbnzg den ich gehört habe mag sein das das risiko etwas geringer ist aber schutz bietet wol nur ein condom
Kommentar ansehen
29.03.2007 09:14 Uhr von opppa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ist der Leiter der WHO: nebenberuflich vielleicht auch ein Imam?
Kommentar ansehen
29.03.2007 09:34 Uhr von engelskrieger79
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Webmamsel: 2. sind sauberer
3. riechen nicht komisch
...
Das trifft ganz sicher auf Völker zu, die sich nicht regelmäßig waschen (können oder wollen). Aber in einer Gegend in der man täglich zugang zu fliessend Wasser hat (und dieses auch benutzt...) - absoluter Unsinn.

Aber Vorhaut weg für den Schutz vor HIV? Brüller... sicher auch ein guter Tipp für Leute die zu dumm sind sich anders zu schützen....
Kommentar ansehen
29.03.2007 09:39 Uhr von djcray
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der IPK empfiehlt, Der IPK (Internationale Deppen Kongress) empfiehlt sich das Gehirn zu entfernen um Hirnhautentzündung vorzubeugen.

Experten belegen, dass ohne Gehirn zu 100 % eine Hirnhautentzündung ausgeschlossen werden kann.

Auf Nachfrage eines Journalisten, warum zu so einer drastischen Maßnahme gegriffen werden muss, antworteten die Experten, dass Sie nur für die Ergebnisse zuständig sind und für Schlußfolgerungen die Berater bzw. die entsprechenden "Beamten".

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

So nun Ernsthaft

Ich liebe solche Experten.

Laut Ihren Studien gehen die davon aus, dass jeder AIDS-Patient nur für einen bestimmen Zeitraum in Kontakt mit dem HI-Virus kam. Und das natürlich nur über den Penis.
Ah okay.

Habt Ihr auch gelesen, wie diese Studie durchgeführt wurde?

Das ist ja Menschenverachtend ohne Ende.

Man nimmt 3.274 gesunde Männer und randomisiert (blöder medizinischer Begriff) nach 50% unbeschnittene Männer und 50% beschnittene Männer...

Nach 18 Monaten (Aktion wird Gott sei Dank beendet) kommt heraus:

49 unbeschnittene Männer
und
18 beschnittene Männer

haben nun das HI-Virus.

Stellt Euch vor, Ihr gehört zu den 18 beschnittenen Männern.

Was würdet Ihr Euch denken?


Zudem ist auch eine Beschneidung nicht ohne Risiko.

Schaut mal hier:

http://www.phimose-info.de/

Ich bin auch dagegen.

Gruß

Kommentar ansehen
29.03.2007 13:49 Uhr von la_iguana
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
vom Autor @ Forum: Die News war kurz weg, weil sie für doppelt gehalten worden war (kann ja mal passieren). Die Vorgängernews berichtet zwar über die Beschneidung an sich, nicht aber über die Empfehlung der WHO, die kam erst in diesen Tagen raus.

so sorry

la_iguana
*ohne Eile

Persönlich denke ich auch, dass diese Massnahme bei Kleinkindern als Option zur Vorsorge angeboten werden könnte
Kommentar ansehen
29.03.2007 13:57 Uhr von la_iguana
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Nitropenta: Die traditionelle Beschneidung bei Frauen ist abzuschaffen, sie gleicht (Selbst-) Zerstümmelung und hat mit der Beschneidung bei Männern nichts gemein.

Dein Kommentar ist im Übrigen mehr als geschmacklos.
Kommentar ansehen
29.03.2007 14:06 Uhr von Johnny Cash
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Dann: lieber ein Kondom benutzen als sich verstümmeln zu lassen. Ja so sehe ich das.
Kommentar ansehen
29.03.2007 14:33 Uhr von Garviel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Beschneidung bei Säuglingen? Wird ja in Amiland, bei Juden und Moslems gemacht, allerdings ist das nicht ohne Risiko - und nein, ich meine jetzt nicht den tragischen Todesfall des Vierjährigen (s. http://www.phimose-info.de). Ich meine das Risiko, zuviel wegzuschneiden... und jeder, der mal einen neugeborenen männlichen Säugling gesehen hat, wird verstehen, was ich meine. D.h., ohne medizinische Indikation würde ich´s nicht machen lassen.
Kommentar ansehen
29.03.2007 17:34 Uhr von greatestgatsby
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Weg mit dem Ding, das braucht kein Mensch...
Kommentar ansehen
29.03.2007 18:39 Uhr von Aurinko
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Webmamsel: Gebe Dir in allen 4 Punkten absolut recht!!!
Vor allem Punkt 3+4... Es ist wirklich ein himmelweiter Unterschied.
Es riecht nicht seltsam....schmeckt besser und der Magen dreht sich nicht schon im Vorfeld um, wenn man dran denkt, seinem Freund ans Eingemachte zu gehen.... ;-)

Und das es besser aussieht kann doch wohl kaum einer bestreiten.... Ich meine, glatte, straffe Haut oder irgendwas wabbeliges, faltiges was da so rumflattert.... Hmm... was sieht wohl besser aus? ;)

Ob eine Beschneidung allerdings tatsächlich das Risiko einer Ansteckung mit Aids verringern kann??? Möglich ist alles, sollte aber dann doch noch weiter untersucht und erforscht werden.
Ein oder zwei Studien sind ja nun wirklich nicht viel.
Kommentar ansehen
29.03.2007 21:12 Uhr von red.devil
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Aua: Ich denke, dass dies als Erwachsener ganz schön schmerzhaft ist und auch zu einem falschen Trugschluß führen kann, dass ein beschnittener Mann kein Aids bekommen kann.
Kommentar ansehen
29.03.2007 22:03 Uhr von Hier kommt die M...
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
musste: bei meinem Sohn aus medizinischen Gründen gemacht werden..war nicht grade schön für ihn..aber im Endeffekt war die Sache nach ein paar Tagen völlig vergessen...also Männer..net so zimperlich sein *gg*
Kommentar ansehen
30.03.2007 10:12 Uhr von windsurfer83
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
kein problem: also ich bin auch dafür das es nur mit medizinischer indikation gemacht werden sollte. ist halt eine op und die ist nie ohne risiken. auch wenn es eine routine-op ist.
aber wie sich manche hier anstellen kann ich echt nicht verstehen. hab meine aus medizinischen gründen erst mit 16 wegbekommen. war überhaupt kein problem. man hat nicht mal schmerzen. und den vorher nachher vergleich hab ich auch. und was sol ich sagen:
nachher ist einfach besser. einfacher zu pflegen und im bett macht es auch mehr spaß...
Kommentar ansehen
30.03.2007 10:16 Uhr von PruegelJoschka
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
... und Schaamhaare dranlassen selten so gelacht!

Was soll das bringen? Einfach Gummi drauf, wenn man mit jemanden pennt, den man nicht kennt und gut ist.
Kommentar ansehen
30.03.2007 10:43 Uhr von Bundespropagandamin.
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Leute: da steht nichts davon, dass man durch eine Beschneidung sicher vor AIDS ist, sondern nur, dass das Risiko verringert wird. Wer jetzt glaubt, dass dann Juden und Muslime kein Aids mehr bekommen können scheint nicht richtig lesen zu können. Es geht in dieser um Afrika, die Leute haben dort teilweise einfach keinen Zugang zu Kondomen und wenn durch eine Beschneidung das HIV-Risiko verringert wird, warum nicht?

Was jedoch diese Studie angeht, beschnittene Menschen sind z.B. oft Muslime, Muslime dürfen wegen ihrer Religion nicht wild rumvögeln, dadurch sinkt das Risiko an HIV zu erkranken. Das kann also zu dem Ergebniss führen, dass das Risiko bei beiden Gruppen gleich hoch sein könnte, nur die einen aus Religiösen Gründen nicht so schnell HIV bekommen.

Das führt mich zur Schlussfolgerung, nicht die Beschneidung senkt das Risiko an HIV zu erkranken, sondern das Übertreten zum Islam. Wenn man sich an diese Gebote hält ist das Risiko an HIV zu erkranken sicherlich geringer. An den Nordafrikanischen Staaten kann man das gut erkennen, diese Staaten haben mit Abstand weniger AIDS-Kranke, als die südlich davon liegenden Staaten, obwohl der Weg in diese Länder eigentlich einfach wäre.

Da der Islam jedoch auch viele Nachteile bietet, z.B. muss man dann ja an Gott glauben, sollte man in Afrika einfach versuchen den Menschen beizubringen, früh zu heiraten und treu zu bleiben, dadurch wird die Zahl HIV-Infizierten automatisch zurück gehen.

Bis dann
Kommentar ansehen
30.03.2007 11:32 Uhr von hady
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich wurde als ca. 8-jähriger aus medizinischen Gründen beschnitten. Während der ersten Woche war ich ziemlich hinüber. Daran kann ich mich nach fast 20 Jahren noch erinnern. Es gab, glaube ich, auch ein paar leichtere Komplikationen bei mir. Mein 4 Jahre jüngerer Bruder bekam die OP am gleichen Tag (gab´s vielleicht Mengenrabatt?) und war abends schon wieder so gut wie topfit. Je jünger, desto besser steckt man sowas offensichtlich weg. Aber egal - nach spätestens zwei Wochen war die Sache auch bei mir komplett vergessen.
Seitdem erfreut sich der Lümmel bester Gesundheit und großer Beliebtheit in der Damenwelt (wenn ich die Kommentare der weiblichen SNler hier richtig lese). Freilich hab ich den Vergleich vorher-nachher nicht, aber bettmäßig kann ich mich nicht beschweren und meine Freundin anscheinend auch nicht.

Ich würde dennoch nicht an mir herumschnippeln lassen, nur weil ich mein Aidsrisiko damit um vielleicht 10% senken kann. Da gibt´s wesentlich wirksamere und sicherere Möglichkeiten.
Ich würde mir ja auch nicht die Mandeln rausnehmen lassen, nur um einer Mandelentzündung zuvor zu kommen.

btw: Da fällt mir ein: meinen Blinddarm hab ich auch schon lange nicht mehr. Und Bein- und Armbruch hatte ich auch schon. Ganz zu Schweigen von den Weisheitszähnen... Ich bin ja voll der Unfallwagen ;-)
Kommentar ansehen
30.03.2007 13:03 Uhr von evilboy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Beschneidung ohne medizinische Indikation? So einen Schwachsinn habe ich schon lange nicht mehr gehört.

Kennt jemand den Fall David Reimer?
Kommentar ansehen
01.07.2007 21:29 Uhr von holgi26
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich frage mich grade wie wohl diese Studie abgelaufen ist ?
Haben ALLE mit HIV infizierten Frauen Sex gehabt ?

@Webmamsel und @Aurinko
Ich weiß ja nicht was ihr alles in den Mund nehmt, aber meiner schmeckt auch mit Mütze und riecht nicht.

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?