29.03.07 08:09 Uhr
 2.071
 

Fußball: Deutschland verliert gegen Dänemark

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat das Freundschaftsspiel gegen Dänemark mit 0:1 verloren. Die Deutschen waren dabei nur mit dem "B-Team" angetreten.

Vor 31.000 Zuschauern in Duisburg schoss Bendtner in der 81. Minute das Tor für die Dänen.

Vor allem Helmes und Schlaudraff sorgten im deutschen Team für Tempo und gute Chancen.


WebReporter: MassL_LP
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Deutschland, Deutsch, Dänemark
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Borussia Dortmund: BVB ohne Aubameyang nach Berlin
BR Volleys Vs. Spacer´s Toulouse: Spektakuläre Ballwechsel
FC Bundestag lässt rechten AfD-Abgeordneten nicht mitspielen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.03.2007 08:29 Uhr von nasa01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die 31.000: werden vom Spiel der B Mannschaft beeindruckt gewesen sein.
Wollten die Nationalmannschaft spielen sehen, sahen aber nur 2. Wahl.
Kommentar ansehen
29.03.2007 08:50 Uhr von Bjoern68
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verarschung der Zuschauer ! Das war eine Verarschung für alle Zuschauer was Löw da geboten hat. Testspiele sind zwar OK, aber nicht so. Ich bin froh das ich keine Karte mehr bekommen hatte. Ich kann die Verärgerung der Zuschauer verstehen.
Das war ein Tiefpunkt von Löw...
Kommentar ansehen
29.03.2007 08:54 Uhr von Magier47058
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich war 1 der 31.000: und bin nicht nur sauer sondern bitter enttäuscht.

wenn ich dann noch lese schlaudraff sollte einer der besseren gewesen sein, frage ich mich welches spiel ich gesehen habe.

Enke war der einzige, der es nutzen konnte, in einer B-Elf zu spielen. Helmes war für seine 15 Minuten Einsatz engagiert, ihn aber zu bewerten ist meiner meinung nach nicht möglich. Übrigens hätte er mindestens eine bude machen müssen, meiner meinung nach.

Die Stimmung war in den ersten 20 Minuten ebenfalls zum kotzen.

Eigentlich dachte ich, dass die Spieler der 2 und 3 wahl wissen würden, welche möglichkeiten ihnen dieses spiel in sachen nationelf ermöglichen könnte. aber ich glaube einige spieler haben den adler nicht mit stolz getragen sondern haben ihn einfach nur spazieren geführt.

beim gegentor z.b. standen neben den beiden stürmern helmes und kiessling noch 3 weitere deutsche spieler in dänemarks hälfte. das kann und darf nicht sein.

Für so ein spiel dann auch noch 45 euro eintritt ermässigt 35 euro als billigster tribünenplatz ist eine absolute frechheit, da tröstet auch nicht der kostenlose schal und die kostenlose mütze drüber hinweg. und schon mal gar nicht die option auf eine karte für das spiel deutschland san marino in nürnberg. den die meißten zuschauer kamen gestern aus der umgebung von duisburg und die werden sicherlich nicht für ein spiel in nürnberg eine karte kaufen.

das war in sachen nationalelf und dfb ein eigentor.

Wenn ich dann noch sehe, dass ein metzelder den 31.000 zuschauer überhaupt nicht präsentiert wird noch nicht mal für 1 minute, dann frage ich mich, warum er überhaupt auf der bank sitzen sollte. dann hätte er auch gleich zu seinem klub zurück gekonnt.

Lächerlich.

Das war einfach eine überteuerte Trainingseinheit der möglichen kandidaten der nationalelf.
Kommentar ansehen
29.03.2007 08:57 Uhr von Magier47058
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
noch etwas: ich war noch nicht einmal sauer das eine b-elf spielte, weil es im vorfeld ja klar war und nicht erst seit dem länderspiel gegen tschechien, aber ich kann dann als fan erwarten dass sich alle spieler die dazu eingeladen worden sind verdammt noch mal den arsch aufreissen. und das war bei weitem nicht der fall, bemühen kann man denen nicht abstreiten, aber kampf war einfach nicht drin.
Kommentar ansehen
29.03.2007 09:29 Uhr von Gorxas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Vorredner: selbst schuld, wenn man ein Freundschaftsspiel anschauen "muss", welches noch nie aussagekräftig sein wird. Freundschaftsspiele der DFB-Elf sind nur noch Marketingfunktionen und haben leider keinen fußballerischen Wert mehr.

Ich hab das Spiel zwar nicht gesehen, aber ich finds gut, dass Löw etwas riskiert und solche Nulpen mal antestet. Desweiteren frag ich mich euch: warum sollte er auf seine Spitzenkräfte zugreifen? nur weil ihr für ein unwichtiges Testspiel Karten gekauft habt und was sehen wollt? Ne ne.. in dieser Sache steh ich voll hinter Löw, der seit Jahren Top-Leistungen mit der Nationalmannschaft absolvierte.
Kommentar ansehen
29.03.2007 09:29 Uhr von »fRemdkörpeR«
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal abgesehen von diesem ganzen "B-Elf"-Gesülze und diesen "Frechheit! Ich will mein Geld zurück!"-Heulereien, würd´ ich sagen, dass Enke (wer soll eigentlich Hildebrand sein?) und Helmes (ich hab´s schon immer gesagt)... also, die waren jawohl "A-Elf"-artig..., und außer ein- bis zwei Aktionen von Madlung (das 0:1 ging jawohl auf seine Kappe) bspw. waren alle ganz passabel... wer unsere ´Helden´ sehen will, soll sich ´n EM-Qualifikationsspiel angucken oder während der Saison zu einem Bundesligaspiel pilgern... meine Güte - hat Löw etwa versprochen, dass er keine Debütanten auflaufen lässt?!? òÓ

...und als ob unsere tolle Nationalmannschaft immer so gespielt hätte, wie bei der WM oder gegen Tschechien oder gegen San Marino oder... also echt, es war nur ein Freundschaftsspiel - dafür war die Spielqualität jawohl vollkommen in Ordnung... es gab auch schon andere Zeiten...

Wer sagt denn, dass die "A-Elf" gestern engagierter gespielt hätte? - Ich bin mir da nicht so sicher... (schließlich ist es die Endphase der Saison und gegen Tschechien hat man sein Können ja schon unter Beweis gestellt - wieso also unnötig was riskieren?!)
Kommentar ansehen
29.03.2007 09:37 Uhr von carry-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sinn: neue leute zu testen ist doch genau der sinn eines testspiels (ausserhalb der direkten wm/em vorbereitung). wann sollte man das auch sonst tun - vielleicht während der wm!?
Kommentar ansehen
29.03.2007 09:53 Uhr von Magier47058
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
um noch mal was richtig zu stellen: wie gesagt mich persönlich hat die b-elf nicht gestört.

was mich gestört hat war,dass sich die b-elf nicht den arsch aufgerissen hat, geschweige denn gekämpft hat.

das war nur eine bessere, aber überteuerte trainingseinheit. ich hätte diesen einsatz von gestern der a-elf zugetraut, da denen das sicherlich egal gewesen wäre. nur von den leuten, die sich gestern für den bundesadler präseniteren sollten, brauchen ganz viele nicht mehr wieder kommen.

Die haben den adler nicht im herzen getragen.

es ist erstaunlich dass das offensivspiel erst mit freier, kießling, helmes stattfand und vorher nicht.

Also ich bin von der leistung der der B-elf enttäuscht obwohl mir die b-elf der besuch des spieles auch wieder wert sein würde, vorrausgesetzt, die leute reissen sich den arsch auf.

ich verliere lieber mit kampf und willen zum sieg als das was gestern präsentiert worden ist.

übrigens bin ich auch der ansicht das mit hildebrandt im tor höher verloren worden wäre.
Kommentar ansehen
29.03.2007 11:30 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was habt ihr denn erwartet? Also ich fand, die deutsche Elf hat sich ordentlich verkauft. Es ging um nichts und die Mannschaft hat so bisher noch nie zusammen auf einem Fußballplatz gestanden - vielleicht nicht mal im Training.
Da kann man kaum Ballzauber und tolle Stafetten erwarten. Und an Kampfgeist hat es den Jungs IMHO nicht gemangelt.
Dieses Freundschaftsspiel war ein Test und Löw hat im Voraus keinen Hehl daraus gemacht, dass die Stars zuhause bleiben werden. Wer sich jetzt darüber aufregt, hat sich vorher nicht informiert.
Im Übrigen hatten die Dänen Glück, dass wir in den letzten 10 Minuten nicht noch den Ausgleich geschafft haben. Da fand ich die Partie hochspannend.
Gewinner des Abends war IMHO Robert Enke. Der hat seine Chance auf jeden Fall genutzt.
Kommentar ansehen
29.03.2007 12:21 Uhr von Beta-Tester
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Egal war eh nur ein "Freundschafts"spiel. Es war sau langweilig, weil fast das ganze Spiel kein Tor gefallen ist. Dann am Ende noch ein Tor, das das ganze Spiel noch mehr vermiest hat. Hab eh nur ab und zu mal reigeguckt.
Kommentar ansehen
29.03.2007 13:16 Uhr von Slippy01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@magier: Das sie sich nicht den Arsch aufgerissen haben, kann aber nicht sagen. Es kam kein Zusammenspiel zustande. Ab und zu kam es mir vor als wären die Spieler noch kleine Kinder. Da war der Ball alle rennen dahin.
Man muss einfach sehen das die Einzelspieler noch nie zusammen gespielt haben. Die Spieler kamen fast alle aus unterschiedlichen Bundesligamannschaften. Im Gegensatz zu der A-Mannschaft, wo ein Großteil von Bremen und München kommt.

Ich fand das Spiel nicht gut, aber war auch nicht enttäuscht da ich keine hohe Erwartungen hatte. Eventuell hab ich noch auf ein Wundertalent gehofft. Der später Ballack ersetzen könnte.
Kommentar ansehen
29.03.2007 14:05 Uhr von Magier47058
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ slippy: also selbst wenn man noch nie zusammengespielt hat, kann man erwarten dass man einen zweikampf annehmen kann und nicht 15-20 meter vom gegenspieler wegsteht.

wie gesagt ich wrde mir wieder eine b-elf angucken, nicht zu dem preis, aber auch nur wenn sie fußball arbeitet und nicht standfußball spielt.

die laufbereitschaft von einigen war erschreckend.

man kann sich ein spiel auch schönreden oder trinken, klappte bei mir beides nicht.

und sorry 10 minuten fußball spielen reicht nicht,denn ein spiel dauert bekanntlich 90 minuten

*5 euro ins phrasenschwein schmeiß*
Kommentar ansehen
29.03.2007 14:10 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ slippy: "Man muss einfach sehen das die Einzelspieler noch nie zusammen gespielt haben. Die Spieler kamen fast alle aus unterschiedlichen Bundesligamannschaften. Im Gegensatz zu der A-Mannschaft, wo ein Großteil von Bremen und München kommt"

Richtiges Argument, aber falsche Begründung!
Einen "Großteil" würde ich die Bayern und Bremer in der Nationalmannschaft nicht nennen.
Viel entscheidender ist, dass die eigentliche A-Nationalmannschaft - oder zumindest das Grundgerüst an Spielern - seit über einem Jahr intensiv zusammen gearbeitet hat. Vorbereitung auf die WM, die WM selbst und diverse Spiele danach. Da kommen viele Trainingseinheiten und Spiele zusammen.
Das hat der jungen Truppe gestern selbstverständlich gefehlt. Ich bezweifle sogar, dass die gegenseitig von allen die Vornamen wussten...
Kommentar ansehen
29.03.2007 21:12 Uhr von kuehlingo69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich habs mir: nicht angeguckt, da ich schon so ein unkoordiniertes Rumgegurke erwartet habe. Ich finde der DFB müsste sich viel eher bei den Dänen entschuldigen. Die haben sich sicherlich auf dieses Spiel gefreut und dann kriegen sie nur 2. Wahl vorgesetzt.
Kommentar ansehen
30.03.2007 07:16 Uhr von Bjoern68
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Abzocke vom DFB ! Wenn der DFB vor dem Ticketverkauf diese Aufstellung beklannt gegeben hätte dann wäre das Stadion nur halb so voll gewesen. Die unverschämten hohen Preise für ein Freundschaftsspiel sind Abzocke pur !

In anderen Vereinen die ein Freundschaftsspiel veranstalten werden die Tickets meist um die Hälfte billiger !!
Kommentar ansehen
30.03.2007 10:00 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ kuehlingo69: Bei den Dänen entschuldigen? Wieso das denn?
Die hatten doch zu kämpfen, unserer B-Elf ein 1:0 abzuringen. Die können doch froh sein, dass unsere Stars daheim geblieben sind.
Die Dänen haben sich bei dieser Partie wirklich nicht mit Ruhm bekleckert. Wenn die was drauf hätten, hätten sie unserem Team eine ordentliche Packung eingeschenkt. Aber nach diesem glücklichen Sieg würden sich die Dänen doch ins eigene Fleisch schneiden, wenn sie sich über den schwachen Gegner, die "2. Wahl", beschweren würden.
Kommentar ansehen
30.03.2007 11:54 Uhr von Davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hady: wie groß mag wohl die Motivation der Dänen gewesen sein gegen eine 2.klassige deutsche Mannschaft zu spielen???

Sie hätten effektiv mehr davon gehabt wenn ihre erste dänische gegen die zweite Mannschaft gespielt hätte für fünf Euro Eintrittspreis und das Geld einem guten Zweck rüberzureichen als sich in diese blamable Situation hineinmanövrieren zu lassen gegen einen Gastgeber spielen zu müssen der seine Geringschätzung den Dänen gegenüber nicht besser hätte zum Ausdruck bringen können als mit dem Abzug der besten Mannschaft.

Die Deutschen hatten bei dieser Konstallation nichts verlieren können -

wenn sie verlieren "toll war ja klar" - solange es nicht zu hoch und deutlich wird "naja ist doch ein Ansatz" (so kams ja auch) wobei man für ne zu deutliche Niederlage doch zu stark ist bzw. die Dänen zu schwach uva zu unmotiviert -
wenn sie nicht verlieren "achtbar geschlagen"
wenn sie gewinnen "sensationell und erfolgreich - tolle perspektivmannschaft"

also Löw-sche Psychospielchen in die Zukunft gerichtet und nichts anderes.

aus sicht der dänen muß man also um etwas von einem sieg zu haben hoch gewinnen -

hierzu muß man allerdings auch motiviert sein.

die dänen haben genauso gelangweilt und lustlos gekickt wie die deutschen.

das spiel hätte man absagen sollen. Auch für die Zukunft - wenn man diese Spiele als unnötige Last empfindet - es gibt kein Gesetz wonach man sie unbedingt halten muss. Dann lieber ehrlich darauf verzichten. Wenn die Stars wirklich nur noch ein verzärtelter Haufen von heulenden Mimosen sind dann zur Hölle mit ihnen. Und den tränenabwischenden patschehändchendrückenden Tainer gleich hinterher.
Kommentar ansehen
30.03.2007 12:13 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Davor: Mir scheint du hast den Sinn dieses TESTspiels (!) nicht verstanden. Genau darum ging es doch: den jungen Talenten die Chance zu geben, sich zu präsentieren und für die A-Elf zu empfehlen. Keeper Enke hat dies z.B. sehr gut gemacht. Dafür war dieses Spiel gedacht. Eine halbe Woche nach dem Spiel gegen Tschechien konnte man auch nichts anderes erwarten.

Wenn die Dänen vor ausverkauftem Haus bei einem Länderspiel - egal gegen wen - nicht motiviert genug sind, dann tun die mir Leid.
Wie gesagt: auch die Dänen hätten hier - und wenn es als Trotzreaktion gewertet worden wäre - beweisen können, dass sie mehr sind, als eine Thekentruppe.
Die Chance haben sie verpasst. Sie waren nicht mehr als ein ebenbürtiger Trainingspartner für unsere B-Elf.
Ich frage mich, ob nicht vielleicht eher die Dänen die Mimosen waren.
Kommentar ansehen
30.03.2007 14:37 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nun ja nicht nur die deutschen fans sind sauer....die englischen fans....obwohl england gewonnen hat ....sind stinksauer........
Kommentar ansehen
30.03.2007 18:45 Uhr von Davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hady: falsch gedacht - natürlich erfasse ich genauso den Sinn von Testspielen wie den Sinn von Absprachen die im Vorfeld getroffen werden.

Testspiele einer A2 werden üblicherweise auch gegen eine A2 durchgezogen. Ob DU das weißt?

Die Dänen müssen dir übrigens nicht leid tun - gegen eine Milchbubitruppe würde unsere Betriebssportmannschaft vllt engagiert zur Sache gehen aber eine der besseren Nationalmannschaften Europas sicherlich nicht, die Zuschaueranzahl ist hierbei vollkommen irrelevant. Es macht keinen Sinn irgendwelche äußeren Inisignien zu suchen um aus diesem Länderspiel eben DOCH ein normales Ereignis zu kreieren wie dein Rückgriff auf Zuschauerzahlen weil die Grundvoraussetzung hierfür die Mannschaften auf dem Feld sind.

Übrigens habe ich dir vorhin schon geschildert warum die Dänen hätten gar nicht wirklich gewinnen können - außer bei nem 4-0 oder was - ähnlich lustlos haben sie auch gespielt. Dann stellen sich 11 Deutsche hinten rein und ermauern ein 0-1 und freuen sich ob des Grottenkicks darüber wie knapp es ja immerhin war... Aus der Sicht des Gegners ist das ein Witz. Ehrlich - wäre ich der dän. Trainer gewesen - ich wäre nicht angetreten oder hätte die U21 spielen lassen.

.

Oder man vereinbart gleich zwei B-Mannschaften statt der einen A-Mannschaft die eigene B-Mannschaft aufzuzwingen.

Es hätte so simpel sein können - 15 Minuten die erste spielen lassen und dann wechseln....

Du verfällst offensichtlich genau dem Trugschluß ("hätten uns die Dänen doch weghauen müssen"- warum? Was hätten sie gewinnen können? Ich habe keinen Einsatz oder Motivation weder bei D noch bei DK gesehen) den ich oben schon versucht habe zu erläutern.

Mit Schönreden a la "da hatten die Dänen wohl nichts entgegenzusetzen" macht man aus diesem Haufen noch potentielle Weltmeister ("die hätten gegen Italien doch bestimmt...")
Kommentar ansehen
30.03.2007 19:20 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Davor: Lass es gut sein! Du hast deine Meinung und ich hab meine.
Ich kann nur von mir selber sagen, dass ich auf dem Fußballplatz immer 100% gebe. Auch wenn der Gegner nur eine Reservemannschaft ist. Dann hauen wir denen eben den Kahn voll! Oder wir versuchen es zumindest.
Die Dänen sind schon lange nicht mehr die Truppe, die 1992 die EM gewonnen hat. Ich glaube nicht, dass die besonders lustlos gespielt haben - das ist eher im Nachhinein eine Ausrede für die schwache Leistung.

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?