28.03.07 13:14 Uhr
 236
 

Schleswig-Holstein: Schwan legte Verkehr auf der A1 lahm

Weil ein Schwan auf dem Grünstreifen der A1 bei Großhansdorf landete und aus eigener Kraft die Autobahn nicht mehr verlassen konnte, wurde die A1 von der Polizei gesperrt.

Nachdem sich mehr als 15 Anrufer bei der Polizei gemeldet hatten, stoppte diese den Verkehr in Richtung Hamburg komplett.

Der Schwan, Wappentier des Landkreises Stormarn, hatte sich vermutlich ein Bein ausgerenkt oder verstaucht und konnte mit Hilfe von Zivilisten eingefangen und ins Tierheim gebracht werden.


WebReporter: IcedEyes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verkehr, Schwan, Schleswig-Holstein, Holstein
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.03.2007 17:27 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
teurer spass: aber ist gut das es immer noch menschen gibt die sich darum kuemmern und dafuer sorgen das tiere gerettet werden

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?