28.03.07 10:46 Uhr
 4.481
 

NPD mit kostenloser Nachhilfe auf Nachwuchssuche

Wie jetzt bekannt wurde, bietet die NPD kostenlose Nachhilfe an. Die Zielgruppe bilden die Zehnjährigen, welche später den Nachwuchs der Partei bilden sollen. Was erst jetzt an die Öffentlichkeit gelangte, bietet man schon seit 2005 den Schülern an.

Bereits letztes Jahr machte die NPD Schlagzeilen, als sie CDs auf Schulhöfen verteilte. Nun versucht man über denselben Weg die Kinder für die Nachhilfe und überdies für Ausflüge zu gewinnen.

Die Vorsitzende des sächsischen Lehrerverbandes, Ingrid Schwaar, warnte Eltern in der Region der sächsischen Schweiz indes, auf ihre Kinder besonders Acht zu geben und solche Veranstaltungen nicht zu unterstützen.


WebReporter: Evilstriker
Rubrik:   Politik
Schlagworte: NPD, Nachwuchs, Nachhilfe
Quelle: www.businessnews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Markus Söder möchte in Bayern eigene Grenzpolizei und Asylbehörde einführen
Kritik an Trumps "Fake News"-Preis: Senator spricht von stalinistischen Methoden
Ungarn will Strafsteuer für Flüchtlingshelfer einführen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

82 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.03.2007 11:40 Uhr von JP_Walker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
als ob: die npd wirklich soviel schlechter wäre als die linken, günen, cdu, fdp oder spd usw...
jeder soll schließlich das wählen was er für richtig hält. Kostenlose nachhilfe von seiten der npd halte ich für eine sehr gute strategie, da sich oft ärmere familien eine teure nachhilfe nicht leisten können. Ich unterstütze bei weitem nicht alles der npd aber das schon
Kommentar ansehen
28.03.2007 11:45 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja: die Rattenfänger von Hameln wenn man so will, warum führen eigentlich nicht mal die großen Parteien so eine kostenlose Nachhilfe ein?
Die Jugend ist schließlich unsere Zukunft und bei weitem wichtiger als das man für irgendwelchen anderen Schrott das Geld aus dem Fenster schmeißt.
Kommentar ansehen
28.03.2007 11:45 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verbieten und zwar sofort: Wenn man die D**ckspartei schon nicht verbieten kann, dann sollte man zumindest unterbinden - wie auch immer und sofort - dass sie ihr braunes Gedankengift auf andere übertragen können.
Kommentar ansehen
28.03.2007 11:48 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und wieder einer drauf reingefallen. Deine Aussage impliziert doch: "Nicht alles was die NPD tut, ist schlecht". Was bald zu der Annahme führen kann: "Wenn sie soviel gutes tun, ist das bisschen schlechte doch damit aufgewogen"... Genau das will die NPD doch erreichen! Harmlos wirken, um Stimmen zu fangen.

Ich will nicht behaupten, dass radikale linke Parteien besser sind. Aber der Spruch von Strauss: "Rechts von uns darf es keine legitime Partei mehr geben." nicht falsch ist. Nur dass viele den Spruch so verstehen, dass die CSU das rechte Spektrum selber bedienen will. Aber das ist falsch. Naja, bildet euch selbst eure Meinung, ich hab meine dazu..
Kommentar ansehen
28.03.2007 11:51 Uhr von delauer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tatik is alt: Das haben schon Sekten gemacht!
Kommentar ansehen
28.03.2007 11:59 Uhr von DieFackelUndIhrKind
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jp walker: tolle meinung, die du da vetrittst, sicherlich richtig das jeder das und die wählen sollte was er für richtig hält, ABER: was ist an der npd richtig oder vetretbar?
das zeigt doch nur wie skrupellos diese dummen alt-und neonazis sind, da kommt einen das kotzen, und wie dieser RECHTSstaat so etwas auch noch mit dieser Verfassung dulden und möglich machen kann...
klar, es ist auch super für arme familien, sich eine nachhilfe leisten zu können, frei nach dem motto, "beiße nie die hand, die dich füttert" entsteht bei diesen familien natürlich auch eine sympathie für den braunen abfall, und das ist im endeffekt das einzige ziel...
gute nacht deutschland...
Kommentar ansehen
28.03.2007 12:08 Uhr von Heros1985
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aber bitte nur in Geschichte...
Da können DIE sich vom durchschnittlichen Idioten noch was beibringen lassen.
Kommentar ansehen
28.03.2007 12:08 Uhr von Alfadhir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und schon hetzen alle wieder gegen die NPD los: zum kotzen die anderen "normalen" partein sollten lieber ähnliche programme anbieten um etwas dagegen zu unternehmen (davon hätten alle etwas), aber hetzen ist ja so viel schöner (und vor allem billiger).
Kommentar ansehen
28.03.2007 12:13 Uhr von mäckie messer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach ihr Ahnungslosen!! Ich arbeite seit Jahren in einem Verein mit, der kostenlose Nachhilfe anbietet - sowas gibt es nicht nur von der NPD, sondern eben auch völlig demokratisch und parteiunabhängig (auch wenn wir Spenden und Fördergelder von allen AUßer der NPD gern annehmen ;-). Nun ratet mal, wer seit kurzem bei uns Sozialstunden leistet... Wer als erster auf "ein Mitglied des Ortsgruppenvorstands der NPD" kommt, kriegt ein Bienchen und darf sich dann fragen, warum die Heinis ausgerechnet zu uns kommen.
Kommentar ansehen
28.03.2007 12:20 Uhr von ChaoticVorteX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Genau: Wofür brauchen wir eigentlich die ganzen alternativen Parteien. Ist doch eh nur extremistisches Dreckspack. Und diese grünen Umweltfuzzies schaden auch nur der deutschen Wirtschaft. Da wars in der DDR schon geiler. Eine Partei, eine Gesinnung, ein Volk! Tja, der Deutsche muss geführt werden, das wusste schon ein gewisser Ösi vor 65 Jahren.

Und bevor hier irgendwer auf dumme Gedanken kommt: </ironie>
Kommentar ansehen
28.03.2007 12:21 Uhr von Alfadhir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
genau wie bei dieser NPD aktion zum schutz der: kinder vor kinderschänder. als in dresden das 13 jährige mädchen vom schulweg von einem perversen entführt, wochenlang in der wohnung gefangengehalten und vergewaltigt wurde . die NPD starten eine aktion wo der schulweg von mitgliedern überwacht werden sollte zum schutz der kinder (klar auch um werbung zu machen) (die aktion musste abgesagt werden) aber keiner von den anderen partein oder privatleute kommt auf die idee eine ähnliche aktion zu starten (besser währ natürlich noch gewesen man währ vor der NPD darauf gekommen) das finde ich einfach nur schwach.
ich will hier nicht die NPD loben sondern die dummheit und bequemlichkeit der üblichen hetzer anprangern !!!!!!!!! . [zusammengekürzt wegen beleidigungen, hesekiel25]
Kommentar ansehen
28.03.2007 12:23 Uhr von Skolle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
haha Nachhilfe: die erzählen bestimmt nicht nur politischen Unsinn während der Nachhilfe.

Ich möchte bestimmt nicht, dass meine Kinder von offensichtlich ungebildeten Leuten "unterichtet" werden.

Ich glaube, dass wenn meine Kinder mal 9 Jahre alt sind, die DENEN von der NPD noch was beibringen können.
Kommentar ansehen
28.03.2007 12:37 Uhr von mages
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so leid es mir tut: aber die sind ganz schön clever
und eigentlich sollten die anderen mal zeigen, dass sie mehr sneid haben. aber was tun sie? wettern und verbieten...

erbärmlich ist alles was mir dazu einfällt.
Kommentar ansehen
28.03.2007 12:55 Uhr von blitzlichtgewitter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schützt die kinder mit allen mitteln: ich komme zwar aus sachsen, aber für die zur zeit große leidenschaft einiger jugendliche kann ich nicht versehen.
ein bekannter von mir aus sebnitz (kreis sächsische schweiz) sagt mir vor kurzem am telefon, dass die veranstaltungen der rechten szene kaum noch zu überblicken ist. ein stadtfest hier, ein eröffnung da usw.. obwohl diese veranstaltungen nicht direkt mit der npd in verbindung gebracht wird, wissen alle, dass sie dabei ist.
vorallem die jungen menschen von 14-18 jahren sind von der partei angetan, da diese ihnen einen gute zunkunft verspricht, u.a. eine ausbildung und anschließend einen festen arbeitsplatz zu bekommen.

da ich nebenberuflich als bildjournalist tätig bin, habe ich bereits negative erfahrungen mit der rechten szene gemacht. vor rund sechs monaten war ich bei einer veranstaltung eingeladen. dass da die rechte szene mit vor ort ist, wusste ich nicht. als ich dann meine fotos machte sprach mich eine person an. wer ich bin usw. als ich sagte das ich ein pressevertreter bin, bot man mir plötzlich schläge an. diese warnung ignorierte ich natürlich. als dann rund 10-15 personen mit vor mir standen, ging ich dann freiwillig. von den personen verfolgt und mit sätzen behagelt wie "scheiß presse oder schwule schreiberlinge", begab ich mich zu meinem auto. von dort aus rief ich die polizei. die personen bekamen die mit und zerkratzen mir die fahrerseite meines kfz. ich fuhr dann los, da es mir zu gefährlich erschien. unterwegs kamen dann zwei polizei fahrzeuge entgegen. ich hielt diese an und erklärte das ich der anrufer war und das ich bedroht wurde und mir das auto von den personen zerkratz wurde. ich vereinbarte ein festen punkt an einem supermarkt mit den polizisten. sie fuhren weiter zu dieser veranstaltung. als die polizisten nach rund 30 min wieder kamen, stellte ich vor ort gleich eine anzeige wegen sachbeschädigung. die polizisten sagten mir keiner der dort befragten personen wollte etwas über eine sachbeschädigung an meinem kfz wissen. somit konnte ich damit rechnen, dass dies nicht aufgeklärt wird. zwei tage später bekam ich einen anruf vom veranstalter, der entschudigte sich bei mir un der betonte er wusste nicht, dass die regionale rechte szene sich dort aufhielt und werbung für die npd machte. mein kfz trägt hat immer noch die spuren der rechten szene . trotzdem habe ich mich nicht einschüchtern lassen und die bilder veröffentlicht.

mittlerweile bin ich bei verschiedenen bewegenungen gegen rechts aktiv. und ich bitte alle "gebt rechts keine chance"!
Kommentar ansehen
28.03.2007 13:01 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Solange: man keine politischen Botschaften mitvermittelt kann ich das nur begrüßen. Die Ideen sollten "demokratische" Parteien übernehmen.
Kommentar ansehen
28.03.2007 13:16 Uhr von phantasystar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@all @JohnnyCash: @all
Mal ganz ehrlich, ich würde mein Kind lieber in gar keine Nachhilfe geben als zu der NPD. Seid doch nicht so dumm und fallt darauf noch herein?? Die NPD ist alles andere als altruistisch und nutzt diese Nachhilfe doch nur für ihre Propagandazwecke.

Natürlich werden den lieben Kleinen nicht in der ersten Stunde gleich der Hitlergruß beigebracht, sondern die Gehirnwäsche setzt schleichender ein.

Wacht doch endlich mal auf!! Diese Nachhilfe ist alles andere als "gut". Zumal viele NPD-Mitglieder ja nicht wirklich einen hohen Bildungsstandard haben. Weg mit dem braunen Dreck!!

@JohnnyCash:

Theoretisch müssten die nicht einmal von sich aus politische Botschaften verbreiten. Alleine der ständige Umgang mit diesen Leuten unter vier Augen wird das Kind früher oder später automatisch in Kontakt mit der Partei bringen und dann werden irgendwann auch Fragen aufkommen und die kann der liebe Herr Nachhilfelehrer dann objektiv beantworten... oder sie unterhalten sich einfach so mal über Politik, z.B. wenn im Weltgeschehen gerade etwas aktuell ist (z.B. Israel/Palästina).

Fast alle Fächer geben irgendwo Spielraum um braunes Gedankengut zu verbreiten: Deutsch (Lektüre), Geschichte, Politik und Wirtschaft, Erdkunde, Religion, Fremdsprachen, Ethik, Sozialkunde...

Und wie siehts eigentlich bei jüdischen bzw. dunkelhäutigen Schüler aus??
Kommentar ansehen
28.03.2007 13:20 Uhr von Faibel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klasse Idee: das mit der "Nachhilfe"

Ich stell mir das so vor:

1.Stunde
Wirtschaft; Dozent: Jürgen Rieger
http://de.wikipedia.org/...

2.Stunde
Geschichte; Dozent: Günter Deckert
http://de.wikipedia.org/...

3.Stunde
Musik; Dozent: Frank Rennicke
http://de.wikipedia.org/...

und zum Abschluss

4.Stunde
Sport; Dozent: Karl-Heinz Hoffmann
http://de.wikipedia.org/...

Ja ne, schon klar, die wollen nur unseren armen ungebildeten Kindern nur den rechten Weg weisen.

lg
Kommentar ansehen
28.03.2007 13:25 Uhr von ChaoticVorteX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@blitzlichtgewitter: >>da ich nebenberuflich als bildjournalist tätig bin[...]<<

oO Hilfe :D
Kommentar ansehen
28.03.2007 13:26 Uhr von Kreaven
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@phantasystar: Du willst mir also sagen das du dein Kind lieber "verdummen" lässt als zu kostenloser Nachhilfe schickst [...] weil sie von der NPD ist?!

[...]
, die Kinder sind da um was zu lernen und es wird ihnen dort etwas beigebracht wo sie defiziete haben!

Und das NPD Mitglieder im allgemeinen einen niedrigen Bildungsstand haben (wie du behauptest) wage ich zu bezweifeln, wie ich oben bereits schrieb sind diese Nachhilfe Lehrer mehr als ausreichend für solche Aufgaben qualifizeirt!
[...hesekiel25]
Kommentar ansehen
28.03.2007 13:51 Uhr von susi sorglos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Kreaven: "Bei dieser Nachhilfe wird keine, aber auch wirklich kein bisschen auch nur irgend eine Gehirnwäsche betrieben!

Es wird null! Propaganda eingesetzt, die Kinder sind da um was zu lernen und es wird ihnen dort etwas beigebracht wo sie defiziete haben!"
Und das weißt du aus eigener Erfahrung/Bekanntenkreis etc.?
Sorry aber solange ich dafür keinen Beweis habe glaube ich sowas nicht und falls du dafür ebenfalls keinen Beleg hast dann bist du entweder sehr gutgläubig oder auf die Strategie der NPD hereingefallen.
Kommentar ansehen
28.03.2007 13:57 Uhr von Kreaven
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@susi: eigene erfahrung im bekannten kreis...
Kommentar ansehen
28.03.2007 14:00 Uhr von JP_Walker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es gibt eben niemanden: mehr der neutral denkt, entweder links oder rechts. zwischendinger 0 chance.

klar versucht die npd wieder für sich zu werben, aber trotzdem gebe ich meinem kind lieber bildung von der npd als garkeine.
und nochwas, niemand hat sich das bisher angesehen und kann wirklich urteilen was in den nachhilfe stunden getan wird.
Kommentar ansehen
28.03.2007 14:01 Uhr von luthienne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*huuuuust*: "Du willst mir also sagen das du dein Kind lieber "verdummen" lässt als zu kostenloser Nachhilfe schickst nur weil sie von der NPD ist?!"

Ich würde meinen Kindern lieber selbst Nachhilfe erteilen oder für den unwahrscheinlichen Fall, dass ichs selbst nicht hinbekomme, versuchen, da was im Bekanntenkreis zu organisieren/auf Empfehlungen der Lehrer zurückgreifen und dafür irgendwo anders noch was abknapsen... eher ne unfreiwillige Diät als mein Kind zur NPD schicken.

"Bei dieser Nachhilfe wird keine, aber auch wirklich kein bisschen auch nur irgend eine Gehirnwäsche betrieben!"

Bei der Hitlerjugend sicher auch nicht, die haben den Kin dern doch nur ne sinnvolle Freizeitbeschäftigung geboten *sncr*

"Es wird null! Propaganda eingesetzt, die Kinder sind da um was zu lernen und es wird ihnen dort etwas beigebracht wo sie defiziete haben!"

Mir fällt kein Defizit ein, dass man nicht auch auf andere Art beheben kann.
Propaganda fängt jedenfalls nicht erst dort ein, wo offen über Ziele gesprochen wird- da ist sie nämlich meistens am wenigsten wirksam.
Kommentar ansehen
28.03.2007 14:02 Uhr von mages
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Kreaven: es bedarf keiner direkten manipulation um zu manipulieren. besonders bei kindern.
der nachhilfe unterricht kann völlig normal abgehalten werden, allein die neue bindung und das gewonnene vertrauen in die person ist ausschlaggebend. wo geht denn das kind denn später mal hin, wenn es keine lehrstelle findet? wem wird es denn vertrauen, wenn es probleme in der schule oder mit den eltern hat.
und wenn sich die NPD auf eins verlassen kann, dann das es in deutschland probleme gibt.
und kurzfristige lösungen sind noch immer die, die menschen mit kurzem verstand am besten verstehen und deshalb gerne annehmen. spätere nachwirkungen können sie eh nich kausal damit in zusammenhang bringen.

ABER verbieten ist dennoch der falsche weg. was man bekämpft, dass macht man stark. den hebel muss man an einer ganz anderen stelle ansetzen.
Kommentar ansehen
28.03.2007 14:07 Uhr von Faibel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kreaven: (und die anderen üblichen verdächtigen)

Ja, alles gaaanz unpolitisch, gell.

Und was mit der Schulhof-CD?
http://de.wikipedia.org/...

Cover
http://medien.npd.de/...

Nein, ihr wollt Kinder und Jugendliche nicht beeinflussen!
Schon klar!

klg

Refresh |<-- <-   1-25/82   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erste Opfer durch Sturm "Friederike"
Tempo 80 in Frankreich-in Deutschland ist das Thema unerwünscht
USA: Mutter verlangt von ihrer fünfjährigen Tochter Miete


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?