28.03.07 08:54 Uhr
 4.636
 

P. Diddy entschädigte Beckhams für Konzert-Ausfall

Nachdem P. Diddy und Snoop Dogg ihre gemeinsame UK-Tour aufgrund von Einreiseschwierigkeiten absagen mussten, ist nicht nur die britische Fangemeinde bitter enttäuscht. Auch David und Victoria Beckham hatten Karten für eines der Konzerte.

Zumindest das Promi-Paar wurde nun für den Ausfall entschädigt. P. Diddy lud die beiden in ein Nobel-Restaurant zum Dinner ein, so die britische Tageszeitung "The Sun".

Die UK-Tour der beiden US-Rapper wurde abgesagt, weil Snoop Dogg die Einreise verweigert wurde. P. Diddy zeigte sich kurzerhand solidarisch und sagte die gesamte Tour ab.


WebReporter: netpilot
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Konzert, Beckham, Ausfall, P. Diddy
Quelle: www.die-news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.03.2007 08:57 Uhr von Miefwolke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und die Normal Kartenbesitzer wieder fürn Arsch.

Schön für den möchtegernrapper das er Leute entschädigt die es bitter nötig haben.
Kommentar ansehen
28.03.2007 09:40 Uhr von greatestgatsby
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Soll er alle zigtausende Kartenbesitzer zum Essen einladen? Die bekommen Ihr Geld zurück und gut ist...
Kommentar ansehen
28.03.2007 10:17 Uhr von PKo3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
.. @gatsby: nich ganz... man gebekommt gewöhnlich nicht alles wieder... von dem preis wird die halle oder sowas abgezogen und des bekommt man wieder... im endeffekt zahlen die leute für ne halle die se nich besuchen können ...
Kommentar ansehen
28.03.2007 11:31 Uhr von Mydorn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tourabsagen kommen doch häufig vor, mich würde vielmehr interessieren mit welchem Grund Snoop Dogg das Visum für die Einreise verweigert wurde (in den News hier steht nichtmal, dass ihm das Visum an sich verweigert wurde...).
Kommentar ansehen
28.03.2007 11:32 Uhr von luma24
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Miefwolke: na, typischer Deutscher? ;)
Hmm, wenn P. Diddy und vorallem Snoop für dich Möchtegernrapper sind, dann hast du keine Ahnung ;)
Auch wenn du die Music nicht magst, gibt es kaum was besseres als Snoop, ahja, Bushido ist ja hier angesagt, ha ha ha ha!!
Kommentar ansehen
28.03.2007 12:02 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum wurde Snoop nicht reingelassen? Dope oder Knarren im Handgepäck? Oder hat er sich irgend ne Geschlechtskrankheit eingefangen und darf deswegen nicht auf die Insel?
Solche Aktionen gehören doch zum Image dieser bösen Buben dazu! Auffallen um jeden Preis!

Gerade die Beckham habens natürlich nötig, für ihre Karten (die sie bestimmt eh nicht bezahlen mussten) entschädigt zu werden...
Wenn David Beckham demnächst in den USA an den Ball tritt, kann er dort ja auf so viele Konzerte gehen, wie er will.
Kommentar ansehen
28.03.2007 13:10 Uhr von fail
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Möchtergernrapper? Also wenn P. Diddy und Snoop Dogg keine richtigen Rapper sind wer dann? Bei sowas bekomm ichn dicken Hals :-!
Kommentar ansehen
28.03.2007 14:22 Uhr von piton
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn das keine richtigen Rapper sind Wie wäre es denn mit Jamal Gray, besser bekannt als Last
Emperor? Aber da fehlt wieder die Mainstreambewegung, weil
seine Texte etwas mehr aussagen als die Banalitäten in Snopp
Doggs und P. Diddys Texten. Es gibt sicher schlechtere, aber
im Vergleich zu anderen, die zugegbenermaßen zu
gesellschaftskritische Texte für die breite Masse schreiben,
sind sie bloß Möchtegernrapper.
Kommentar ansehen
28.03.2007 14:42 Uhr von drugsbunny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
antwort: snoop und ein paar seiner leute hatten sich am heathrow-flughafen mit ein paar leuten geschlagen und ein bissl chaos verursacht. dann wurde er verhaftet, deswegen bekommt er nun keine einreiseerlaubnis
Kommentar ansehen
28.03.2007 19:52 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@greatestgatsby: <<Soll er alle zigtausende Kartenbesitzer zum Essen einladen?>>

Na klar! Muß ja kein Nobelrestaurant sein, McDonalds tut´s auch........

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?