27.03.07 21:41 Uhr
 866
 

Graz: 66-jährige Frau brachte Kind zur Welt

Eine 66-jährige Frau aus Graz brachte vor 14 Tagen ein Kind zur Welt. Eine Sprecherin der Grazer Universitätsklinik gab bekannt, dass "Mutter und Kind gesund und wohlauf" sind. Die Frau hatte schon einmal vor fünf Jahren ein Kind zur Welt gebracht.

Damit war sie im Jahr 2002 aber nicht die einzige "späte Schwangerschaft". Auch eine 58-Jährige hat ein gesundes Kind geboren. Um Mutter und Kind zu schützen, hat die Klinik keine persönlichen Daten bekannt gegeben.

Grundsätzlich ist das hohe Alter der Steierin in Bezug auf eine Schwangerschaft schon außergewöhnlich, was aber in Österreich und Teilen der Benelux-Staaten nicht so eng gesehen wird und nur durch eine 67-jährige Spanierin (2006) übertroffen wurde.


WebReporter: Ingo_S
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Frau, Kind, Welt, Graz
Quelle: steiermark.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Institut warnt bei Grippe: Dreierimpfstoff wirkt nur bedingt
Großbritannien: Mann landet in Krankenhaus, weil er sich bei Niesen Nase zuhielt
SPD Experte fordert Wiederspruchslösung für Organspende

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.03.2007 21:38 Uhr von Ingo_S
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde künstliche Befruchtung, die ja in diesem Fall eingesetzt wurde grundsätzlich vollkommen in Ordnung und als in vielen Fällen einzige Lösung um den Kinderwunsch zu erfüllen. Jedoch kann ich eine Schwangerschaft nach dem 50-ten Lebensjahr nicht wirklich gut heißen und deshalb finde ich diese "Altersschwangerschaften" nicht gut!
Kommentar ansehen
27.03.2007 22:01 Uhr von geffi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wird die Mutter eigentlich noch den achtzehnten Geburtstag ihres Kindes mitbekommen ?

Ich finde es ein bisschen schade für das Kind. Ich denke mir mal, dass Freunde oder Passanten auf der Straße seine Mutter eher für die Oma halten...

Mal abgesehen davon, dass man in diesem Alter mit rohen Risiken einer Schwangerschaft rechnen kann...
Kommentar ansehen
27.03.2007 22:06 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Toll.... ;-(: Wenn das Kind dann in die Pubertät kommt, ist die Mutter bereits um die 80; künstliche Befruchtung in diesem Alter sollte verboten sein!
Kommentar ansehen
27.03.2007 22:10 Uhr von johannim
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gendefekte: Die Chance,dass das Kind Gendefekte hat, ist EXTREM hoch, wenn die Mutter so alt ist.
Kommentar ansehen
27.03.2007 22:22 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dämlich: so was ähnliches ist mir auch mal begegnet. hab die mutter von meinem austauschschüler für seine oma gehalten...die war jenseits der 60 und hatte noch nen sohn, der so 30 war...
Kommentar ansehen
27.03.2007 23:04 Uhr von rip_tupac_rip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also: ich find sowas ziemlich unverantwortlich. es hat schon seine gründe warum man in dem alter sogut wie keine chance darauf hat auf natürlichem wege schwanger zu werden. das risiko für behinderungen des kindes ist einfach unverantwortlich hoch bei ner schwangerschaft in dem alter. von den psychischen belastungen für das kind das seine mutter mit hoher wahrscheinlichkeit nedma den 18. mitbekommt wollen wir dabei mal aussen vor lassen, is schon ohne das der reinste wahnsinn in meinen augen...
Kommentar ansehen
27.03.2007 23:08 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unmöglich: So etwas sollte wirklch verboten werden. Das arme Kind. Vermutlich wird die Mutter gar nicht mehr leben, wenn das Kind auf dem Weg ist, erwachsen zu werden und dann auch dringend eine Mutter bräuchte. *kopfschüttel*
Kommentar ansehen
28.03.2007 00:52 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja: wenn das erbe groß genug ist kann es gleich von der schule zum privatier übergehen.
Kommentar ansehen
28.03.2007 02:26 Uhr von Peter_Pils
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
auch von mir ein graz: äh gratz
Kommentar ansehen
28.03.2007 07:38 Uhr von Miefwolke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unverandwortlich sowas Es gibt 66 Jährige die sich selbst kaum auf den Beinen halten können,wie wollen die da ein Kind versorgen.

Wie die meisten vorredner schon sagen wird sie wenn sie Glück hat vielleicht den 18 Geburtstag miterleben.

Die Ärzte die die Frau Künstlicht befruchtet haben sollten Verklagt werden für sowas.
Kommentar ansehen
28.03.2007 11:49 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Finde sowas: vollkommen unveranworttlich dem Kind gegen über. Wie einige Vorredner schon sagten, die Chance das die Mutter den 18. Geburtstag des Kindes nicht überleben wird sind hoch...
Kommentar ansehen
28.03.2007 12:33 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Grass Das ist doch echt unverantwortlich, sowohl von den Ärzten wie auch von der Mutter...

Man sollte auch an das Kind denken und nicht nur an sich... Wenn ich wüsste, dass ich den 18. Geburtstag meines Kindes nicht mehr erleben würde oder dann höchstwahrscheinlich im Alten- bzw. Pflegeheim wäre und mein Kind selber in einem Kinderheim, würde ich doch kein Kind mehr in die Welt setzen...

Andere Eltern sind froh, wenn sie ihre Kinder in dem Alter so langsam aus dem Haus haben und freuen sich, wenn die Enkelkinder ab und an kommen, aber noch tagtäglich ein kleines Kind um die Ohren zu haben...
...dass könnte schnell zu viel werden für die Frau...
Kommentar ansehen
29.03.2007 21:17 Uhr von red.devil
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich weiß ja nicht: Das ist doch nicht normal und gut, dass eine Frau in diesem Alter noch ein Kind bekommt. Das sind natürliche Grenzen, die nicht überschritten gehören!
Kommentar ansehen
30.03.2007 10:38 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mondelfe: Was hat denn der arme Günther damit zu tun...?

SCNR.

Ich find´s abartig, ABER: Vermutlich hat die gute Frau durchaus Chancen, den 18. ihres Sprößling noch zu erleben. Da ist sie dann zwar schon 84 (das Alter haben drei meiner Großeltern schon meilenweit verfehlt...), aber wer in ihrem Alter mit über 60 zwei Schwangerschaften gut und mit glücklichem Erfolg übersteht, muss schon über eine eiserne Konstitution verfügen. Insofern dürfte ihre eigene Lebenserwartung doch deutlich über die 80 hinaus gehen. Trotzdem ist es unverantwortlich, möchte nicht wissen, was die Kinder alles zu hören bekommen werden...
Kommentar ansehen
31.03.2007 23:15 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kinderwunsch: ist ja okay, aber in dem Alter ??? Wenn das Kind 20 ist, ist die Mutter entweder 86 oder schon Tod. Stellt euch mal vor die Frau stirbt mit 75 Jahren und dann ???

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?