27.03.07 15:36 Uhr
 402
 

Einheitlicher Zahlungsverkehr in Europa beschlossen

In einem einstimmigen Entschluss haben die EU-Finanzminister einen einheitlich geregelten Zahlungsverkehr beschlossen. Das EU-Gesetz liefert eine Rechtsgrundlage für das Projekt "Single Euro Payments Area" (SEPA).

Das Projekt soll ab dem Jahr 2008 schrittweise in den Mitgliedsstaaten verwirklicht werden und zu kostengünstigeren und sichereren Transaktionen innerhalb der EU führen. Der Zahlungsverkehr soll damit so einfach wie im Inland werden.

Die verantwortliche Kommission geht von einer Ersparnis von 50 bis 100 Millionen Euro pro Jahr aus. Die Umsetzung des vom europäischen Parlament voraussichtlich Ende April verabschiedeten Gesetzes würde auf nationaler Ebene im Herbst 2009 beginnen.


WebReporter: IcedEyes
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Europa, Zahlung, Einheit
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flüchtlinge: AfD fordert Haftstrafe für falsche Altersangaben
GroKo: Martin Schulz appelliert in Brief an SPD-Mitglieder
Britischer Außenminister plant Bau einer Brücke zu europäischem Festland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.03.2007 16:58 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Matthias: Dann schau mal, was Du für Auslandstransaktionen bezahlst. :-)

Sicher, schwierig ist es schon nicht mehr, ... aber teuer.
Kommentar ansehen
27.03.2007 18:24 Uhr von DaKarl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also: bei meiner Bank musste ich noch nie etwas für eine EU-Überweisung zahlen
Kommentar ansehen
27.03.2007 20:13 Uhr von Mazzi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schwertträger: innerhalb der eu keinen cent.
Kommentar ansehen
28.03.2007 10:10 Uhr von tgif.nl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffe die Schweiz macht auch mit: Hoffentlich macht die Schweiz bei der Geschichte auch mit - bin es satt jedes mal 10 Euro Gebühren zu bezahlen für ne Auslandsüberweisung nach Deutschland oder Österreich...
Kommentar ansehen
28.03.2007 12:30 Uhr von DieFackelUndIhrKind
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eu-standard-überweisungen bietet ja jetzt nahezu jede bank oder spasskasse an, aber um alles zu vereinheitlichen, was den gesamten eu-raum betreffen würde, das es vor allem so einfach wie eine inlandsüberweisung geht, halte ich für einen sehr großen schuh...und die banken wollen sich ja auch nich in ihrer gebührenpolitik beschränken lassen, man könnte ja eine million weniger im jahr verdienen...
außerdem betrifft den zahlungsverkehr ja auch z.B. kartenzahlungen in shops oder barabhebungen im ausland, und dort gibt es ja auch zum teil hohe gebühren...und das auch in den anderen euro-ländern...von daher, viel glück bei der umsetzung

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?