27.03.07 13:02 Uhr
 3.802
 

New York: Wurde Vergewaltigungsopfer ermordet, um Zeugenaussage zu verhindern?

Natasha Ramens letzte Worte standen auf einem Stück Papier, welches sie ihrem Nachbar in die Hand drückte. Auf dem Zettel stand "rufe 911 an". Ramen konnte nicht mehr sprechen, weil man ihr die Kehle durchgeschnitten hatte.

Die 20-Jährige wurde vor zwei Jahren vergewaltigt. Der Mörder - so die Behörden - soll auch der Vergewaltiger der jungen Frau sein. Er habe den Mord begangen, um eine Zeugenaussage des Opfers zu verhindern. Der Mann (29) wurde letzte Woche verhaftet.

Der Anwalt des Inhaftierten dagegen sagt, dass sein Mandant unschuldig ist und dieser niemand vergewaltigt oder getötet hat. Der Fall ist umstritten, da das Opfer sich erst Monate nach der Vergewaltigung meldete und zwischenzeitlich sogar heiratete.


WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: New York, Vergewaltigung, Zeuge
Quelle: www.cnn.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Sängerin Beyoncé stoppt Biermarke namens "Bieryoncé"
New York: Selbstmordattentäter wollte US-Angriffe auf IS-Ziele rächen
New York: Explosion wohl Terrorakt (Update)

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.03.2007 13:28 Uhr von Whitechariot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zu der Tat an sich braucht man wohl nichts zu sagen, auf dass was auf dieser letzten Notiz stand, sollte aber eigentlich auch jeder selber kommen...
Kommentar ansehen
27.03.2007 15:25 Uhr von Aenea
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sogar?! Was heißt denn bitteschön "...und zwischenzeitlich sogar heiratete."?! Sogar? Also darf ich nach einer Vergewaltigung nicht heiraten, weil das heißt, dass ich auf keinen Fall vergewaltigt worden sein kann, oder wie? Also bitte...
Kommentar ansehen
27.03.2007 15:49 Uhr von Der_Dios
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also normal ist das nicht: Find ich auch sehr komisch, dass die Frau sich erst Monate nach der angeblichen Vergewaltigung meldete. Das ist auf jeden Fall ein Fehler gewesen, egal was jetzt dabei raus kommt. Sowas muss man halt so schnell wie es geht machen, am besten sofort, wenn die "Spuren noch dran sind".
Kommentar ansehen
27.03.2007 16:10 Uhr von (O-O)
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der_dios: stimmt, normal ist das nicht, weil meist melden die sich ja nie...
Und mit dem Heiraten? UH schande auf die frau... sie hat geheiratet... Wieso sogar???
Kommentar ansehen
27.03.2007 16:32 Uhr von The Last
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Der_Dios: Das ist leider so,das sich viele Opfer nach solch einer Tat nun mal nicht trauen sich zu Offenbaren,das ihnen sowas geschehen ist ! Die meisten schämen sich,das ihnen das selbst passiert ist und trauen sich erst nach einiger Zeit,wenn überhaupt solches zur Anzeige zu bringen.

Das die Frau nun geheiratet hat,spielt überhaupt keine Rolle. Soll Sie denn nun ewig alleine Leben ?

Gruß
Kommentar ansehen
27.03.2007 20:51 Uhr von Der_Dios
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Und mit dem Heiraten? UH schande auf die frau... sie hat geheiratet... Wieso sogar???"

Hä? Von heiraten hab ich doch gar nichts geschrieben, gnädige Frau?
Kommentar ansehen
28.03.2007 02:47 Uhr von machisma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vielleicht ist es ungewöhnlich, dass frauen die vergewaltigt wurden so kurz danachheiraten, und danach dann doch zur polizei gehen, vor allem weil in der quelle steht, dass ihr mann sie geschlagen hat (will sagen; er hat ihr wohl nicht mut gemacht).

ich weiss nur nicht was die notiz soll. super sinnlos - aber vielleicht sass die nachbarin unter schock da rum, oder so. oder ich würde mit durchgeschnittener kehle auch nicht auf die idee kommen den namen meines mörders zu schreiben, keine ahnung.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Sängerin Beyoncé stoppt Biermarke namens "Bieryoncé"
New York: Selbstmordattentäter wollte US-Angriffe auf IS-Ziele rächen
New York: Explosion wohl Terrorakt (Update)


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?