27.03.07 11:13 Uhr
 2.322
 

Australien: Kröte sorgt für tote Krokodile und Schlangen

Eine Krötenart sorgt derzeit in Australien für Schlagzeilen. Die hochgiftige Agakröte ist derart aggressiv, dass sie selbst Krododile und Schlangen tötet. Derzeit machen Umweltschützer der Organisation Frogwatch Jagd auf die Krötenart.

Nach Australien kamen die Amphibien durch den Menschen. So wurde versucht, mit Hilfe dieser Krötenart Herr über eine Käferplage auf den Feldern der Zuckerrohrbauern zu werden. Allerdings misslang dieser Versuch in den 30er Jahren.

Die bislang größte gefundene Kröte wiegt rund ein Kilo. Frogwatch sammelt derzeit die Kröten, um anschließend daraus Dünger zu produzieren. So will man weiteren Schaden am Ökosystem verhindern.


WebReporter: AMIO
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Australien, Schlange, Krokodil
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cookinseln/Südpazifik: Buckelwal schützt Taucherin vor Hai
Psychologie: Wer abends eine To-Do-Liste erstellt, schläft besser
Studie: Hunde können auch menschliche DNA erschnüffeln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.03.2007 11:21 Uhr von JCR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Derart aggressiv??? Ähm, nein.

Das Hautgift dient der Verteidigung.

Etwas anderes macht bei Tieren, die größer sind, für die Agakröte auch keinen Sinn, denn sie hat keine Zähne und folglich keinen Nutzen, wenn sie mit ihrem Gift ein zu großes Beutetier erlegt. Von Aggression kann man in dem Fall also nicht wirklich sprechen.
Kommentar ansehen
27.03.2007 11:29 Uhr von wiener74
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lemmingkröten? Also ich kann mir aggresiv auch nur so vorstellen, daß die Kröten den grossen Tieren (Krokodile, Schlangen, ..) mit dem Vorsatz ins Maul springen das diese am Hautgift sterben - also Kamikröten (Kamikaze-Kröten) sozusagen :)
Kommentar ansehen
27.03.2007 12:14 Uhr von DasEvilchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Andere Theorie: Ich kann mir gut vorstellen dasdiese Kröten ähnlich wie der Ochsenfrosch auch Jagd machen. Das bedeutet das die Jungtiere erlegen. Krokos sind nach dem Schlüpfen ziemlich Winzig. genauso wie auch Schlangen.
Also könnte es sein das in dem Artikel gemeint ist. Das die Kröten dem Nachwuchs von Schlangen und Krokodilen nachstellen. Wahrscheinlich genauso wie auch Mäusen und Ratten. Nur das davon natürlich nicht berichtet werden würde. Davon gibts ja eh zuviele :-)

Nur bei geschützten Arten oder Seltenden fällt es natürlich früher/stärker auf.
Das wäre meine Theorie.
Eine andre wäre die Sache mit dem Hautgift. Das die Krokos und Schlangen dran verenden weil sie die Kröten jagen und fressen.
Kommentar ansehen
27.03.2007 13:30 Uhr von Whitechariot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
meine Theorie: die können Karate
Kommentar ansehen
27.03.2007 13:45 Uhr von Runeblade
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenns da Wenns da um Hautgifte gehen sollte, dann erklärt mir doch mal bitte, warum der Typ im Foto in der Quelle die Kröte einfach mit den blanken Händen hält?!
Kommentar ansehen
27.03.2007 13:48 Uhr von Nuri $ahin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwie ist das unlogisch,weil WENN diese Agakröte ein Hautgift HÄTTE wie hält dieser Mann es dann in der Hand??....also das frag ich mich denne ma nech?
Kommentar ansehen
27.03.2007 13:58 Uhr von Zisch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zum Hautgift: Info aus Wikipedia:
------------
Gegen potentielle Angreifer und Fressfeinde setzen sich Aga-Kröten mit ihren giftigen Hautsekreten zur Wehr. [...] Bei deutlicher Bedrängnis kann dies auch spritzförmig (Extrusion) erfolgen. [...] Oraler Kontakt kann je nach aufgenommener Sekretmenge für Säugetiere, Vögel und Reptilien tödlich sein. Von Hunden wird berichtet, dass sie innerhalb von 15 Minuten, nachdem sie eine Aga-Kröte apportierten, an den Giftstoffen starben [12].
-------------

Also wird der Typ, der die in der Hand hält, sie wohl vorsichtig genug genommen haben, so dass sie sich nicht angegriffen fühlt und kein Gift absondert.
Kommentar ansehen
27.03.2007 14:02 Uhr von michi119
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
HAUTGIFT: er kann sie in der hand haltten weil das gift nur giftig beim verschlucken ist, also sobald man so einekröte isst, ist man vergiftet...
Kommentar ansehen
27.03.2007 14:11 Uhr von shorty2k5
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Habe mal gehört dass dieses Aussetzen der Kröten in den 30ern ziemlich überflüssig gewesen sein muss. Uns wurde das in der Schule vor ein paar Jahreen mal erzählt: Die Kröten konnten ja nicht mal die Zuckerrohre hoch um irgendwelche Käfer zu fressen, total sinnlos.
Kommentar ansehen
27.03.2007 14:14 Uhr von Miefwolke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schlechte News und schlechte Quelle. Also wenn man es hier Liest kommt es sehr viel besser rüber.

Netzeitung kommt mir vor wie SN wo irgendwer was schreibt.

http://www.spiegel.de/...


Und Aggressiv??? hahahah

*Zitat*

Selbst große Schlangen und Süßwasserkrokodile sterben innerhalb weniger Minuten an Herzstillstand, wenn sie den Fehler begehen, in eine Aga-Kröte zu beißen.
Kommentar ansehen
27.03.2007 18:44 Uhr von mahoney2002
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man kann sie als Agressiv bezeichnen da sie Beutetiere angehen die so gross sind wie sie selbst.
Schaut euch mal den Kopf an was da rein passt wird auch gefressen.
Ein problem ist auch das die Beute meist versucht sich zu wehren und die Kröte beist, selbst wenn die Beute grösser ist wie der Frosch wird sie dann sterben.
Unklar ist auch wie lange das Gift im Körper eines toten Tieres noch wirksam ist, sollte ein Tier dann versuchen dieses tote Tier zu fressen wird es ebenfals sterben.
Kommentar ansehen
27.03.2007 18:51 Uhr von moppsi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fette dicke Kröten: Würg!
Kommentar ansehen
27.03.2007 22:08 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht haben sie was: von Genveränderten Ceralienfeldern "genascht" und
werden zu Mutanten?
Wenn ich mir so ein Fröschlein bei uns anschaue
und dann die ein Kilo Kröten vorstelle.
Ekelig!
Kommentar ansehen
28.03.2007 00:31 Uhr von inselaffe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Umweltschützer jagen Kröten um daraus DÜNGER zu machen?
Kommentar ansehen
28.03.2007 01:36 Uhr von inselaffe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Zisch: " dass sie innerhalb von 15 Minuten, nachdem sie eine Aga-Kröte apportierten"

ich stell mir das grad vor. Steht so ein Rentner mit Krückstock auf der Wiese und wirft Kröten weg und dann "Los Waldi.. such die Kröte... na los! Bring sie mir.."

ROTFL


aber trotzdem danke für das Zitat aus dem Artikel - war lehrreich.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Versuchte Vergewaltigung im Ostbahnhof - Täter festgenommen
Bayern: Markus Söder für Begrenzung der Amtszeit von Ministerpräsidenten
Institut warnt bei Grippe: Dreierimpfstoff wirkt nur bedingt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?