27.03.07 08:32 Uhr
 4.902
 

Danny Boyle will "Porno" auf die Leinwand bringen

Regisseur Danny Boyle plant derzeit eine Fortsetzung zur Romanverfilmung "Trainspotting". Der Film soll unter dem Titel "Porno" laufen.

Boyle wollte die Schauspieler aus "Trainspotting" für die Fortsetzung haben. Doch Ewan McGregor sagte gegenüber "L'hebdo Cinéma", dass er nicht mitspielen wird. Weil Boyle McGregor die Hauptrolle für "The Beach" strich, soll McGregor sauer sein.

Wie schon "Trainspotting" wird auch "Porno" auf einem Buch von Irvine Welsh basieren.


WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Porno, Leinwand
Quelle: www.widescreen-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Carmen Geiss spricht über Geldsorgen in Anfangszeit der Selbständigkeit
Sexueller Missbrauch: Stars bereuen Zusammenarbeit mit Woody Allen
Noch vor Hochzeit: TV-Film über Prinz Harry und Meghan Markle geplant

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.03.2007 04:19 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Film "Trainspotting" war ja schon gut abgedreht und zum lachen. Wenn die Fortsetzung ähnlich gut wird, wie der Filmtitel klingt, ist ein Hit sicher.
Kommentar ansehen
27.03.2007 10:52 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Autor: Bis auf wenige Szenen konnt eich nicht über Heroin Süchtige lachen die ihr Kind sterben lassen.

Mal sehen wie der Film wird
Kommentar ansehen
27.03.2007 12:24 Uhr von sorriso
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Johnny: Zum lachen war er wirklich nicht, aber einfach richtig gut! Beängstigend und gut!

Und wenn "Porno" auch so wird, ist er es auf jeden Fall wert, gesehen zu werden, wenn auch vielleicht nur einmal....
Kommentar ansehen
27.03.2007 12:50 Uhr von Faibel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
„Sag ja zum Leben, sag ja zum Job, sag ja zur Karriere, sag ja zur Familie. Sag ja zu einem pervers großen Fernseher. Sag ja zu Waschmaschinen, Autos, CD-Playern und elektrischen Dosenöffnern. Sag ja zur Gesundheit, niedrigem Cholesterinspiegel und Zahnzusatzversicherung. Sag ja zur Bausparkasse, sag ja zur ersten Eigentumswohnung, sag ja zu den richtigen Freunden. Sag ja zur Freizeitkleidung mit passenden Koffern, ja zum dreiteiligen Anzug auf Ratenzahlung in hunderten von Scheiß-Stoffen. Sag ja zu Do-it-yourself und dazu, dass du am Sonntagmorgen nicht mehr weißt wer du bist, sag ja dazu auf Deiner Couch zu hocken und Dir hirnlähmende Gameshows reinzuziehen. Und Dich dabei mit Scheiß-Junk-Fraß vollzustopfen. Sag ja dazu, am Schluß vor Dich hinzuverwesen, Dich in einer elenden Bruchbude vollzupissen und den missratenen Ego-Ratten von Kindern, die Du gezeugt hast, damit sie Dich ersetzen, nur noch peinlich zu sein. Sag ja zur Zukunft, sag ja zum Leben."

;-))
Kommentar ansehen
27.03.2007 17:42 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich muss sagen dass es mit der "schlimmste" Film war, denn ich je gesehen habe... Ich fand ihn überhaupt nicht lustig... und war damals froh, als er vorbei war...

Das einzigst positive, was ich zu dem Film sagen kann ist, dass ich, 1998, als der Film bei uns im Uni-Kino lief, meinen Mann dort kennen gelernt habe... ;)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?