27.03.07 10:36 Uhr
 99
 

Energieversorger E.ON stockt seine Offerte für Endesa auf 42,3 Milliarden Euro auf

Der Energieversorger E.ON hat in der Schlacht um die Übernahme des spanischen Energiekonzerns sein Angebot an die Aktionäre von 38,75 Euro auf 40 Euro pro Aktie aufgestockt. Endesa rät seinen Aktionären, das Angebot der Düsseldorfer anzunehmen.

Der italienische Energiekonzern Enel und der spanische Baukonzern Acciona hatten angekündigt, 40 bis 42 Euro pro Aktie zu zahlen. Ein offizielles Angebot der beiden Firmen darf es aber erst sechs Monate nach Ablauf der von E.ON gesetzten Kauffrist geben.

Obwohl E.ON sein Angebot vorerst an eine Mehrheitsbeteiligung geknüpft hatte, gehen Branchenexperten inzwischen auch davon aus, dass E.ON eine Minderheitsbeteiligung akzeptiert. Der Kampf um Endesa wird jedoch so bald nicht entschieden sein.


WebReporter: IcedEyes
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Euro, Milliarde, Energie, Energieversorger
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD bietet FDP Zusammenarbeit an: Man habe "gleichgerichtete Ziele"
FDP-Chef Christian Lindner: Autorität von Martin Schulz ist "stark angegriffen"
"Shutdown" legt in USA öffentliche Einrichtungen lahm: Keine Einigung in Sicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Transformers" gleich neunmal für "Goldene Himbeere" nominiert
Zwangs-Rückruf bei Audi: Sind Sie betroffen?
Venedig: Restaurant will japanischen Touristen 1.110 Euro abknöpfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?