26.03.07 21:26 Uhr
 548
 

Krebs-Impfung als Pflichtleistung der gesetzlichen Krankenkassen?

Einem Bericht der "Frankfurter Rundschau" zufolge hat das Robert-Koch-Institut eine Impf-Empfehlung gegen die Humanen Papilloma-Viren herausgegeben. Diese Viren können der Auslöser für Gebärmutterhalskrebs sein.

Durch die Empfehlung gilt es als sicher, dass die gesetzlichen Krankenkassen zukünftig die Kosten für eine Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs übernehmen werden und diese Impfung in den Katalog der Pflichtleistungen aufgenommen wird.

Seit September 2006 ist dieser Impfstoff in Deutschland zugelassen. Jede Impfung exklusive Arzthonorar kostet rund 450 Euro.


WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krebs, Krank, Krankenkasse, Impfung, Pflicht
Quelle: www.rp-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.03.2007 21:18 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine wirklich gute Nachricht. Ich bin für alles was hilft, diesen verdammten Krebs zu besiegen. 500,00 Euro für eine Impfung, ja und? Was kostet eine Krebsbehandlung, von den Leiden des Patienten mal ganz abgesehen.
Kommentar ansehen
27.03.2007 00:06 Uhr von ChristianWagner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Falls ihr euch wundert warum der Arzt immer zur Impfung drängt. Da gibt es für den in seinem Geldbeutel immer ein Plus. Bei meiner Arztin gab es keinen Besuch an dem sie mich nicht (erfolglos) zu einer Hepatitis Impfung gedrängt hat.
Kommentar ansehen
27.03.2007 01:56 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nun ja: wenn es eine impfmöglichkeit gegen kreb gibt sollte man diese auch nutzen.
eine krebsbehandlung kostet imens mehr.
Kommentar ansehen
27.03.2007 08:51 Uhr von Aurinko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ChristianWagner: Hier stammt die Empfehlung aber von Robert-Koch-Institut, nicht vom Arzt selbst.
Wobei Gunny007 absolut Recht hat: eine Impfung gegen Krebs wäre sehr wünschenswert. Und ich denke, viele Frauen wären dankbar, wenn diese Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs bald eine Pflichtleistung wird.
Kommentar ansehen
27.03.2007 09:02 Uhr von sluebbers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nut teilweise schutz: bevor hier ein falscher eindruck entsteht: ich bin absolut dafür dass die impfung eine kassenleistung sein soll.

allerdings ist diese impfung nur ein sehr bedingter schutz vor gebärmutterhalskrebs. erstens wird dieser bei weitem nicht immer durch hp-viren verursacht, zweitens hilft die impfung nicht gegen alle hp-viren sondern nur gegen einen bestimmten stamm.

aber das ist immerhin besser als gar nichts. eine krebsoperation ist auf jeden fall teurer und riskanter.
Kommentar ansehen
27.03.2007 10:52 Uhr von HTGIII
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Impffaulheit: He Leute Impfen ist gut...
sicherlich gibt es in einzelfällen nebenwirkungen, aber in Summe überwiegt doch das pro... und um mal klartext zu reden in der DDR wurde net groß gefragt ob man will da wurde gespritzt was dazu führte das Pocken Keuchhusten und Kinderlähmung als lokal besiegt galten...

aber dieser liberale Impfscheiß was das Bundesdeutsche Gesundheitssystem an den Tag legt bringt uns ja all die schönen Krankheiten Schritt für Schritt wieder!!!

Wenn die Spritze dazu führt das 1 Frau keinen Krebs bekommt dann hat sich das schon gelohnt!

was ist euch lieber???
Kommentar ansehen
27.03.2007 11:38 Uhr von Alfadhir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das mit den kosten für die hepatitis impfung: ist ja auch eine frechheit ,leute die sie sich nicht leisten können haben halt pech gehabt.....
Kommentar ansehen
27.03.2007 11:42 Uhr von Der_Dios
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also: Es geht ja hierbei nicht um Frauen, sondern eigentlich um Mädchen, denn die Impfung sollte zwischen dem 12-17 Lebensjahr geschehen und muss vor dem ersten Geschlechtsverkehr stattfinden. Pflicht sollte es nicht sein, aber jeder Arzt, der vernünftig ist, sollte junge Patientinnen darauf ansprechen. Das Ergebnis dieser neuen Methode wird sich erst in einigen Jahren feststellen lassen. Und 450 Euro ist doch gar nichts, wenn man bedenkt was ein Tag Krankenhaus schon kostet.
Kommentar ansehen
28.03.2007 16:40 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Finde ich eine gute Sache wenn, wie Der_Dios sagt, die Impfung bei Mädchen zwischen 12 und 17 stattfinden soll, kann man sie ja direkt an die (ich glaub, es war die) Rötel-Impfung hängen, die wird ja auch Mädchen ca. in der 5. Klasse verabreicht... und da wird auch darauf geachtet, dass die Mädchen nicht schwanger sind, sprich ihre Tage noch nicht haben...

Ich weiß, das eine hat mit dem anderen manchmal nichts zu tun, aber so war zumindest damals bei uns (vor ca. 15 Jahren) die Regel...
Kommentar ansehen
28.03.2007 20:50 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ bonsaitornado:): Vielleicht hilft dir dieser link ja weiter?

http://www.wdr.de/...
Kommentar ansehen
28.03.2007 20:57 Uhr von Der_Dios
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bonsaitornado1: Ich glaube nach dem GV hat man die Viren eventuell schon "drin". Aber ich rate dir, frag doch am besten einfach deinen Arzt. Ich schätze mal, dass die Kasse die Kosten nur für unter 18-Jährige übernimmt, weshalb er meinte, es kostet Sie 55€. Also ich würde das als Frau auf jeden Fall machen, auch wenn ich ein bisschen zuzahlen müsste.
Kommentar ansehen
29.03.2007 21:22 Uhr von red.devil
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
klasse das ist wirklich mal eine sehr gute Nachricht! Diese Impfung rettet Menschenleben und da darf es kein Wenn und Aber geben!
Kommentar ansehen
31.03.2007 23:04 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gut: Da die Impfung nur 450 Euro kostet, kommt das bestimmt. Ein OP wegen Gebärmutterhalskrebs und die Folgekosten sind wesentlich teurer...

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niki Lauda erhält Zuschlag für insolvente Airline Niki
Massenschlägerei nach Kinderstreit in Aachen
Syrien: Regierungstruppen sollen wieder Giftgas eingesetzt haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?