26.03.07 10:16 Uhr
 7.242
 

USA: Bush droht Amtsenthebungsverfahren bei Beibehaltung der Irak-Strategie

Sowohl die Republikaner als auch die Demokraten drohen Präsident Bush, diesen vorzeitig seines Amtes entheben zu lassen, wenn er seine Irak-Politik nicht ändert.

Einige Abgeordnete des US-Kongresses würden Bush aufgrund von Amtsvergehen anklagen. Trotz steigender Kritik an Bushs Irak-Politik behält er seine Strategie bei. Der republikanische Senator Hagel erklärte, dass es möglich ist, gegen Bush vorzugehen.

Heute wird über ein Gesetz zu Bushs geforderten Kriegskosten debattiert, in dem ein Rückzug der US-Soldaten bis März 2008 beantragt wird. Der amerikanische Präsident hat bereits mitgeteilt, dass er gegen dieses Gesetz ist und sein Veto einlegen wird.


WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Irak, George W. Bush, Strategie
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

34 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.03.2007 10:07 Uhr von Magier47058
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bush ist wohl der unbeliebste US-Präsident der letzten Jahrzehnte. Hoffentlich wird er vorzeitig seines Amtes enthoben. Lasst die Clinton an die Macht.
Kommentar ansehen
26.03.2007 10:22 Uhr von DasEvilchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig: Ich finde es schade das die Ami´s den Bush ein zweites Mal gewählt haben. Der Gute Bill hat Amerika wieder einigermaßen aufgebaut. Die Wirtschaft wuchs und dem Land ging es so langsam wieder besser. Schade das ein Präsident in den USA nur maximal 2 Amtsperioden haben darf. Allerdings auch wieder gut. Bush für nochmal 4 Jahre würde Amerika nicht verkraften.
Kommentar ansehen
26.03.2007 10:39 Uhr von Gorxas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: nope.. das ist Nixon
Kommentar ansehen
26.03.2007 10:56 Uhr von ottonilli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Gorxas, Autor: ich denke, Nixon, Reagan und Bush können sich zumindest im Ausland diesen Titel teilen...

das heisst, nein, eigentlich nicht! Wenn man denen sagt die sollen sich was teilen, machen die gleich den 3. Wk...
Kommentar ansehen
26.03.2007 11:05 Uhr von delerium72
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wird auch Zeit: Nur wird es leider Jahre dauern, den mist den Bush verzapft hat wieder gerade zu biegen :-(
Kommentar ansehen
26.03.2007 11:21 Uhr von Technomicky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Endlich tut mal jemand was! Ich verstehe nicht wie die Amis ein 2. Mal so dämlich sein konnten und diesen Vollidioten wählten! Wenn das mal nicht alles geschoben und geschmiert war, wäre ja nicht das erste mal!

Ich hoffe sie schaffen es, Bush vom "Thron" zuholen! Aber selbst wenn, den Scheiß was der gebaut hat, ist nicht so schnell wieder gut zu machen!
Kommentar ansehen
26.03.2007 11:56 Uhr von SeeYa1987
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also so schlimm finde ich ihn auch nicht. was bringt es euch in irgendeinen oberflächlichen anti-amerikanismus zu verfallen.. was geschehen ist kann eh nicht wieder gut gemacht werden und das vertrauen zu den amerikanern war bei mir eh nie vorhanden. ein freund von mir sagte einmal das er nichts gegen die USA hat, sondern nur gegen die menschen die in dem land leben.. ich stimme ihm da zu :D..

an leute die jetzt @ schreiben.. nein meiner ist nicht oberflächlich ^^

außerdem ist es wohl kaum BUSH an sich der die strippen zieht..
Kommentar ansehen
26.03.2007 12:02 Uhr von vorgebrauchschütteln
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bill Gates 4 Pres: Ich wundere mich selbst darüber, denn noch vor paar Jahren würde ich anders denken, aber ich finde, dass so ein Mensch wie Bill Gates als President passen würde. Zwar ist er nicht sehr charismatisch, aber dann gibt es wenigstens einen charismatischen Heuchler an der Spitze.

Also als Unternehmer hat Gates sein Können bewiesen und würde meiner Meinung nach weniger Kriege und mehr Geschäftsideen einsetzen, um die Zukunft für sein Land zu sichern.
Aber ich denke nicht, dass Gates sich die Hände in der Politik schmutzig machen will. In der Politik gibts es zu Zeit eh nur Heuchler und Blender.
Kommentar ansehen
26.03.2007 12:10 Uhr von fun28
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Intelligenz: Das die Amis das nicht lernen.
Noch nie einen Krieg nach 45 gewonnen aber machen immer weiter.
Ich glaub noch nicht einmal das der Bush was dafür kann.
Es ist die Wirtschaft die das Sagen hat. Nicht nur in den Staaten sondern überall auf der Welt.
Politiker sind alles nur Marionetten.
Sagt ein Konzern spring, dann springen alle.
Und wie ein Vorschreiber schon geschrieben hat: Es kommt nach Bush der nächste Idiot.
Kommentar ansehen
26.03.2007 12:24 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn: man bedenkt das Nixon der letzte "Liberale" Präsident war und das als Republikaner kann einem schon übel werden.
Kommentar ansehen
26.03.2007 12:33 Uhr von wiener74
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jeder: bekommt die Regierung die er verdient!

So lautet doch ein Spruch, oder? Möchte wissen ob das in den USA auch zutrifft... Eigentlich ja nicht weil Bush die Wahl verloren hatte, wenn ich mich recht erinnere...
Kommentar ansehen
26.03.2007 12:33 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na endlich: Das wurde ja mal Zeit. Hoffen wir mal, dass er bei seinem Kurs bleibt, dann sind wir ihn bald los und können auf einen Präsidenten hoffen, der sich nicht von der Industrie leiten lässt und etwas mehr Intelligenz ausweist.
Kommentar ansehen
26.03.2007 13:57 Uhr von Tzvi_Nussbaum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was denkt ihr denn, dem sitzen ein haufen firmen im nacken die kräftig am irakkrieg verdienen und dies auch weiterhin tun wollen. alles kumpels natürlich. bush wird nen dreck tun da so schnell wie möglich raus zu wollen.
erst letztens wurden wieder 125mrd. genehmigt um für stabilität und frieden im irak zu sorgen...

un ausserdem, wäre schon langweilig wenn die usa nen neuen präsidenten bekämen. der bush hat so ne trottelige art die sehr unterhaltsam ist. es wäre sehr langweilig auf dem planeten ohne bush als oberhaupt :p

also, ATTACK IRAN NOW :D
Kommentar ansehen
26.03.2007 14:35 Uhr von Gangstahs_Paradise
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so lang: issa eh nemmer dran, un wiedergewählt werden kann er auch nich mehr, da es schon seine 2te amtszeit ist
Kommentar ansehen
26.03.2007 14:51 Uhr von Tzvi_Nussbaum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Gangstahs_Paradise: wenn sich die usa aber im krieg befinden, wird nicht gewählt! der amtierende präsident bleibt dann auch vorerst präsident soweit ich weiss.
Kommentar ansehen
26.03.2007 14:56 Uhr von horror2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gääääähn: lol als ob bush entscheidet was wie gemacht wird ,lol.

vielleicht sollten sich mal einige die lieben burschen anschauen die ihn beraten und dann sollte man mal überlegen wessen krieg denn eigentlich hier gemacht wird,jedenfalls ist es kein krieg für us interessen.

@autor

das mit der clinton ist genau das ziel dieser unnsinnigen aktion denn clintons und bushs sind 2 seiten der selben münze.

solange 90% jüdische zionisten in der administration sitzen wird die usa immer weiter ausgepresst und muss eigene soldaten opfern für die neuordnung des mittleren ostens im sinne israels.

glaubt ihr nicht ? fragt doch mal lonezealot ob juden sich weltweit als ein volk betrachten .
tun christen das auch ? natürlich nicht denn man ist in erster linie deutsch oder was auch immer und die religion ist meist völlig unwichtig.
damit ist auch nicht jeder jude gemeint sondern die leute die eine gewisse funktion erfüllen und nur deshalb dort hineinkommen können weil sie zionistisch denken und handeln.
nicht jeder jude ist zionist aber dieser wird auch nie eine solche funktion oder posten erhalten ganz einfach.
im normalfall müsste es total unwichtig sein ob einer jude moslem oder christ ist, aber wenn 90% moslems in der regierung der usa wären und es würde pro araber politik gemacht, würde es auch stutzig machen oder?
deshalb sollten alle wissen das cheney , rumsfeld, zakheim, perle, kissinger, fleischer usw juden sind und wie denken juden über moslems? fragt mal lonezealot.
also wer erwartet denn das diese leute frieden in die welt bringen können wo sie doch die illegale besatzung israels nicht nur tolerieren sondern aktiv unterstützen ?
und hillary rodham (oma rosenberg ) clinton wird wohl welche entspannungspolitik im mittleren osten betreiben?

tja mit hitler wurde uns ein schönes kuckucksei ins nest gesetzt denn seitdem ist es verpönt jemanden als juden zu bezeichnen weil man dann sofort ein nazi ist , deshalb wird auch nicht so gerne gesagt das marx engels trotzky lenin stalin roosevelt churchill eisenhower johnson und tausende führungspersonen mehr alle eins gemeinsam haben, nämlich jüdische vorfahren .
statistisch gesehen ist das so unwahrscheinlich bei der geringen zahl von juden weltweit das man genauso gut wöchentlich 6 richtige im lotto haben kann.
also wie und warum werden diese leute dort in diese positionen hineinmanipuliert und gesinnungsgenossen protegiert?
um zionistische politik zu betreiben nichts anderes

in der ganzen welt gibt es menschen die die ungerechtigkeiten in palästina sehen und anprangern warum tun das wohl die politiker nicht egal aus welchem lager?
ganz einfach man kann nicht in den kongress wenn man sich nicht 100 % zu israel bekennt das musste schon jeder präsident oder angehende präsident bekräftigen ausser einer aber der wurde ermordet von oswald ,lol.

man muss nur schlüssepositionen besetzen dann kann man entscheiden wer reinkommt oder nicht .

wenn man dann noch weiss wem praktisch die gesamten massenmedien der usa und weltweit gehören dann weiss man das es nur eine linie gibt

ariel sharon hat in einem interview gesagt : we control america
und genauso ist es auch.
Kommentar ansehen
26.03.2007 15:25 Uhr von Ophiuchus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Überfällig: Ein solches Amtsenthebungsverfahren wäre schon lange überfällig.. allerdings würden das die wahren Kräfte hinter diesem "Präsidentchen" nie zulassen.
Kommentar ansehen
26.03.2007 15:53 Uhr von rip_tupac_rip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: man muss das peinlich sein wenn dir sogar schon deine eigene partei droht dich ausm amt zu werfen^^ verdient hätte es der idiot aber...
Kommentar ansehen
26.03.2007 16:38 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ausgerechnet: Wenn ich sowas schon wieder lese. Der reinste Blödsinn.
Erst haben alle amis geschrien das Hussein gestürzt werden soll und BinLaden getötet.
Und nach so langer Zeit kommen diese amis so langsam drauf das das alles doch sehr falsch abgelaufen ist.
Bushs Amtszeit die läuft sowieso bald ab. Es ist zu spät.
Was der angerichtet hat dauert Jahrzehnte um das alles wieder gerade zu biegen.
Kommentar ansehen
26.03.2007 17:04 Uhr von EddyBlitz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn das: wahr wird, kann ich Nachts nicht mehr einschlafen vor Freude.
Kommentar ansehen
26.03.2007 17:54 Uhr von keglunek
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
;-)) ohhh bitte Es ist vollkommen wurscht wer da drüben Präsident ist... es sind seine Berater & Co die die Politik machen. Bush ist doch nur eine Marionette. Wer das noch nich mitbekommen hat, tut mir nur leid... aber ohne Zweifel, ist Bush einer der dümmsten Puppen mit ner Hand im A....
Kommentar ansehen
26.03.2007 18:01 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das: hätte denen schon einfallen sollen, als Bush sich den Wahlsieg für den zweiten Amtstermin ergaunert hat. Hätte sehr vielen Menschen das Leben gerettet.
Kommentar ansehen
26.03.2007 18:23 Uhr von amaxx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
... wie Michael Mittermaier schon sagte Dank Bush hackt jetzt keiner mehr auf Deutschland rum !!

Wir mußten Jahrzehnte darunter leiden, dass der Wahnsinn eines Mannes vor 60 Jahren auch Jahre nach seinem Tod noch für uns spürbar war ... das ist jetzt zum Glück alles vorbei und Bush und ist neue der Buhmann der Welt ...

Viel Spass liebe Amis für die nächsten Jahrzehnte !
Kommentar ansehen
26.03.2007 18:32 Uhr von Slippy01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bin auch kein Freund von Bush, aber das Gesetz: darf nicht verabschiedet werden.
Es wäre das schlimmst was passieren könnte, wenn die Truppen jetzt aus dem Irak abgezogen werden. Damit wäre absolut keinen geholfen. Das Land muss wenigstens einigermaßen aufgebaut werden, in diesem Zustande kann man es nicht sich selbst überlassen.

Zu Bush selber, es wäre mir im Grunde egal ob er abgesetzt wird. Gesetze kann seine Partei auch nicht mehr allein durchsetzen.
Kommentar ansehen
26.03.2007 22:11 Uhr von mattdillon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und: das schlimmste ist, wenn man Soldaten in ein Land schickt und die Wissen nicht wer der Feind ist oder wie er aussieht.

Refresh |<-- <-   1-25/34   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?