25.03.07 18:00 Uhr
 7.015
 

Schwimmen: Stinkefinger statt Siegerfaust - Britta Kamrau-Corestein trotz Gold frustriert

Britta Kamrau-Corestein hat sich bei der Schwimm-WM in Melbourne die Goldmedaille über 25 km gesichert. Nachdem das Rennen am gestrigen Tag zur Hälfte der Strecke abgebrochen wurde, ließ sie sich das WM-Gold die letzten 12,5 Kilometern nicht nehmen.

Sie hatte am Ende rund zweieinhalb Minuten Vorsprung auf die Zweite Kalyn Keller und auf die Dritte Xenia Popowa. Am Start war der Vorsprung noch vier Minuten.

Im Ziel streckte sie nicht die Siegerfaust nach oben, sondern den Stinkefinger. Sie entschuldigte sich dafür aber sofort.


WebReporter: Sepp Seppel
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Gold, Sieger, Schwimmen, Stinkefinger
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Handball-EM: Sloweniens Einspruch gegen Siebenmeter für Deutschland abgelehnt
Fußball: Manchester-United-Legende Ryan Giggs neuer Nationaltrainer von Wales
Turnen: Auch vierfache Olympiasiegerin Simone Biles Missbrauchsopfer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.03.2007 17:48 Uhr von Sepp Seppel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was in der Quelle leider nicht beschrieben steht ist, dass sie den Stinkefinger gezeigt hat, weil sie mit der Entscheidung des Schiedsrichterkomitees nicht einverstanden war. In normalen Weltcup-Rennen wird bei Abbruch eines Rennens der bis dahin erreichte Stand bewertet. Sie hätte also gestern schon Gold haben können und musste so heute nochmals ins Wasser.
Kommentar ansehen
25.03.2007 18:03 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch schon okay: jeder ist mal genervt von Schiedsrichterentscheidungen oder hat mal einen schlechten Tag.
Kommentar ansehen
25.03.2007 18:52 Uhr von kaetzchen2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: Die Quelle enthält die Begründung für den Stinkefinger und auch die Begründung für den Abbruch des Wettkampfes. Man muss dafür allerdings den Artikel zuende lesen.
Kommentar ansehen
25.03.2007 18:58 Uhr von forao
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unklar: ohne deinem kommentar hätte ich nicht gewusst dass das wettschwimmen heute fortgesetzt wurde.
Kommentar ansehen
25.03.2007 19:07 Uhr von Sepp Seppel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kaetzchen2: Es steht im Text, dass sie mit einer Entscheidung der Schiedsrichterkomitees nicht einverstanden war.

Es steht aber nicht drin, dass in normalen Weltcuprennen bei solch einem Abbruch das Rennen gewertet wird. Sieger ist also derjenige, der zum Stand des Abbruchs führt.

Bei diesem WM-Rennen wurde zum ersten Mal anders entschieden, so dass sie sich zu solch einer Geste hinreißen ließ.
Kommentar ansehen
25.03.2007 19:34 Uhr von kaetzchen2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sepp: Wie solche Situationen normalerweise gehandhabt werden, steht nicht in der Originalnews. Von daher gehört es auch nicht in deine news, sondern in den kommentar, soweit alles in butter.
Aber der originalartikel enthält eine Begründung für den WEttkampfabbruch und eine Schilderung der Gefühle der Sportlerin hinsichtlich der Juryentscheidung, und ebenfalls eine äußerung der dt. Mannschaft zum Vorfall und zum Hintergrund. DAs alles ist sinntragend, wichtig für den Vorfall, und das gehört in die news hinein
Kommentar ansehen
25.03.2007 20:23 Uhr von Zylon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Name: Ihr Name erinnert mich irgendwie an eine alte, schrullige, pseudoemanze! =)

Wie z.B. die netten Grundschullehrerinnen mit dem steinharten Haarknoten.
Kommentar ansehen
25.03.2007 21:57 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die soll sich nicht anstellen Hätte sie nach dem abgebrochenen Rennen den Titel erhalten, wäre es doch ein Titel mit weniger Wert gewesen; so ist es ein richtiger Titel, malso sollte sie eigentlich froh sein, daß das Rennen fortgesetzt wurde. Außerdem sollte sie froh sein, wenn der Stinkefinger keinen (berechtigten!) Nachspiel hat......
Kommentar ansehen
26.03.2007 10:30 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sofortige Sperre! Also ich bin dafür, dass die Uefa hier sofort hart durchgreift und für diesen bösen und unflätigen Stinkefinger Roy Makaay für Hin- und Rückspiel gegen Mailand sperrt!
Wird sich doch wohl irgend ein Italiener finden lassen, der sich beim Schiedsrichterkomitee beschwert...
Kommentar ansehen
27.03.2007 21:56 Uhr von adambrody
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja, ziemlich schräg: was bei dieser WM alles abgeht...*lach*

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?