24.03.07 19:08 Uhr
 181
 

VW erfreut über Aktienkauf durch Porsche

VW-Vorstandschef Martin Winterkorn erklärte, dass er es begrüßt, dass Porsche weitere VW-Aktien kauft (SN berichtete). Weiter erklärte Winterkorn, dass dadurch die Kooperation der beiden Autobauer weiter abgesichter wird.

Winterkorn ergänzte, dass VW ein großes Potenzial habe und Porsche "ein gutes Investment tätige".

Das Pflichtangebot, welches Porsche vorlegen muss, kommentierte VW bislang noch nicht.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Aktie, VW, Porsche
Quelle: de.biz.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bank gibt verdächtige Geschäfte von Donald Trumps Schwiegersohn bekannt
Modelabel Asos empört mit Verkauf von "Choker": An Hals geschlossener Gürtel
Preise für Zigaretten steigen ab 01. März 2018 erneut

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.03.2007 18:58 Uhr von hans_peter002
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Momentan sieht es nach einer "Traum-Ehe" aus, doch man kann nur hoffen, dass es auch ein solche wird. Bei DaimlerChrysler war es am Anfang auch eine "Traum-Fusion", doch man sieht, was daraus geworden ist.
Kommentar ansehen
25.03.2007 18:57 Uhr von Slippy01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, es ist keine Fusion. Es werden ja nur Aktien gekauft.
Außerdem war Porsche und VW schon länger miteinander verbunden.
Vor dem Einstig von Porsche bei VW war es genau andersrum VW hatte Porscheanteile. Ich seh es positiv entgegen. Andere Hersteller bauen ja auch ihre Kooperationen aus, um Autos günstiger herzustellen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

GroKo: Martin Schulz appelliert in Brief an SPD-Mitglieder
Für Vergewaltigungen verkaufter Junge: Bereits 2016 wurde gegen Täter ermittelt
Eisschnelllauf: Südkoreanischer Trainer suspendiert - Sportlerin geschlagen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?