24.03.07 18:32 Uhr
 354
 

Bayern will Braunbär Bruno nicht nach Italien schicken

Bayerns Umweltminister Werner Schnappauf (CSU) möchte sich nicht mehr von Braunbär Bruno trennen. Er hat eine Anfrage der italienischen Behörden abgelehnt und will das Tier erstmal ausstopfen lassen.

Doch auch die Italiener haben ihr Herz an den unermüdlichen Grenzwanderer gehängt, der unter anderem zwischen Italien und Deutschland auf Schafefang unterwegs war (SN berichtete). Bruno stammte aus der Region Trentino.

Umweltminister Alfonso Pecoraro Scanio will ihn den Italienern zurückgeben. Doch Schnappauf bleibt hartnäckig. Bundesumweltminister Sigmar Gabriel (SPD) hingegen befürwortet die Überstellung aus Gründen des diplomatischen Miteinanders.


WebReporter: sarazen
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bayern, Bayer, Italien
Quelle: www.pr-inside.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD bietet FDP Zusammenarbeit an: Man habe "gleichgerichtete Ziele"
FDP-Chef Christian Lindner: Autorität von Martin Schulz ist "stark angegriffen"
"Shutdown" legt in USA öffentliche Einrichtungen lahm: Keine Einigung in Sicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.03.2007 18:57 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Inkonsequentes Pack: Wo die Bayern doch sonst illegale Einwanderer abschieben wollen, besonders wenn ohne Sprachtest.
Kommentar ansehen
25.03.2007 16:18 Uhr von xXMetallicaXx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
is irgendwie: doch so interessant wie wenn in China der Sack Reis umfällt
http://www.executershome.de/...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Transformers" gleich neunmal für "Goldene Himbeere" nominiert
Zwangs-Rückruf bei Audi: Sind Sie betroffen?
Venedig: Restaurant will japanischen Touristen 1.110 Euro abknöpfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?