24.03.07 17:57 Uhr
 103
 

Welttuberkulose-Tag: In Deutschland weiter rückläufige Zahlen

Am 24. März ist Welttuberkulosetag. Angesichts weniger Tausend Krankheitsfälle in Deutschland pro Jahr ist das Interesse an Tuberkulose eher gering. 2005 registrierten die deutschen Ärzte 6.045 Fälle von Schwindsucht, Tendenz sinkend.

Weltweit gilt Tuberkulose jedoch weiterhin zu den gefährlichsten Infektionskrankheiten, die behandelbar sind. Die Zahl der Todesfälle liegt bei fast zwei Millionen, teilte das Robert-Koch-Institut (RKI) in Berlin am Samstag mit.

Der Tuberkel-Erreger "Mycobacterium tuberculosis" wurde 1882 von Robert Koch entdeckt. Die Behandlung von Tbc-Infizierten zieht sich meist über Monate hin. Gefahr für Deutschland kommt vor allem von seinen östlichen Nachbarn, so das RKI.


WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Tag, Zahl
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
Studie: Rauchen macht unattraktiv

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.03.2007 11:32 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kann man kaum glauben: sieht man die lasche handhabe der isolation solcher patienten in deutschen krankenhäusern. habe das selbst in verschiedenen kliniken erlebt.
Kommentar ansehen
25.03.2007 21:59 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
An die Reihenuntersuchungen kann ich mich noch: vage erinnern. Man meinte diese Krankheit sei in
Deutschland ausgerottet.
Deswegen immer noch mein Hinweis auf Männer die zu käuflichen Mädchen in die CZ fahren, was
da ausser den Geschlechtskrankheiten noch alles
"umherschwirrt".
Kommentar ansehen
29.03.2007 22:30 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich habe das auch mal erlebt..alter Mann im Krankenhaus..wegen Lungenproblemen. 4-Bett-Zimmer...mehrere Tage unklarer Befund...und dann hatte ich das Vergnügen, ein Sputumpräparat von ihm zu machen..lol...normalerweise sieht man dann unter dem Mikroskop mal ab und zu ein rotes Stäbchen...bei dem Armen war das ganze Präparat knallrot. Offene TB.
Kommentar ansehen
31.03.2007 22:48 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gut so. Vielleicht stirbt die Krankheit irgendwann man aus, allerdings kommen dafür wieder andere Sachen...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?