24.03.07 15:10 Uhr
 278
 

Gehirntumore durch Handynutzung sind unwahrscheinlich

In einer Studie fanden Wissenschaftler der finnischen Behörde für Strahlen- und Nuklearsicherheit heraus, dass die Nutzung von Mobiltelefonen das Risiko , an einem Hirntumor (Gliom) zu erkranken, nicht erhöht.

In der Studie, die im International Journal of Cancer veröffentlicht wurde, gaben 92 Prozent der 1.521 Gliompatienten und 94 Prozent der 3.301 Kontrollindividuen an, dass sie Mobiltelefone regelmäßig nutzen.

Obwohl die Studie Faktoren wie Nutzungsdauer, Anschaffungszeitpunkt und Anzahl der Anrufe berücksichtigte, kann die Situation bei starker Nutzung über viele Jahre anders sein.


WebReporter: ophris
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Handy, Gehirn
Quelle: www.abc.net.au

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Menschen, die gerne ausschlafen, sind intelligenter
Mexiko/Maya-Kultur: Weltweit längste Unterwasserhöhle entdeckt
Schlaustes Kind der Welt ist 13-jähriger Junge aus Ägypten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.03.2007 14:12 Uhr von ophris
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Original gibt noch etwas mehr her. Ich denke dass für eine Korrelation zwischen Hirntumoren und Mobiltelefonen der Zeitraum der Mobiltelefonnutzung einfach noch zu gering ist. Interessant wären hier vielleicht Taube und Blinde als Vergleichsgruppen, da hier (Unterhaltungs)-elektronische Hilfsmittel weniger benutzt werden und weniger Elektrosmog auf die Person einwirkt.
Kommentar ansehen
24.03.2007 18:02 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
über dieses thema: sind und werden immer wieder unterschiedliche Studien veröffentlicht. ist so, bleibt so und wird immer so sein.
Kommentar ansehen
24.03.2007 22:16 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich halte es auch für unwahrscheinlich denn die elektromagnetische Strahlung ist einfach nicht energiereich genug, um Schäden zu verursachen.

Die verwendeten Frequenzen liegen unterhalb derer von normalem Tageslicht, was damit wesentlich energiereicher ist. (Energiebetrag ist proportional zur Frequenz).

Und jetzt? Licht verbieten?
Kommentar ansehen
27.03.2007 23:01 Uhr von Magier47058
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmmmm: hierzu gibt es aber mehrere erschienden ansichten.

man kann es on beiden seiten sehen und letztendlich denke ich auch es es gefahrlos
Kommentar ansehen
27.03.2007 23:40 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und Nokia hat den: Forschungsauftrag finanziert/unterstützt??

Das würde noch fehlen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?