24.03.07 14:26 Uhr
 289
 

Computer-Virengefahr durch gefälschte Rechnungen von Single-Börsen

In den letzten Tagen finden viele Internetuser in ihrem Maileingang vorgebliche Anmeldungen der Single-Börse "Singles-4you". Wenn man den Anhang öffnet und keinen entsprechenden Antiviren-Schutz hat, wird ein gefährlicher Trojaner installiert.

Die Mail ist erkennbar an Betreffs wie "Ihre Registrierung bei singles-4you.de" oder "Lastschrift Nr. 78119056". Bei der angehängten ZIP-Datei handelt es sich um eine ausführbare Datei, die bei Aktivierung Software aus dem Internet herunterlädt.

Da es sich bei diesem Trojaner um einen ähnlichen wie dem handelt, der letzte Woche bei angeblich von Ebay verschickten Mails angehängt war, wird er von den meisten Virenscannern erkannt, wenn man die Virenerkennungssoftware aktualisiert hat.


WebReporter: professorix
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Computer, Börse, Viren, Rechnung
Quelle: www.tecchannel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook: Durch neuen "Snooze"-Button erhält man Pause von nervigen Freunden
Schicht im Schacht - Chat-Dinosaurier AOL Messenger abgeschaltet
"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.03.2007 13:31 Uhr von professorix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe gestern 2 Stück bei mir in den Briefkästen gehabt. Einmal, genau wie in der Quelle beschrieben und das 2. Mal von "single.de".
Auf jeden Fall sahen sie sehr professionell aus, z.B. sind die Impressum-Daten absolut korrekt, und verleiten durch den Satz, man solle den Anhang öffnen, wenn für einen evtl. ein Dritter die Anmeldung bei der Börse vorgenommen haben soll.
Bösartig könnte man denken, es wäre ein Werbegag von diesen Kontaktbörsen, um auf diesem Weg kostenlose Werbung zu bekommen.
Kommentar ansehen
24.03.2007 14:56 Uhr von Gorxas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
news hat ewig auf sich warten lassen: die mails machen schon seit einigen wochen ihre runde...
Kommentar ansehen
24.03.2007 17:31 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer solche: emails aufmacht ist selber schuld. wenn ich nciht weiß, was es ist, wird es gelöscht. seltsam, dass ich noch niemals solche mails erhalten habe.
Kommentar ansehen
26.03.2007 16:15 Uhr von TheJack86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
news hat schon sein berechtigung ... wenn auch ,, nur minimal ... es hat wirklich zugenommen ...

hab gestern zB gesehen ,,, 1und1 ... 59 euro im Dezember 06 (shit wollte nach schauen .. aber ist schon gelöscht) .. die mail war 2 mal drinne ..
und beides mit spam verdacht ... also ... schon sehr auffälig ... wer davon nur die hälfte glaubt ... haha

1. bei 59 Euro schulden ... ist der inet anschluss bestimmt schon tot (bei 3 monaten)
2. man hätte einen Brief im briefkasten (keine E-mail) [nachm gesetzt ist email nicht 100%ig sicher, nur in firmen internen netzwerken oderso]
3. 2mal die selbe email ... sehr unauffällig
wer dadruf reinfällt ... der ist selbst schuld ... drum werden solche emails nicht aufhören ... nie und nimmer ...

ich finde das aktuelle email system ausserdem scheisse ... wäre es so ähnlich wie bei ICQ oder MSN ... [zuerst muss die erlaubnis eingeholt werden] gäbe es null spam ... null viren ... null und nix ... bzw das man den empfänger sofort freischalten muss oder sowas in der art ... email sollte neu überdacht werden ...
MfG
Kommentar ansehen
26.03.2007 20:53 Uhr von red.devil
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So ist das eben: wer bekommt denn nicht ab und an irgendwelche angeblichen Rechnungen. Habe heute wieder eine gar nicht so schlecht gemachte 1&1 Phishing Mail bekommen. Aber nach all den Mediemberichten und eigenen Erfahrungen usw. sollte man nun wirklich nicht mehr auf so etwas reinfallen!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bundesbank: Bleibt der 500-Euro-Schein doch?
Pakistan: Selbstmordanschlag in Kirche - Mindestens acht Tote
Verhandlungen zum Brexit: Briten-Mehrheit für EU-Verbleib


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?