24.03.07 12:51 Uhr
 8.624
 

Frankreich: Mann riss Frau Augen heraus - Er muss für 30 Jahre ins Gefängnis

Vor vier Jahren gab es in der Stadt Nimes (Frankreich) einen Streit zwischen einem Ehepaar. Der Mann wollte mit seiner (Noch-)Ehefrau intim werden, was diese allerdings ablehnte. Darauf hin drehte der Mann durch und riss ihr die Augen aus den Höhlen.

Die 23 Jahre alte Frau hatte zuvor bekundet, dass sie sich von ihrem acht Jahre älteren Mann scheiden lassen wollte.

Der Marokkaner stand jetzt wegen "Grausamkeit und Barbarei, die zu einer Behinderung geführt hat" vor Gericht. Er wurde zu einer 30-jährigen Gefängnisstrafe verurteilt und darf danach nie wieder nach Frankreich kommen.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Frau, Jahr, Frankreich, Gefängnis, Auge
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Basler Imam: Muslime sollen im Sommer zu Hause bleiben
USA: Tochter, die aus Horrorhaus entkommen konnte, plante Flucht jahrelang
Für Vergewaltigungen verkaufter Junge: Bereits 2016 wurde gegen Täter ermittelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.03.2007 13:07 Uhr von mercator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ob eine deutsche Richterin: [ netter Versuch; gimmick]
Kommentar ansehen
24.03.2007 13:10 Uhr von kirov
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nach der Tat nach Deutschland geflohen: Eine grausame Tat.
Armes Opfer.

Manche Männer sehen Frauen wirklich als Dinge oder Waren an, mit der man tun kann was man will.

Wenn man sich die Rechtfertigungen vom Anwalt des Täters durchliest, kann man nur noch mit dem Kopf schütteln.
Kommentar ansehen
24.03.2007 13:17 Uhr von Yuno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Am besten man gründet ein Land irgendwo in der Sahara, wo alle Verbrecher eindeponiert werden. Da können sie machen was sie wollen. Sich gegenseitig die Augen oder sonst was rausreißen.
Und für solche Leute pflegt man noch (in den Gefängnissen)...

Wen ihr wüsstet wieviel Geld für die Gefangenen allesamt ausgegeben werden, puuhhh...
Kommentar ansehen
24.03.2007 13:23 Uhr von HeiligerSchnitter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Yuno: An solch eine Lösung denk ich auch öfter. Allerdings sollte es nicht die Sahara sein, man könnte da ja vielleicht noch zu Fuß entkommen...
Gibt´s noch irgendwo eine größere und unbewohnte Insel?
Kommentar ansehen
24.03.2007 13:38 Uhr von Zylon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Widerlich! Wie kann ein Mensch nur zu solch einer grausamen, widerlichen und menschenverachtenden Tat fähig sein? Es war seine Frau, man sollte meinen er hätte sie geliebt und er reißt ihr DIE AUGEN RAUS? Wenn ich mir das nur vorstelle, sträuben sich mir schon die Nackenhaare...krankes Wesen, der Mann! Soll er im Gefängnis verrotten, finde das Urteil sehr gut!
Kommentar ansehen
24.03.2007 13:41 Uhr von Sammymaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Insel: @ HeiligerSchnitter
Wenns die Insel nicht gibt, dann fragt man halt paar Scheichs ob die nicht eine aufschütten wollen... die haben da jetzt schon Übung :o)
Wär auf jeden Fall ne tolle Idee!

@ topic
Ich versteh schon gar nicht, wie das gehen soll und schon gar nicht, wie man zu so was fähig sein kann....
Kommentar ansehen
24.03.2007 13:49 Uhr von Korbin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Er hätte nach D fahren sollen: Hier wäre das "nur" schwere Körperverletzung. Absichtlich herbeigeführte Blindheit wird sogar im §226 StGB erwähnt. Und soll "nicht unter 3 Jahren" bestraft werden, max. sind 10 Jahre möglich. Was er dank "Kulturbonus" (http://www.spiegel.de/...) bekommen hätte, kann jeder selbst raten. Aber Körperverletzung ist ja hier sowieso fast ein "Kavaliersdelikt".
Kommentar ansehen
24.03.2007 13:54 Uhr von HeiligerSchnitter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Korbin: Er IST nach D gefahren ;)
Kommentar ansehen
24.03.2007 14:04 Uhr von Yuno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Neee ne Insel ist zu luxuriös In einer Sanddüne wäre Optimal, schließlich sollen sie ja leiden. Das Land mit 50 m hohen Mauern eingrenzen und gut isses. Keine Tür, keine Fenster. Die Neulinge die hinzukommen werden einfach reinkatapultiert und gut is.
Kommentar ansehen
24.03.2007 14:21 Uhr von HeiligerSchnitter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, der Gedanke, die in eine recht lebensfeindliche Umgebung zu verfrachten, hat sicher seinen Reiz. Aber das käme einem Todesurteil gleich; und das ist meiner Meinung nach nicht erstrebenswert.
Eine recht schöne, romantische Insel mit Sandstrand, dichtem Wald, in der Mitte einen Berg mit Wasserfall und Süßwassersee wäre genau das richtige. Früchte in Überfluss, Tiere zum Jagen etc. Da können die sich schön selbst versorgen. Oder, je nach Belieben, sich die Schädel einschlagen.
Zudem könnte man das noch gut vermarkten. IslandJail.tv zeigt livestreams, ein eigener TV-Sender geht an den Start. Ähnlich wie Dschungelcamp oder BigBrother. Nur, dass man hier nicht nach einer bestimmten Zeit wieder automatisch weg kommt.
Kommentar ansehen
24.03.2007 14:22 Uhr von *50Cent*
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie kann man denn augen rausreißen?? oder ist das nicht wortwörtlich gemeint?
Kommentar ansehen
24.03.2007 14:23 Uhr von Denkverbot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
[ lustig? Nein; gimmick]
Kommentar ansehen
24.03.2007 14:30 Uhr von MeisterH
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hammer Wie krank kann man sein?
Kommentar ansehen
24.03.2007 14:36 Uhr von kirov
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mit Daumen die Augen eingedrückt, und so einen: Druck ausgeübt, so das die Augen platzten, und Linse/Augenflüssigkeit/Augenkörper/Sehnerv zerstört wurde.

Man muß sehr starken Druck ausüben, wenn das aber ein Mann bei einer Frau macht, braucht man weniger Kraft.

Ist aber beides mit furchtbaren Schmerzen verbunden. (Sehnerv)

Nicht heruagerissen, sondern herausgedrückt wäre der korrekte Ausdruck dafür.

PS:
Woher ich das weiß?
Hab zu viele Bücher gelesen.
Kommentar ansehen
24.03.2007 15:08 Uhr von e-woman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auge um Auge: mehr fällt mir dazu nicht ein, lest den oben angegeben Artikel, da wird einem nur schlecht.
Kommentar ansehen
24.03.2007 15:16 Uhr von kirov
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Ekpyrosis:Sorry,wollte mal beschreiben,waß dieses: Subjekt gemacht hat.

Schade für den Täter das er in Frankreich abgeurtelt wurde, in Deutschland würde man dafür, höchstens 5 Jahre im Gefängnis sitzen, davon ein Teil in der Psychatrie.

Ich würde so etwas nicht nicht einmal einer niederen Tiergattung (Reptil) antun.
Kommentar ansehen
24.03.2007 15:30 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gut dass der Kerl in Frankreich verurteilt wurde. Hoffentlich bleibt er auch wirklich dreißig Jahre im Knast. Das ist ja sowas von widerlich...


Finde auch, dass man solche Kerle auf einer einsamen Insel aussetzen sollte. Genug Lebensmittel könnten gern vorhanden sein, die machen sich dann schon gegenseitig das Leben zur Hölle. Ist eine sehr pädagogische Strafe, auf die Art lernen sie mal wie sich ihre Opfer fühlen.
Kommentar ansehen
24.03.2007 15:45 Uhr von Denkverbot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Artemis500: Soso, Menschen aussetzen....auf einer einsamen Insel....weil sie jemand anderem etwas angetan haben...
[ ...; gimmick]
Kommentar ansehen
24.03.2007 17:04 Uhr von Zylon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Denkverbot: Willst du einen neuen Rekord, von gesperrten Beiträgen zu einer einzigen News, aufstellen? =)
Kommentar ansehen
24.03.2007 17:50 Uhr von Superhecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mikebison: in der Tat ungewöhnlich - und in der Quelle werden neben dem Herkunftsland auch Vor- und Nachname des Täters genannt.
Kommentar ansehen
24.03.2007 19:08 Uhr von Mr.Gato
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@schnitter: "Gibt´s noch irgendwo eine größere und unbewohnte Insel?"

---

Das wohl net, aber es gibt eine komplett unbewohnte 50.000EW Stadt in der Ukraine. Mauer drumziehen, rein mit dem Gesocks.


Wär aber für den auch noch zu human.

Jemanden blind machen steht bei mir nicht viel weiter hinten, als Mord.

Der Kerl gehört auch blind gemacht.
Kommentar ansehen
24.03.2007 19:35 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man sollte dem Kerl auch die Augen rausreißen.

"[...]und darf danach nie wieder nach Frankreich kommen."

Schade, dass gewalttätige Menschen "mit Migrationshintergrund" in D viel zu selten solche Urteile zu hören bekommen...
Kommentar ansehen
24.03.2007 20:22 Uhr von xXMetallicaXx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sowas kann man nicht machen In Deutschland wäre er wahrscheinlich nichtmal verurteilt worden......die Gesetzte hier sind sowieso nicht human...
Kommentar ansehen
24.03.2007 20:54 Uhr von imperius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*schüttel*
Da fehlen mir echt die Worte... Immerhin ist die Strafe angemessen. In Deutschland würde es höchstens bei 6 Jahren bleiben. Unglaublich, was für Menschen es gibt!
Kommentar ansehen
24.03.2007 20:59 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aussetzen auf eine subantarktische: Insel und ebenso grausam die Augen rausdrücken, wie er es bei seiner Frau gemacht hat sollte man bei diesen Kerl machen...

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?