24.03.07 11:35 Uhr
 2.677
 

Israel: Zehn-Schekel-Münzen mit Schriftfehler

Wie nun der israelische Paläograph Zion Jasour herausfand, prägt die israelische Staatsbank seit Jahren Zehn-Schekel-Münzen mit Schriftfehlern bei den althebräischen Schriftzeichen.

Durch die falsche Drehung des Buchstaben Jod ("i") - auf dem Kopf und quer liegend - wurde aus "Zion" das Wort "Sijun" (Beischlaf). So steht neben dem hebräischen Schriftzug: "Erlösung Zions" in Althebräisch: "Fröhlicher Beischlaf".

Auf den Fehler angesprochen verweist die israelische Staatsbank auf ein Gremium von Archäologen, Journalisten, Erziehern, Grafikern, Geschichtsforschern, Architekten, Numismatikern und Kennern des Landes Israel, die alles vor der Prägung geprüft hatten.


WebReporter: maxedl
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Israel, Münze, Schrift
Quelle: www.oberoesterreich.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

YouTube: "Zeitreisender" behauptet, im Jahr 6000 gewesen zu sein
USA: Neunjährige setzt Mitschüler versehentlich unter Drogen - Sechs Verletzte
Venedig: Restaurant will japanischen Touristen 1.110 Euro abknöpfen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.03.2007 02:38 Uhr von maxedl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fehler können passieren, aber ob die Münze dadurch zum Sammelobjekt wird wenn die Staatsbank diesen korrigiert? Eher nicht da die Münze ja als reguläres Zahlungsmittel überall vorhanden ist. Aber mal wieder was zum schmunzeln ob der Doppeldeutigkeit der Worte da man damit ja auch Liebesdienste bezahlen kann.
Sofern die gewerblichen Damen eine Sparbüchse voller Schekel annehmen.
Kommentar ansehen
24.03.2007 11:41 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ende waren die Experten alles Nazis und wollten damit Israel zerstören
Kommentar ansehen
24.03.2007 11:56 Uhr von Bundespropagandamin.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Blödsinn: Mehr muss man dazu nicht sagen. Ihr glaubt doch nicht ernsthaft, dass ein solcher Fehler nicht entdeckt werden würde. Und dass gerade so ein Fehler dabei entsteht, lässt mich noch eher zu dem Schluss kommen, dass die News eine Lügengeschichte ist.

Bis dann
Kommentar ansehen
24.03.2007 12:42 Uhr von MeisterH
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sammelobjekt? Ich denke weniger, wenn die seit Jahren unterwegs ist. Aber schon witzig, was so ein Buchstabe ausmachen kann... Aber der idelle Wert ist wahrscheinlich höher als der Sammlerwert
Kommentar ansehen
24.03.2007 13:45 Uhr von Zylon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hehe! Fröhlicher Beischlaf...Da würde ich jeden Morgen schmunzeln, wenn ich die Zeitung bezahle =)
Kommentar ansehen
24.03.2007 21:00 Uhr von xXMetallicaXx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
würd mich interessieren was dann so in Deutschland auf den Geldnoten/münzen stehen könnte.....
Kommentar ansehen
24.03.2007 21:36 Uhr von IcedEyes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hehe: ist doch schön, mal wieder etwas menschlichkeit die nicht zu mord und totschlag führt

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?