23.03.07 20:27 Uhr
 2.396
 

IKK-Direkt - Günstigste Krankenkasse will Beiträge erhöhen

Der Vorstandsvorsitzende der IKK-Direkt sagte gegenüber der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung", dass der Beitragssatz von derzeit 12,0 Prozent im Januar 2008 um 0,2 bis 0,3 Prozent ansteigen könnte. Grund sollen die steigenden Ausgaben sein.

250.000 Menschen sind bei der IKK-Direkt versichert. Monatlich hat die Krankenkasse rund 60.000 Neuzugänge zu verzeichnen. Auch nach der Beitragserhöhung will die IKK-Direkt die Liste der preiswertesten Krankenkassen weiterhin anführen.

Durch die Gesundheitsreform wird es ab 1. April 2007 den Krankenkassen möglich sein, so genannte Wahltarife einzuführen. Die großen Krankenkassen haben unterschiedliche Bonussysteme bereits angekündigt (sn berichtete).


WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krank, Krankenkasse, Beitrag
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher: Extreme Diät kann Typ 2 Diabetes wieder heilen
Probleme bei der Vollnarkose an Uniklinik Magdeburg: Patienten wachen zu früh auf
WHO-Prognose: Bis 2050 weltweit über 150 Millionen Menschen an Demenz erkrankt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.03.2007 20:22 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erstaunlich, dass die IKK-Direkt im Moment die 12,0 Prozent noch halten kann. Der Quelle zufolge, werden die steigenden Ausgaben derzeit aus den Rücklagen (70 Millionen Euro) bedient. Bis Ende 2007 werden diese schätzungsweise um rd. ein Drittel gesunken sein. Hat jemand Erfahrung mit der IKK-Direkt (mich würden natürlich vor allem die positiven Dinge interessieren)?
Kommentar ansehen
24.03.2007 12:03 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erst hätten die Politiker: gerne die PKV so "mir nix, dir nix" mit den 80 Milliarden € Altersrückstellung eingesackt.
Aber die Lobby..... Aber gut so, wie es ist!!
Die Wahlmöglichkeiten gab es schon immer, leider
nur in der PKV.
Kommentar ansehen
24.03.2007 12:58 Uhr von guelcki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Haeh? 60k neue Mitglieder monatlich und insgesamt 250k? Da kann was nicht angehen, die gibt es schon ein bißchen länger.
Kommentar ansehen
24.03.2007 14:47 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@guelcki: Vermutlich hast Du da was falsch verstanden. ZUR ZEIT hat die IKK-Direkt 250.000 Mitglieder, ZUR ZEIT kommen rund 60.000 Mitglieder monatlich dazu - natürlich wird sich dadurch sukzessive die Gesamtmitgliederzahl erhöhen.
LG
Kommentar ansehen
25.03.2007 11:34 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ikk direkt: ist eine feine krankenkasse. 12 prozent oder dann 12,3 im höchstfall sind im gegensatz zu anderen kassen ein geiler satz.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?