23.03.07 19:54 Uhr
 531
 

Bayern: Betrügerischer Internet-Handel mit Münzen und Edelmetall aufgedeckt

Bei Versteigerungen im Internet haben fünf junge Männer aus der Amberger Umgebung mehr als 200 Käufer betrogen. Der Gesamtschaden wurde auf eine halbe Million Euro beziffert. Die Betrogenen kamen aus Deutschland und dem angrenzenden Ausland.

Bei etwa 1.100 Versteigerungen wurden die Edelmetalle zu Anfang noch an die Käufer geschickt. Nach gutem Anlauf des betrügerischen Handels blieben die Münzen bzw. das ersteigerte Silber und Gold bei größeren Lieferungen aus.

Wie die Polizei ergänzend mitteilte, hat allein ein Kunde für 13.000 Euro Edelmetall gekauft und im Gegenzug nichts dafür erhalten.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Internet, Bayern, Bayer, Handel, Betrüger, Münze, Edelmetall
Quelle: oberpfalznetz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Zwölfjähriger als Messerstecher vom Hauptbahnhof ermittelt
Cottbus: schon wieder Messerangriff am Einkaufszentrum
"Police Academy"-Regisseur Hugh Wilson im Alter von 74 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.03.2007 19:51 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die fünf jungen Männer zwischen 20 und 26 Jahren,
haben in ihrem Alter eine bereits erstaunliche Kriminalität
zu Tage gelegt.
Kommentar ansehen
23.03.2007 22:44 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Paypal sollte eigentlich vor sowas schützen aber 100%igen Schutz gibts halt nirgendwo, auch bzw. gerade nicht bei ebay.

Hm, ich weiß noch vor Jahren gabs mal in einem Computermagazin eine doppelseitige Anzeige mit sehr günstigen Schnäppchen, allerdings nur gegen Vorkasse (war damals selber versucht etwas davon zu kaufen).
Gut daß ich es nicht getan habe denn es stellte sich als astreiner Betrug heraus. Die Käufer hatten nie irgendeine Ware erhalten und die Verkäufer so etwa eine Million DM erschwindelt.

Nepper
Schlepper
Bauernfänger
Kommentar ansehen
24.03.2007 11:09 Uhr von delauer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@CHR.BEST: Paypal schützt nur bis 500€. Und da 13.000€ mehr sind, als 500€, bringt Paypay nichts mehr. ;-)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Zwölfjähriger als Messerstecher vom Hauptbahnhof ermittelt
Cottbus: schon wieder Messerangriff am Einkaufszentrum
Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?