23.03.07 19:21 Uhr
 221
 

Demokraten wollen Präsident Bush unter Druck setzen

Die US-Demokraten wollen beim Etatentwurf für den Irakkrieg Bush unter Druck setzen und als Klausel einsetzen lassen, dass der Etat nur genehmigt wird, wenn gleichzeitig festgelegt wird, dass bis September 2008 die US-Truppen aus dem Irak abziehen.

Bush erklärte sofort, dass er einer solchen Abzugsklausel nicht zustimmen werde und er ein Veto dagegen einreichen werde.

Ob die Demokraten für diesen Vorschlag überhaupt eine Mehrheit im Repräsentantenhaus erreichen, ist fraglich. Die Demokraten haben 51 Sitze, benötigen aber 60 der 100 Stimmen.


WebReporter: grony
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Präsident, George W. Bush, Druck
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.03.2007 18:15 Uhr von sanfterRebell
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum 60 von 100? Das ist weder eine einfache Mehrheit (51 von 100) noch eine 2/3 Mehrheit (67 von 100.
Weiß jemand warum sich die Zahl ausgerechnet so zusammensetzt?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?