23.03.07 18:38 Uhr
 1.250
 

New York: Leiche des weltberühmten Magiers Harry Houdini soll exhumiert werden

Weil seine Urenkelin und noch andere Nachfahren nicht glauben, dass der weltberühmte Magier Harry Houdini (1874-1926) wirklich an einem Blinddamriss verschieden ist, soll jetzt angeblich dessen Leichnam exhumiert werden.

Die Verwandten sind einem Bericht der "Bild"-Zeitung nach der Ansicht, Anhänger eines feindseligen Kultes hätten Houdini vergiftet.

Deshalb sollen jetzt die sterblichen Überreste Houdinis mit Hilfe einer Obduktion auf eventuell vorhandene Giftspuren untersucht werden.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: New York, Leiche, Berühmtheit
Quelle: www.die-news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Sängerin Beyoncé stoppt Biermarke namens "Bieryoncé"
New York: Selbstmordattentäter wollte US-Angriffe auf IS-Ziele rächen
New York: Explosion wohl Terrorakt (Update)

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.03.2007 19:05 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mutzi: immerhin hat man seit mehreren jahrzehnten die vermutung, dass sir arthur conan doyle (sherlock-holmes-erfinder) etwas mit dem tod von houdini zu tun haben könnte.
Kommentar ansehen
23.03.2007 20:31 Uhr von deomaki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Habe so ein Gefühl dass das nur Show ist; ich wette der Sarg ist leer: damit hat mein ein weiteres Steinchen zum Mysterium hinzu gefügt und kann das finanziell ausschlachten!
Kommentar ansehen
24.03.2007 11:37 Uhr von nasa01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist nur die Frage: ob sich da überhaupt noch was feststellen lässt.
Immerhin liegt der dort schon seit 81 Jahren!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Sängerin Beyoncé stoppt Biermarke namens "Bieryoncé"
New York: Selbstmordattentäter wollte US-Angriffe auf IS-Ziele rächen
New York: Explosion wohl Terrorakt (Update)


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?