23.03.07 16:46 Uhr
 608
 

Tote auf dem Friedhof in Menden waren keine Opfer der Nazis

Im September 2006 hat das LKA auf dem Friedhof in Menden-Barge mit Exhumierungen von 34 Leichen begonnen. Gerüchte und Hinweise ließen vermuten, dass sie Opfer des Euthanasie-Programms waren. Nun wurde bekannt gemacht, dass dem nicht so ist.

Unter den Toten sollten laut Zeugen und Gerüchten auch behinderte Kinder sein, die aus dem Krankenhaus in Wimbern stammten. Drei Leichen von behinderten Kindern wurden auch gefunden, aber die Ermittlungen ergaben, dass es keine Euthanasie-Opfer sind.

Die Angehörigen der Toten und das damalige Krankenhauspersonal hat bei der Befragung des LKA erkennen lassen, dass die Kinder gut verpflegt worden sind. Ein Gutachten ergab, dass das Krankenhaus über keine Einrichtung für Tötungszwecke verfügte.


WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Tod, Opfer, Nazi, Friedhof
Quelle: www.solms-braunfelser.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Ratten waren nicht Hauptursache der Pest
Studie: Geistige Leistung lässt bei Schwangeren nach
Cookinseln/Südpazifik: Buckelwal schützt Taucherin vor Hai

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.03.2007 16:44 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Noch mehr Tatsachen, die erkennen lassen das es keine Opfer der Nazis waren, sind bei der "Quelle" zu lesen.
Kommentar ansehen
23.03.2007 20:16 Uhr von Koyan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal angenommen es gäbe kein Internet...Was denkt: ihr was wir über Irak, Afghanistan, Nordkorea, Iran denken würden?

Der Grossteil der Geschichtsschreibung der Sieger-Mächte ist wohl eine unverschämte Lüge...
Kommentar ansehen
23.03.2007 21:08 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
internetz: Internet hin oder her- die Mehrheit glaubt, was ins Weltbild paßt. Da ändert sich nix...
Kommentar ansehen
23.03.2007 21:33 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da bin ich aber froh, das dieser grausige Fund nicht den braunen Gesindel zugeschrieben wird.
Immer wieder die aufgewärmten Geschichten von WK II zu hören ödet mich an.Lasst die Toten ruhen.
Kommentar ansehen
23.03.2007 23:52 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die BILD: Die "bild" Zeitung hatte eine halbe Seite zum Thema Menden, als noch vermutet wurde, dass es sich um Nazi-Opfer handelt. Aber nur eine Randnotiz bei Aufklärung.
Kommentar ansehen
24.03.2007 01:35 Uhr von horror2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: schade das cold case nicht auch ein paar opfer findet die vergast wurden ,das wäre bestimmt auch ein interessanter fall
Kommentar ansehen
24.03.2007 12:01 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal: sehen. Vielleicht stellt sich ja doch noch heraus das sich die Toten aus Angst vor den Nazis sich selbst umgebracht haben.
Kommentar ansehen
24.03.2007 12:49 Uhr von MeisterH
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hauptsache erstmal jemanden beschuldigen: und dann kleinlaut eine News schreiben, die das ganze widerlegen... Alles klar

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Zwölfjähriger als Messerstecher vom Hauptbahnhof ermittelt
Cottbus: schon wieder Messerangriff am Einkaufszentrum
Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?