23.03.07 15:07 Uhr
 2.031
 

Fußball: FC Bayern wartet in der "Pinkelaffäre" ab

Der FC Bayern gab bekannt, er werde warten, bis das Urteil der UEFA schriftlich vorliege.

Erst am Montag wird eine Entscheidung getroffen und bekannt gegeben, nachdem man das Urteil juristisch geprüft hat.

Kahn war für ein Spiel gesperrt worden und muss zusätzlich 20.000 Schweizer Franken zahlen. Der ebenfalls in den Fall verwickelte Lucio kam mit einer Zahlung von 10.000 Franken davon und erhielt keine Sperre.


WebReporter: KaleunAK
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Bayern, FC Bayern München, Bayer
Quelle: www.bundesliga.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sportgericht: FC Bayern München zu 52.000 Euro Strafe verurteilt
Fußball: Thomas Müller schießt 100. Tor für FC Bayern München
Fußball: Leon Goretzka verlässt Schalke 04 und geht zu FC Bayern München

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.03.2007 15:27 Uhr von rainer007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
..ein bischen unvollständig.. was für ne Pinkelaffaire?
Kommentar ansehen
23.03.2007 16:05 Uhr von mfmayer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Typisch UEFA Das ist ja mal wieder eine typische Entscheidung der betagten UEFA. Da urteilen die alten Herren der UEFA mal wieder über was, wovon sie keine Ahnung haben ... vom Fußball und vom Pinkeln. Denn beides können sie in ihrem Alter nicht mehr.

Haha.

Mal Spaß ohne. Was haben Kahn´s Ausfälligkeiten mit dem Sport zu tun? Gar nichts. Warum also eine sportliche Sperre? Völlig haltlos. Zudem hat er sich entschuldigt und der "Beleidigte" diese Entschuldigung angenommen. Also was soll´s. Geldstrafe muss sein für nen guten Zweck oder man verknackt ihn zu einem Benimmseminar.
Kommentar ansehen
23.03.2007 16:13 Uhr von Gorxas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
um was gehts? was für ne Pinkelaffäre? oO Hat Kahn nen Dönerladen zugepisst oder was?
Kommentar ansehen
23.03.2007 22:33 Uhr von D4v3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich meine: der wollte sich bei der doping probe nicht beim pinkel zugucken lassen. machen die ja damit se wissen, dass es wirklich sein urin ist blablabla
Kommentar ansehen
23.03.2007 23:42 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
..konnte zunächst nicht pinkeln. Kein Druck auf der Leitung :) erst zwei Stunden nach Spielende konnte er, sagte aber nicht den Doc bescheid.Ich meine, dass Kahn bestimmt nicht zum erstenmal eine Dopingprobe abgegeben hat und wusste das der Doc dabei sein muss. Trotzdem ist die Sperre lächerlich, was hat das denn noch mit Sport zu tun?
Kommentar ansehen
25.03.2007 21:18 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
richtig so: er kennt die regeln und hat sie nicht eingehalten....dumm gelaufen.....

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sportgericht: FC Bayern München zu 52.000 Euro Strafe verurteilt
Fußball: Thomas Müller schießt 100. Tor für FC Bayern München
Fußball: Leon Goretzka verlässt Schalke 04 und geht zu FC Bayern München


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?