22.03.07 20:12 Uhr
 339
 

AWD: Finanzvorstand verlässt das Unternehmen

Der in Hannover ansässige Finanzdienstleister AWD muss weiterhin mit einem unvollständigen Vorstand agieren. Nun hat Finanzvorstand Ralf Brammer sein Ausscheiden angekündigt. Er war sieben Jahre im Konzern tätig.

Bereits im September vergangenen Jahres verließ Auslandsvorstand Friedemann Derndinger das Führungsgremium. Ein vierter Vorstandsposten ist bereits seit Monaten unbesetzt.

Unterdessen laufen die Geschäfte des Allfinanzunternehmens gut. Die Aktionäre profitieren von der 38-prozentigen Steigerung des Überschusses mit einer Dividendenerhöhung auf 1,30 Euro je Anteil.


WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Unternehmen, Finanz, AWD
Quelle: de.today.reuters.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Laut Gutachten kann Deutschland nationales Glyphosat-Verbot durchsetzen
Niki-Airlines-Insolvenz: Notfallplan für 10.000 gestrandete Kunden
Google überwacht Nutzer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.03.2007 19:58 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube, im Vorstand der AWD herrscht ein eisiges Klima, ein hartes Geschäft eben. Ob Herr Brammer tatsächlich in gegenseitigem Einvernehmen ging oder doch Schwierigkeiten mit der Unternehmensausrichtung hatte, könnte vor dem Hintergrund der Schwierigkeiten bei der Besetzung eines neuen Vorstandes eher bezweifelt werden.
Kommentar ansehen
23.03.2007 05:28 Uhr von metzner
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ratten verlassen bekantlich das sinkende Schiff zuerst.
Meist noch im letzten Hafen, da das Bilgenwasser steigtund ihre Unterschluepfe dadurch weniger werden.

Aber vielleicht ist das ja ein Anzeichen dafuer, das so einiges nicht so golden ist bei AWD, wie es scheinbar jetzt glaenzt...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?