22.03.07 18:15 Uhr
 783
 

BenQ: Muttergesellschaft soll 500 Millionen Euro zurückerstatten

Wie bereits berichtet, ist die Firma BenQ Mobile pleite. Jetzt fordert der Insolvenzverwalter von der in Taiwan ansässigen Muttergesellschaft BenQ Corp. rund 500 Millionen Euro zurück.

Begründet wird diese Forderung damit, dass die BenQ Corp. diesen Betrag von ihrer Tochtergesellschaft in Deutschland entnommen hat. Allerdings stellt das Unternehmen aus Taiwan eine Gegenforderung auf.

"Wir glauben definitiv, Ansprüche zu haben, die werden jetzt auch gerichtsfest aufbereitet", heißt es vom Insolvenzverwalter. Allerdings wurde der Betrag im Vermögensgutachten sicherheitshalber mit Null aufgeführt, da die BenQ Corp. Probleme hat.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Million, Mutter, BenQ
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schlüsseldienst-Mafia nutzt Notlagen aus - 16,8 Millionen Euro Gesamtschaden
Sportgeschäft fordert von Österreicher 1.200 Euro nach Negativ-Online-Bewertung
Verbraucherpreise stiegen 2017 so stark wie seit fünf Jahren nicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.03.2007 08:18 Uhr von DasEvilchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sauerei: Ich fand es war ja schon so eine riesen Sauerei was die mit dem Handyteil von Siemens "BenQ mobile" abgezogen haben. Unter der Auflage das Unternehmen ein Jahr zu halten sämtliche Technologien und Patente abzugreifen. Wenn man chronologisch zurück sieht, dann war es auch nicht viel mehr als ein Jahr. Und Siemens hat doch davon gewusst. So wird man einen maroden Gewschäftszweig los und ein anderes Unternehmen wird verantwortlich für die verlorenene Arbeitsplätze. Saubere Arbeit Siemens... :-(
Kommentar ansehen
23.03.2007 09:36 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe das schon mal gesehen! Die Taiwanesen werden dem Deutschen für mindestens 1,00 MRD € Rechnungen für "Beratung" und ähnlichen ausstellen und dann kulanterweise (ohne Anerkennung einer Verpflichtung) alles ausbuchen, was sie noch nicht im Sack haben!

Wenn man sowas macht, dann ist das auch wasserdicht!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?