22.03.07 11:01 Uhr
 512
 

US-Benzinvorräte entwickeln sich rückläufig - Ölpreis steigt auf über 60 Dollar

Mittwochnachmittag hatte man in den USA die Daten zu den Öllagervorräten veröffentlicht. Demnach haben die Benzinvorräte um 3,4 Millionen Barrel (je 159 Liter) abgenommen. Auch Diesel- und Heizölbestände entwickelten sich rückläufig.

Als Reaktion darauf zog der Ölpreis an. Heute Morgen musste im asiatischen Handel für ein Barrel der Sorte West Texas Intermediate für den Maikontrakt 60,10 (gestern Abend: 59,61) bezahlt werden.

Infolge positiver Entwicklung der Weltbörsen wurde der Anstieg des Ölpreises allerdings etwas begrenzt, so ein Marktteilnehmer. Darüber hinaus ist die Befürchtung, dass sich die US-Konjunktur schwächer entwickelt, zurückgegangen.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Dollar, Ölpreis, Benzin
Quelle: www.finanznachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bank gibt verdächtige Geschäfte von Donald Trumps Schwiegersohn bekannt
Modelabel Asos empört mit Verkauf von "Choker": An Hals geschlossener Gürtel
Preise für Zigaretten steigen ab 01. März 2018 erneut

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.03.2007 11:10 Uhr von lucky strike
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Jeden Tag aufs neue: wie jeden Tag wieder mal eine News über die Benzinpreise.
Kommentar ansehen
22.03.2007 11:31 Uhr von smou81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ lucky strike: Gut, oder? Mich interessieren vor allem die Gründe warum sich der Preis wie entwickelt.
Kommentar ansehen
22.03.2007 12:31 Uhr von lucky strike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@smou: der Preis schwankt jeden Tag.
Da muss nur mal eine Förderpumpe für 3 Stunden aufallen, dann verringert sich der Ölbestand der Amis um ein paar 1000 Liter dadurch steigt der Preis dann wieder mal um 2$ an. Wenn jetzt irgendwo ne Raffenerie explodiert und 3 Städte wegreißt oder die USA von den Russen mittels unterirdischer Pipeline ihre Ölvorräte abgepumpt gekommen und der Preis sich dadurch wirklich dramatisch verändert, dann ist es gut zu wissen. Aber nur weil der Vorarbeiter von nem Ölkonzern schlecht geschissen hat und sich dadurch der Preis um ein paar Cent mal wieder verändert muss man doch net jeden Tag nen neue News aufmachen.
Kommentar ansehen
22.03.2007 13:23 Uhr von JP_Walker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ihr müsst: es ja nicht lesen. steht euch doch frei.
Lieber eine Ölnews mehr, als 10 paris hilton news nzw. dsds news jeden tag.

Ich finde es auf jedenfall gut zu wissen.
Kommentar ansehen
22.03.2007 13:24 Uhr von landschaftsarchitekt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ lucky strike: cool du hast gerade die lösung geliefert:

denn wenn eine raffenerie explodiert und 3 Städte wegreisst, dann verringert sich auch der bedarf nach treibstoff, weil die spritschlucker ja mitweggerissen werden.

schlag das den amis doch mal vor, das sie ihre raffenerien sprengen ;o)
Kommentar ansehen
22.03.2007 13:41 Uhr von lucky strike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@landschaftsarchitekt: hmm und es ist gut für den umwelt schutz :D

im übrigen kann ich diese ganzen tokiohotel, paris hilton und dsds "news" auch nicht mehr sehen.
das blöde ist man ließt zwangsläufig die überschrift, da die news irgendwann mal in der übersicht landen.
Kommentar ansehen
22.03.2007 23:10 Uhr von SeaLynx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und denn Amis ist es egal Im Moment steht ein Gallon (3.8l) bei $2.60
das sind dann 2.60 x 0.75 = 1.95 euro

3.8/1.95 = 0.51 euro fuer EINEN liter...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Skandal bei Handball-WM: Kroatien-Coach behindert gegnerischen Spieler
Tennis: Angelique Kerber steht im Achtelfinale der Australian Open
Fast jeder sechste Hartz-IV-Empfänger ist ein Flüchtling


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?