22.03.07 10:47 Uhr
 903
 

Studie: Auch Texte machen gewalttätig - vor allem wenn Gott es rechtfertigt

Wissenschaftler der University of Michigan, der Vrije Universiteit und der Brigham Young University haben eine Studie vorgestellt, die sich mit dem Thema Gewalt beschäftigt. Heutzutage sollen vor allem Computerspiele und Filme gewalttätig machen.

Die Forscher untersuchten nun, ob dies nicht auch auf Texte zutrifft. Dazu mussten Probanden einen Text lesen, der von einem gewalttätigen Ereignis handelte. Einer Gruppe wurde mitgeteilt, dass der Text aus der Bibel stammt.

Die andere Gruppe dachte, es handele sich lediglich um eine alte Schriftrolle. Die Wissenschaftler kamen zu dem Schluss, dass Texte auch gewalttätig machen können, vor allem, wenn die Gewalt von Gott gerechtfertigt wurde und der Leser gläubig ist.


WebReporter: HolyLord99
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Gott, Text
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schlaustes Kind der Welt ist 13-jähriger Junge aus Ägypten
Studie: Ratten waren nicht Hauptursache der Pest
Studie: Geistige Leistung lässt bei Schwangeren nach

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.03.2007 10:37 Uhr von HolyLord99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bitte unbedingt die Quelle lesen, da es unmöglich war, alles in die News zu schreiben.

Die Ergebnisse der Studie waren ja nicht unbedingt überraschend.
Kommentar ansehen
22.03.2007 10:59 Uhr von da-lois
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Würde mich interessieren: welchen Absatz aus der Bibel man genommen hat.
Meiner Kenntnis nach wird der Einsatz von Gewalt anderen gegenüber von der Bibel nicht erlaubt.
Zumindest nicht im NT.
Im AT gibts schon das Zitat "Auge um Auge"
Im Neuen Testament wiederum heißt es "Mein ist die Rache spricht der Herr"
Bekanntlich leben wir seit Jesu im NT.
Kommentar ansehen
22.03.2007 11:07 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Den Text den sie da gelesen haben fand ich ja schon immer fragwürdig. Ich meine, dieses Verhalten ist ja unter aller Sau, jemandem eine Frau zum vergewaltigen vorzuwerfen um selbst verschont zu bleiben.

Ich wusste allerdings, dass der Text aus der Bibel stammt, und Holland ist nun nicht so ungläubig, dass das nicht die meisten wüssten.
(man muss als gebildeter Mensch eigentlich die Bibel gelesen haben ob man dran glaubt oder nicht, weil viele Autoren darauf anspielen)
Kommentar ansehen
22.03.2007 11:15 Uhr von ChaoticVorteX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Killerbücher: -.-

Meine Güte, weder Bücher, noch Spiele oder Filme machen gewalttätig. Wann kapieren die Leute das endlich?
Kommentar ansehen
22.03.2007 11:29 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich: bin froh das wir in einem Land leben das nicht so fanatisch religiös ist. Welche Ausmaße das ausnimmt sieht man zB in der arabischen Welt und der USA.
Kommentar ansehen
22.03.2007 11:43 Uhr von Grevioux
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also ist: Die Bibel jetzt ein Killerbuch hmmm also erstmal ab 18 einstufen und auf den Index setzen. Und da das Thema ja auch im Reli Untericht an Schulen besprochen wird diesen gleich mit verbieten den das ist ja den der
Killer Unterricht

;-)
Kommentar ansehen
22.03.2007 12:06 Uhr von cefirus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bin gespannt Ich bin gespannt, wann die erste Studie veröffentlicht wird, die beweist, dass solche "Studien" gewalttätig machen.
Kommentar ansehen
22.03.2007 14:25 Uhr von mages
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
stimmt: wenn ich einige kommentare hier lese, werd ich richtig wütend.

der logisch rationale verstand einiger hier lässt sehr zu wünschen übrig. eins und eins zusammenzählen kann doch nich so schwer sein! warum steht so etwas wohl bei heise? um die debatte um killerspiele anzuheizen oder um sie zu entkräften? man o man! %-)
Kommentar ansehen
22.03.2007 15:53 Uhr von ArrowTiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@da-lois: -- "Im AT gibts schon das Zitat "Auge um Auge""

Typisch christliche Fehlinterpretation dieser Aussage. "Auge um Auge" ist eine Rechtsvorschrift, die sicherstellen soll, daß die Strafe einer Tat nicht schwerer ausfällt als die Tat selbst, da die Menschen auch damals schon zu überstreckten Reaktionen neigten. In der Regel wurde der Ausgleich von Straftaten damals übrigens auch schon mit Geld- oder Sachausgleich geregelt.

-- "Im Neuen Testament wiederum heißt es "Mein ist die Rache spricht der Herr""

Ich mag keine Religionen mit rachsüchtigen Göttern... ;-)

-- "Bekanntlich leben wir seit Jesu im NT."

Hier liegt m.E. ein Logikfehler vor. Wenn dem so wäre, warum ist das AT dann noch in der Bibel enthalten, und vor allem in dem Umfang? Übrigens ist auch das NT noch voll von Drohungen und Gewalt. Nach Aussagen von Bibelexperten sogar mehr als im AT.
Kommentar ansehen
22.03.2007 16:38 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Christencamps in USA schließen !!!! Wäre besser...
Kommentar ansehen
22.03.2007 16:46 Uhr von Gnomeo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
balsam für meine seele ich muss ganz ehrlich zugeben, dass es sich gut anfühlt, das zu hören. vielleicht bringt das wieder ein paar mehr menschen zur vernunft und diese gestörte hexenjagd auf computerspile, filme und teilweise ja sogar musik hört endlich auf.
5 minuten straßenverkehr in der stadt machen doch ohnehin aggressiver als jedes spiel / video der welt :)
Kommentar ansehen
22.03.2007 17:32 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jup: und da das vermutlich nur bei Gläubigen funktioniert, hab ich ja grade noch mal Glück gehabt:)

Aber ich denke, die Art der Religion ist dabei völlig egal, es geht einfach darum, dass mit vermeintlich ethischen Grundlagen unethisches Handeln gerechtfertigt wird.
Kommentar ansehen
23.03.2007 08:18 Uhr von ChaoticVorteX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ArrowTiger: Ist schon toll mit der Bibel. Alle haben etwas an ihr auszusetzen aber kaum einer hat sie je gelesen ;)

>>Typisch christliche Fehlinterpretation dieser Aussage.<<

Der Ausdruck "Auge um Auge" wurde immer von jenen im Sinn verdreht, die versuchten mit dem Spruch irgendwelche politischen Ziele durchzusetzen. Die Mehrheit der Christen ist sich einig was das Zitat bedeutet. Wird auch klar wenn mans im Kontext liest und nicht nur den Spruch.

>>Hier liegt m.E. ein Logikfehler vor. Wenn dem so wäre, warum ist das AT dann noch in der Bibel enthalten, und vor allem in dem Umfang? Übrigens ist auch das NT noch voll von Drohungen und Gewalt. Nach Aussagen von Bibelexperten sogar mehr als im AT.<<

Die Bibelexperten hätt ich mal gern gesehen ;)
Das AT stellt den ersten Bund mit Gott dar und das NT den zweiten. Im AT steht Strafe im Vordergrund und im NT Gnade. Da das NT sich an vielen Stellen aufs AT bezieht kann man es logischerweise auch nicht weglassen.
Trotzdem hat da-lois recht, der neue Bund mit Gott hat die Regeln des Alten ausser Kraft gesetzt wodurch das AT für Christen nur noch bedingt gültig ist.

Bevor du fragst: Nein ich bin kein Christ, aber ich habe viele Christen in der Familie und fands mal ganz interessant den Wälzer zu lesen ;)
Kommentar ansehen
23.03.2007 09:42 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nitropenta: Die Christen konnten das im Mittelalter auch!

Leider kann man mit der entsprechenden Argumentation mit den Glaubensbüchern (Talmud, Bibel und Koran) alles rechtfertigen, was politisch (oder wirtschaftlich) gewünscht ist!

Wichtig ist dann doch nur, daß alle Andersgläubigen vernichtet werden! (der liebe Gott wird sich schon freuen!)
Kommentar ansehen
23.03.2007 14:47 Uhr von polemikado
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt mal weg von dieser Atheismushetze Also können mich auch Bücher aggressiv machen? Sollten wir dann noch in Schule in Deutsch Bücher lesen? Oder die ganzen Maßnahmen gegen Analphabetismus... Das war alles falsch!

Hätte ich doch nie William Nicholson gelesen. Wer "Die Gefangene des Meisters" kennt, weiß, was ich meine.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?