21.03.07 20:08 Uhr
 721
 

Fünf Mio. Jahre altes Wal-Skelett wurde in italienischen Weinbergen entdeckt

Wissenschaftler haben in den berühmten, italienischen Weinbergen "Brunello di Montalcino" ein vollständiges Skelett eines Wales entdeckt, welches fünf Millionen Jahre alt ist.

Schon im Januar hatten die Forscher einen ersten Wirbelknochen des Zehn-Meter-Wales ausgegraben. Mittlerweile ist aber das komplette Skelett freigelegt worden.

Erst vor wenigen Jahren wurden in einer benachbarten Region das Skelett eines Delfins sowie Muscheln gefunden. Die Fundstücke stammen aus der Zeit, als die Toskana noch unter Wasser stand.


WebReporter: mhacker
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Jahr, Entdeckung, Wal, Skelett, Weinberg
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent der Krebszellen im Körper töten
Forschung: Aus Geflügelkot kann Kunstkohle hergestellt werden
Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.03.2007 22:05 Uhr von mcmurdock
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Warum verbreitest du hier solche Lügen?
Mehrere Millionen Jahre alt, lachhaft! Dabei weiß doch jeder normal denkende Kreationist, daß die Erde nur 6000-10000 Jahre alt sein kann.
Wie kann man nur die offensichtlichen Fakten so verdrehen? Frechheit!
6000 Jahre basta. Wenn nicht freß ich ´nen Besen. Nein besser - die ganze Arche Noah ;)

So, genug gespammt.
Kommentar ansehen
22.03.2007 12:35 Uhr von superbulle75
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mcmurdock: Und was macht ein komplettes Skelett eines Meeresbewohners auf einem Berg? Wenn die Erde erst 6000 Jahre alt ist und alle Lebewesen so seitdem auf dieser Erde leben, dann dürfte sich ja auch die Oberfläche kaum bis gar nicht verändert haben, oder?

Oder aber der Wal hat es nicht rechtzeitig bis zur Achre Noah geschafft. Wobei, warum sollte es in die Arche schaffen, es hätte ja die große Sintflut "durchschwimmen" können?

;)
Kommentar ansehen
22.03.2007 14:40 Uhr von ottonilli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hört auf zu spammen: Ich finde es schon interessant, Meeresbewohner in Gebirgen zu finden. Ich selbst lebe in der Nähe des Harzes, und dort kann man teilweise auch alte Anemoniten etc. finden.
Kommentar ansehen
22.03.2007 15:26 Uhr von delauer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mcmurdock: Dann gib mal bitte eine seriöse Quelle, wo steht, dass die Erde erst 6000 Jahre alt ist.
Im Biologieunterricht hab ich gelernt, dass es die Erde schon ein paar Jährchen länger gibt! ;-)
Kannst mir die Quelle auch gerne per PN schicken!
Kommentar ansehen
22.03.2007 18:18 Uhr von mcmurdock
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sorry Leute! Es wurde wohl nicht deutlich, das ich das Gegenteil meinte. Natürlich glaube ich nicht an diesen Kreationistenunsinn. So wenig wie an Chemtrails & co ;)
Kommentar ansehen
22.03.2007 18:30 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ ottonilli: Du musst dich schon entscheiden:

Entweder (See)Anemonen oder - was sehr viel wahrscheinlicher das gesuchte Wort ist - Ammoniten.

"Anemoniten" gibt´s nicht ;-)
Kommentar ansehen
26.03.2007 20:51 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hady: "Anemoniten" gefällt mir aber als Wort. Könnte man vielleicht aufheben für die nächste Entdeckung in der Pflanzenwelt.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Steht der Transfer von Sandro Wagner zum FC Bayern auf der Kippe?
24 Jahre nach Mord an Prostituierter in Augsburg: Tatverdächtiger gefasst
Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent der Krebszellen im Körper töten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?