21.03.07 18:43 Uhr
 1.857
 

USA: 60 Mio. Dosen Tierfutter von 100 verschiedenen Marken zurückgezogen

Wie die "New York Times" berichtet, steht der Weizenbestandteil Gluten in Verdacht, Schuld an dem Tod von 14 Hunden und Katzen zu sein.

Gluten ist ein Bestandteil, der in Tierfutter aus Dosen vorkommt. Nun wurden 60 Millionen Dosen Tierfutter zurückgezogen, betroffen sind über 100 Markennamen.

Laut Aussage des Direktors der veterinärmedizinischen Abteilung der FDA wird mit noch mehr toten Haustieren gerechnet.


WebReporter: grony
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: USA, 100, Marke
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: 12-Jähriger stirbt beim Schwimmunterricht
Berlin: Sicherheitsprobleme bei Computern im Gefängnis
Kultusministerkonferenz für Schüleraustausch zwischen Ost- und Westdeutschland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.03.2007 19:38 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und was passiert mit den 60 Mio Dosen?
Kommentar ansehen
21.03.2007 19:50 Uhr von Enryu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die kriegen: die kriegen die obdachlosen in den staaten
ich find das immer echt traurig,wenn die da mit schuildern stehen,wo steht,dass sie auch hundefutter essen würdne
*keine ironie kein witz*
Kommentar ansehen
21.03.2007 19:54 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Enryu: Nunja, die Qualität ist gar nicht mal schlecht! Gibt sogar irgendwo ein Restaurant, die offiziell Hundefutter anbieten. Inoffiziell natürlich in jedem China-Imbiss! ;)
Kommentar ansehen
21.03.2007 19:59 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
KA2: ist sehr mangelhaft geschrieben, da Gluten einen Bestandteil des Weizens sind. Wird auch in der Quelle richtig erklärt. Dies geht in KA 2 komplett unter.
Kommentar ansehen
21.03.2007 23:44 Uhr von shorty2k5
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: ist doch egal, gibt immer noch genug Perverse die ihre Hunde mit Chappi mit einem Petersilieblatt drauf füttern und sie in 500$ teure Anzüge stecken während woanders auf der Welt die Menschen nix zu beißen haben.

Traurig aber wahr....
Kommentar ansehen
22.03.2007 10:19 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ shorty2k5: Und wenn der "Perverse" seinen Hund nicht mit Chappi füttern würde, hätten die kleinen Kinder in Afrika genug zu essen? So funktioniert die Welt nicht!

btw: Die Petersilie ist eher für die Katz!
Kommentar ansehen
22.03.2007 13:40 Uhr von cosmicbandito
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Off Topic: @shorty2k5 da muss ich hady beipflichten, soweit ich weiß gibt es sogar einen Überschuss an Nahrungsmitteln, ob ich da jetzt meinen Hund mit Chappy oder Resten aus der Küche fütter dürfte nicht sehr ausschlaggebend sein.
Kommentar ansehen
22.03.2007 18:24 Uhr von galgo espagnol
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gluten ist KEIN giftstoff, es gibt aber auch: menschen,die allergisch drauf reagieren....

http://www.netdoktor.at/...
wusste bisher nur,dass man hunden keine schokolade geben soll, weil sie davon angeblich blind werden.
Kommentar ansehen
23.03.2007 11:04 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@galgo espagnol: Was Menschen gut tut, muss nicht Hunden gut tun.

Wir Menschen denken nur immer es ist so.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?