21.03.07 18:34 Uhr
 1.131
 

Mogadischu: Totenschändung durch mutmaßliche Islamisten

In der Hauptstadt von Somalia sind nach Zeugenaussagen mindestens acht Personen getötet worden. Nach Angaben der Agentur Reuters sind dabei zwei tote Soldaten durch die Stadt gezogen und geschändet worden. Die Leichen wurden anschließend verbrannt.

Die Ereignisse erinnern an den Abschuss eines Hubschraubers im Jahr 1993. Damals wurden ebenfalls tote US-Soldaten durch Mogadischu geschleift. Die weltweite Empörung führte damals zum Abzug der Friedenstruppen aus den USA und der UN.

Ein Ende der Gewalt am Horn von Afrika ist nicht abzusehen. Nachdem Äthiopien seine Unterstützungstruppen aus Somalia zurückgezogen hat, soll nunmehr eine 8.000 Mann starke Friedenstruppe der Afrikanischen Union (AU) die Sicherheit gewährleisten.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Islam, Islamist
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: 46 Prozent der Amerikaner sind für einen Krieg gegen Nordkorea
Niedersachsen-Wahl: AfD erklärt schwaches Ergebnis mit internen Streitereien
Russland liefert radikalislamischer Taliban in Afghanistan wohl Diesel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.03.2007 17:19 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ob und wann dieses von Bürgerkriegen zerrissene Land, wieder zur Normalität zurückfinden wird, ist nicht vorhersehbar.
Kommentar ansehen
21.03.2007 19:00 Uhr von aleksv
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
1973?
Kommentar ansehen
21.03.2007 19:01 Uhr von Ollie1982
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
1993: nicht 1973.
Kommentar ansehen
21.03.2007 19:51 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und "Die weltweite Empörung führte damals zum Abzug der Friedenstruppen aus den USA und der UN."

Die Truppen wurden nicht aus den USA und der UN abgeszogen ...
Kommentar ansehen
21.03.2007 20:46 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
>Berichtigung des Autors<: Der Absturz des Hubschraubers war 1993 (Tippfehler) und es wäre richtig :
...zum Abzug der Friedenstruppen von UN und USA

Bitte um Vergebung.
Kommentar ansehen
21.03.2007 22:26 Uhr von denksport
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Quelle lesen: Hätte ich die Quelle nicht gelesen würde ich immer noch rätseln, welche Nationalität die Soldaten haben und inwieweit da jetzt schon UN-Soldaten oder womöglich deutsche Soldaten sich in Somalia befinden. Aber ansonsten schon ganz nett zu lesen.
Kommentar ansehen
21.03.2007 22:53 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
1 Punkt Und zwar für das vom Autor an den Haaren herbeigezogene Reizwort ´Islamisten´.
Das steht nicht in der Quelle und ist auch vom Zusammenhang her völliger Blödsinn.
Kommentar ansehen
22.03.2007 00:13 Uhr von denksport
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
shadow: copy und paste aus Quelle:
"Die Regierung schreibt die Attacken aufständischen Islamisten zu. Die Islamisten waren zum Jahreswechsel von den von Äthiopien unterstützten Regierungstruppen vertrieben worden."
Kommentar ansehen
22.03.2007 00:35 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*hm* Doppelmoral ?!? Wenn Islamisten tote US-Soldaten schänden und somit Leichenschändung betreiben ist das ein Frevel und weil sich die Welt darüber empörte zogen die UN-/US-Truppen ab.

Wenn aber deutsche Soldaten in Afghanistan die Leichen, bzw. knöchernen Überreste von Leichen schänden gibt das ein kurzes Raunen in der Bevölkerung und nichts weiter passiert.


NEIN, ich sympathisiere nicht mit diesem Individuun nur weil ich aufzeige wie vielseitig die Sichtweise der Nationen bei dieser Sache ist, aber es ist schon eine Farce zu sehen das die Tat begangen von Islamisten die Menschen mehr stört, als wenn deren eigene Mitmenschen Leichen schänden !
Kommentar ansehen
22.03.2007 00:35 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@denksport: notiz an mich: gründlicher lesen :)
dann ist es wohl eher politische propaganda um auf den "islamistische terroristen sind das pure böse"-zug aufzuspringen.
treffen in somalia überhaupt verschiedene glaubensrichtungen aufeinander?

falls ein mod hier vorbeikommt: die 1 in der bewertung bitte in eine 6 umwandeln.
Kommentar ansehen
22.03.2007 00:39 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jesse_james: es ist ein kleiner aber feiner unterschied ob man die zur schändung benötigten leichen vorher selber ´produziert´ und ob es aus hass oder aus purer dummheit passiert...
Kommentar ansehen
22.03.2007 18:14 Uhr von denksport
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jesse james: keine Sorge, diese Nachricht wird noch weniger Wirbel verursachen und noch schneller vergessen sein, als die Fotos der deutsche Soldaten in Afghanistan. Ausser vielleicht in der arabischen Welt, da werden wahrscheinlich noch in 10 Jahren Propagandavideos mit diesen Fotos angefertigt....

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?