21.03.07 10:22 Uhr
 274
 

DNA-Test muss Vaterschaftsstreit um Anna Nicole Smiths Töchterchen klären

Im Vaterschaftsstreit um Anna Nicole Smiths Töchterchen Dannielynn muss nun ein DNA-Test helfen, da mindestens drei Männer erklärten der Vater zu sein.

Sollte Anna Nicole Smith die Millionen zugesprochen bekommen, um die sie seit Jahren klagte, könnte ihre sechs Monate alte Tochter die Millionen erben.

Das ehemalige Model starb aus ungeklärter Ursache am 8. Februar im Alter von 39 Jahren.


WebReporter: grony
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Test, Vater, DNA, Anna Nicole Smith
Quelle: www.szon.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.03.2007 10:28 Uhr von kleiner erdbär
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na, zeit wirds, dass das endlich mal geklärt wird - damit die aasgeier endlich mal aufhören über dem armen kind zu kreisen!!!

man kann für die kleine nur hoffen, dass der erzeuger - wer auch immer das ist - sich um ihrer selbst willen um sie kümmert...und nicht nur wegen ihrem kontostand!!!!!
Kommentar ansehen
21.03.2007 10:40 Uhr von mzbuffy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich hoffe: ja noch immer das keiner von denen der Vater ist.
Wäre echt am besten für die Kleine.
Kommentar ansehen
21.03.2007 10:53 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alles andere wäre Unfug: Das ganze Gezerre um die Kleine ist doch wirklich traurig und ein DNA-Test die einzige Möglichkeit, den wahren Erzeuger zu ermitteln.

Allerdings teile ich die Auffassung von mzbuffy, dass es für das Kind am besten wäre, wenn keiner der Spinner der Papa ist.
Kommentar ansehen
21.03.2007 11:24 Uhr von SuperSonicBlue
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es wundert mich ja wirklich, dass sich nicht noch mehr vermeintliche Väter für das eventuell zu erwartende Vermögen ... ähm ... für das Baby (natürlich!!!!) gefunden haben.

Ist doch äußerst interessant, wie parallel zum Kontostand auch die Vaterliebe und somit das Interesse am Kind wächst ...

Einzig Leidtragender ist (wie so oft) das arme Baby, das zum finanziellen ´Spielball´ wird ...
Kommentar ansehen
21.03.2007 11:31 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie lange brauchen die denn, um diesen Test durchzuführen?
Kommentar ansehen
21.03.2007 12:02 Uhr von kleiner erdbär
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@wirtinggale: gehts noch??? "So lange Frauen sich nicht im Zaum halten können..."
"Früher wären solche Frauen gesellschaftlich untragbar..."

hallo??? was bistn du für einer??? sittenwächter vom dienst oder was???
du redest gequirlte sch****!!!!!!
es war zu allen zeiten so, dass männer UND frauen fremdgegangen sind...ob das schön ist oder nicht ist eine andere sache, aber es diente SCHON IN DER STEINZEIT den männern zur möglichst breiten streuung ihrer gene und den frauen zu möglichst gutem genetischen material für den nachwuchs...
...btw, auch bei vielen tierarten ist das "üblich"...

und woher weißt du eigentlich so genau, dass diese männer alle infrage kommen für die vaterschaft von dem smith-baby - und nich nur die fresse aufreissen, um an die kohle zu kommen??? warst du dabei, oder wie???

und auch bei vielen eltern, die nen test machen, gab es zb nen partnerwechsel (alte beziehung vorbei, neue angefangen), so dass dann beide für die vaterschaft infrage kommen oder ähnliche ungünstige konstellationen...

sicherlich ist es nicht ok, einem mann ein kind "unterzuschieben", und dafür ist ein test auf jeden fall sinnvoll und notwendig und sollte keinem verwehrt sein - aber das frauenbild, dass du hier propagierst, stellt dich in die gleiche ecke mit katholischen und islamischen sittenwächtern...vielleicht möchtest du da ja stehen, aber ich find deine aussagen völligst unqualifiziert - um nicht zu sagen dumm!!!
Kommentar ansehen
21.03.2007 12:37 Uhr von kleiner erdbär
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@writinggale: sososo...mit solchen wie mir....du scheinst mich ja gut zu kennen - interessant!!!

schade, dass du meinen letzten absatz offenbar nicht gelesen hast, sonst hättest du gemerkt, dass ich es durchaus sch**** finde, jemandem ein kind unterzuschieben - schon allein deshalb, weil das kind ein recht darauf hat, seinen erzeuger zu kennen.....
und ich bin auch - falls du das ebenfalls nicht verstanden hast - ein großer befürworter von dna-tests...und zwar für jeden, der das machen möchte und auch jederzeit vor gericht verwendbar, OHNE dass man erst nen begründeten verdacht gehabt haben müsste...

aber sag mir doch mal, was soll denn dein: "Mit Deiner Meinung wirst Du ja im Leben noch einiges zu erwarten haben." bedeuten??? ...nur weil ich der meinung bin, dass es eine unverschämtheit ist, allen frauen zu unterstellen, dass sie irgendjemandem ein kind unterschieben wollen???
mach dir mal keine sorgen um mich und mein leben...ich bin keine 15 mehr und ich weiß, was ich schreibe...und ich habe auch ein kind, von dem ich zu 100% weiß, wer sein vater ist, da ich diesen mann in 5 jahren beziehung NIE betrogen habe...

also, tu der welt nen gefallen, und behalte doch einfach deine frauenfeindlichen pauschalisierungen für dich, ja?!
Kommentar ansehen
21.03.2007 12:43 Uhr von Davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eben jimyp: was dauert die Scheiße so lange???

hätte gedacht -

potentielle Väter vorladen -
Blut abzapfen -
DNS-Vergleich -

fertig

was zum Teufel haben die die ganze Zeit gemacht????

Vermutlich gar nix.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?