20.03.07 19:09 Uhr
 598
 

Antarktis: Fallschirmsprung von drei Spaniern bei minus 70 Grad Celsius

Einen neuen Rekord haben drei begeisterte Fallschirmspringer in der Antarktis aufgestellt. Denn sie sind bei minus 70 Grad Celsius aus über 4.114 Metern abgesprungen.

Sie haben schon seit dem fünften März auf die passende Chance gewartet, da die Wetterverhältnisse am Anfang nicht ideal waren. Das Flugzeug konnte wegen der Kälte nur maximal vier Stunden fliegen.

Álvaro Bultó, einer der Springer, sagte danach: "Dieser Ausblick war einmalig, so etwas Beeindruckendes habe ich noch nie in meinem Leben gesehen."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ringella
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Antarktis, Grad, Fallschirm
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Uni Hamburg veröffentlicht Verhaltenskodex zur Religionsausübung
NRW: Rettungskräftegroßeinsatz - Festzelt wegen Stinkbombe geräumt
Kurzes Glück: Bräutigam verbringt Hochzeitsnacht in Zelle

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.03.2007 19:03 Uhr von ringella
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich könnte mir etwas schöneres vorstellen als bei Minus 70 Grad über der Antarktis mit dem Fallschirm abzuspringen. Aber dennoch hohe Anerkennung.
Kommentar ansehen
20.03.2007 19:25 Uhr von Yuno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
geht das überhaupt noch`´`? Die fallen doch bestimmt als Eis-Klumpen runter.

Bei minus 70° springen...bei 300 km/h sinds dann bestimmt -130°..
unvorstellbar "Crank"..

Mfg YUno
Kommentar ansehen
20.03.2007 19:33 Uhr von ärn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: dass nenn ich doch mal ....eiskalte Leidenschaft :-D
Kommentar ansehen
20.03.2007 19:57 Uhr von SLASH90
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Halo? Ich vermute das war n Halo jump oder? bei den temperaturen fällts atmen ja so schon schwer

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?