20.03.07 18:14 Uhr
 657
 

Forscher fanden Fäkalkeime in bayrischen Kinderbetten - Neues Antiallergikum?

An der Berliner Charité bekämpfen die Ärzte Allergien mit einer neuen Impfmethode. Dabei werden Teile von Bakterien, die normalerweise in Fäkalien zu finden sind, als Schluckimpfung verabreicht. Die Substanz wurde an 600 Babys getestet.

Dabei sollen die Babys immun gegen verschiedene Arten von Allergenen werden. Dazu gehören Allergien gegen Katzenhaare und Haselnuss sowie Heuschnupfen. In Kinderbetten in Bayern wurden große Mengen dieser Bakterien gefunden.

Das brachte die Forscher auf die Spur. Dieses Endotoxin soll die Ursache dafür sein, dass bestimmte Menschen unempfindlich gegen Allergien sind. Die Ärzte sind aufgrund der bisher vorliegenden Ergebnisse sehr optimistisch.


WebReporter: misnia
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Kind, Forscher
Quelle: www.tagesspiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.03.2007 18:01 Uhr von misnia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fäkalien in bayrischen Betten, wenn da mal nicht ein ganzes Volk aufschreit. Ich denke Zufall, auch in den anderen Bundesländern wären die Forscher fündig geworden. Zur falschen Zeit am falschen Ort !
Kommentar ansehen
20.03.2007 18:32 Uhr von Beta-Tester
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommen sicher nicht durch: Es wird noch ein Gesetz kommen, das so was verbietet. Die Regierung verbietet das wegen der Pharma-Lobby, die mit Athma-Spray und so Geld macht. </ironie>

Find ich gut, dass es bald weniger Allergien gibt.
Kommentar ansehen
20.03.2007 18:35 Uhr von förmchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe einen Bericht darüber im Fernsehen: gesehen.
Dabei ging es primär darum, dass "Land"-Kinder wesentlich weniger von Allergien betroffen sind als Stadtkinder. Diesen Umstand hat man genauer untersucht und ist dabei auf diese speziellen Fäkalkeime gestoßen.

LG
Kommentar ansehen
20.03.2007 19:39 Uhr von DaKarl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gibt es denn in Bayern denn weniger Allergien als anderswo? Oder in welchem Zusammenhang steht Bayern sonst damit?
Kommentar ansehen
20.03.2007 19:54 Uhr von misnia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ DaKarl: Ich denke, im ländlichen Raum, wo auf Bauernhöfen etc. die Menschen mehr mit der Natur in Verbindung kommen, kann es sein, das dadurch die Allergien weniger vorkommen, als in cleanen Stadtwohnungen, wo peinlich genau versucht wird, alles wegzusaugen und zu wischen. Bayern hätte auch Hessen sein können, Zufall, denke ich, wie in meiner Meinung zu meiner News beschrieben.
Kommentar ansehen
21.03.2007 10:16 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und die Moral? Esst mehr Scheiße! Das ist gesund! ;-)
Leckere Vorstellung aber im Grunde ist das wohl wie ne natürlich Impfung. Das stärkt und trainiert die körpereigene Abwehr.
Kommentar ansehen
21.03.2007 13:24 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In Bayern wird eh und jeh geschissen bis zum geht nicht mehr... :D

mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
21.03.2007 14:09 Uhr von Beta-Tester
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hady: Was meinste, aus was Schokolade ist
Das essen wir ja auch LOL
Kommentar ansehen
21.03.2007 22:38 Uhr von AndiButz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schade: kommt zu spät für mich.
aber das ist ne gute sache denn so ne allergie is verdammt ätzend.
Kommentar ansehen
22.03.2007 17:55 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sowas: ähnliches gibts schon lange in Apotheken zu kaufen.
Nennt sich Symbioflor und besteht genau aus solchen Keimen...schmeckt auch so..lol. Soll angeblich das Immunsystem verbessern..*g*
Kommentar ansehen
22.03.2007 18:45 Uhr von galgo espagnol
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die bakterienstämme für probiotisches joghurt: sollen ursprünglich auch aus dem klärwerk
stammen .

die überschrift finde ich etwas sinnentleert :-)
Kommentar ansehen
24.03.2007 15:24 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bisher wurde ich: von Allergien jedweglicher Art verschont.
Aber für Forschung habe ich immer offene Ohren.
Niemand weiss ja, was sonst noch auf uns zukommt.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundeskriminalamt: 50 Prozent der Gefährder als nicht so Gefährlich eingestuft
TV-Chef bot heutiger Königin Letizia einen Journalisten-Job gegen Sex an
Beverly Hills 90210-Star Jason Priestley verpasste Harvey Weinstein Faustschlag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?