20.03.07 18:02 Uhr
 351
 

War Ex-Senator Kennedy Mitschuld am Selbstmord von Marylin Monroe?

Wie das Online-Magazin "femalefirst.com" berichtet, soll es neue Hinweise zum Selbstmord von Marylin Monroe geben. Danach soll der Bruder von J. F. Kennedy, Robert Kennedy, eine Affäre mit der Schauspielerin gehabt haben.

Um eine Öffentlichmachung dieser Liaison zu verhindern, soll der ehemalige Senator Kennedy an einem Selbstmord-Komplott beteiligt gewesen sein. Die Monroe hatte bis zu ihrem Tod mehrfach versucht, mit Schlaftabletten einen Suizid zu begehen.

Diese wurden allerdings immer wieder rechtzeitig aus ihrem Magen gepumpt. Vor ihrem Tod 1962 soll man der Schauspielerin absichtlich eine überhöhte Dosis Schlaftabletten verschrieben haben. Kennedy war angeblich eingeweiht, so "femalefirst.com".


WebReporter: Blue Times
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Selbstmord, Senat, Senator, Mitschuld
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brigitte Bardot findet #MeToo-Bewegung "scheinheilig und lächerlich"
Schauspieler Chris Pratt empört mit Geständnis, Lammfleisch zu lieben
Einlass nur für Frauen bei kommender K.I.Z.-Tour

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.03.2007 18:41 Uhr von förmchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dieses "Gerücht" ist doch nicht neu. Seit M. Monroes Selbstmord munkelt man, dass die Kennedy-Brüder darin verwickelt waren.
Kommentar ansehen
20.03.2007 18:48 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich will nix sagen: aber das was da behauptet wird ist sogar Teil der ersten Dokumentation über Miss Monroe und die ist immerhin 30 Jahre alt. Wo sind denn die Neuigkeiten, die der Autor in KA 1 ankündigt?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brigitte Bardot findet #MeToo-Bewegung "scheinheilig und lächerlich"
AfD: Abgeordneter Ludwig Flocken wegen Hetze gegen Islam ausgeschlossen
Schauspieler Chris Pratt empört mit Geständnis, Lammfleisch zu lieben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?