20.03.07 15:09 Uhr
 1.814
 

Afghanistan: Italienische Geisel beschreibt, wie sein Fahrer geköpft wurde

Der in Afghanistan entführte und mittlerweile freigelassene italienische Journalist Daniele Mastrogiacomo hat beschrieben, wie die Entführer seinen Fahrer geköpft haben.

Demzufolge soll ein Talibanführer zuvor das Todesurteil gesprochen haben. Der Talibanführer begründete dies im Zusammenhang mit dem Islam. Anschließend hätten vier Männer den Fahrer getötet und geköpft. Den Leichnam hat man in einen Fluss geworfen.

Der Journalist soll am heutigen Dienstag nach Kabul reisen. Angehörige des Fahrers Sjed Agha forderten zuvor Aussagen über dessen Tod. Einzelheiten über die Freilassung des Journalisten wurden nicht bekannt, Lösegeld soll nicht gezahlt worden sein.


WebReporter: AMIO
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Italien, Afghanistan, Fahrer, Geisel
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hannover: Kurdische Demonstranten legen sich mit türkischen Fluggästen an
Oldenburg: Ex-Pfleger wegen 97 Morden angeklagt
China: Vater wirft eigenes Baby in den Müll

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.03.2007 15:36 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sorry, aber: "getötet und geköpft" - ist das nicht ´n bisschen viel auf einmal?
Kommentar ansehen
20.03.2007 15:39 Uhr von Faibel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@garviel: "getötet und geköpft"

das ist doch machbar, umgedreht sieht es schon schwieriger aus.

lg
Kommentar ansehen
20.03.2007 15:50 Uhr von Whitechariot
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Garviel: Der Leichnam wurde nach der Tötung enthauptet...
Kommentar ansehen
20.03.2007 15:56 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Whitechariot: Hab ich mir schon gedacht... dann sollte ich eigentlich noch eine schlechte Bewertung wegen reißerischer Überschrift vergeben... ;-)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erster Fanbrief an Natalie Portman im Alter von 13 war "Vergewaltigungsfantasie"
Hannover: Kurdische Demonstranten legen sich mit türkischen Fluggästen an
Oldenburg: Ex-Pfleger wegen 97 Morden angeklagt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?