20.03.07 11:36 Uhr
 468
 

Südösterreich: Stromausfall und Verkehrschaos wegen Schnee

In der Nacht zum Dienstag wurde Südösterreich von einem Schneechaos heimgesucht. Ein Stromausfall und gesperrte Verkehrswege waren die Folge.

Vor allem das Bundesland Kärnten war stark betroffen. Tausende Menschen steckten hier auf Autobahnen fest. Rettungsdienste brachten Tee und Decken zu den Autos.

Durch den starken Schneefall waren auch 40.000 Haushalte von der Stromversorgung abgeschnitten. Positiv war das Schneechaos nur für die Schüler, die konnten am heutigen Dienstagmorgen zu Hause bleiben.


WebReporter: Blue Times
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verkehr, Strom, Schnee, Stromausfall
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Zwölfjähriger als Messerstecher vom Hauptbahnhof ermittelt
Cottbus: schon wieder Messerangriff am Einkaufszentrum
"Police Academy"-Regisseur Hugh Wilson im Alter von 74 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.03.2007 11:32 Uhr von Blue Times
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hatte bisher das Glück, noch nie wegen Schnee auf einer Autobahn feststecken zu müssen. Aber eins steht fest: Auch wir sollten nicht zu früh die Winterreifen runterziehen.
Kommentar ansehen
20.03.2007 15:37 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Matthias1979: Man könnte meinen, du selbst hättest noch nie in deinem Leben echten Schneefall erlebt... Sollen die Räumfahrzeuge deiner Meinung nach mit 200 durchs Land sausen, oder wie?
Kommentar ansehen
20.03.2007 20:44 Uhr von Nasa01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Garviel: er hat anscheinend noch nie "richtigen" Schneefall erlebt.
Da kommst du auch mit dem Räumfahrzeug nicht mehr durch.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Zwölfjähriger als Messerstecher vom Hauptbahnhof ermittelt
Cottbus: schon wieder Messerangriff am Einkaufszentrum
Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?